Externe Abwasserleitung: Arten und Regeln der Installation

Kanalisationsrohre für Außenabwasser - eines der wichtigsten Elemente des gesamten Entwässerungssystems zu Hause. Die Haltbarkeit der Konstruktion hängt weitgehend von der Qualität der Rohre und ihrer ordnungsgemäßen Installation ab.

Strukturell sind Kanalisationssysteme in externe und interne unterteilt. Das externe Netzwerk beginnt mit der Einleitung von Abwasser aus dem Gebäude und endet am Ort der Einleitung von gereinigtem Abwasser. Das externe Abwasserrohr ist für die Beseitigung der Abflüsse außerhalb der Häuser, der Industriebetriebe, des Standorts, der Besiedlung oder der Einleitung in die Behandlungsanlagen bestimmt.

Mit Hilfe eines externen Kanalnetzes werden Abwässer entweder zu einer Reinigungsstelle - zu einer Klärgrube oder einer tiefen biologischen Behandlungsstation - transportiert oder in ein zentralisiertes System geleitet.

Es wird empfohlen, externe Abwasserrohre mit einer Neigung in Richtung der Einleitung von Abwasser zu verlegen. In Kläranlagen werden Abwässer soweit desinfiziert und gereinigt, dass sie ohne Umweltbelastung in ein externes Reservoir abgelassen werden können.

Das Außensystem kann auf verschiedene Arten angeordnet werden:

  • Wenn das Schema in Ordnung ist, werden sowohl Haushalts- als auch Regenabflüsse in den Kollektor abgegeben.
  • Wenn ein separates Abwassersystem für Fäkalien und Regenwasser verschiedene Sammler anordnet.
  • Im Fall eines halbseparaten Abwassersystems erfolgt eine getrennte Sammlung von Haushalts- und Regenwasserströmen, gefolgt von der Einleitung in einen einzigen Abwasserkanal.

Die Regenwasserkanalisation dient zum Ableiten von Regen und Schmelzen von Wasser aus dem Fundament des Gebäudes. Wenn wir die Wasserabflussvorrichtung aus dem Haus vernachlässigen, wird das Fundament des Gebäudes ständig dem Wasser ausgesetzt sein. Wasser, das das Fundament allmählich untergräbt, kann zu seiner Zerstörung führen.

Es gibt zwei Systeme zur Organisation des Regenwasserkanalsystems: offen und geschlossen. Das effektive Funktionieren des externen Abwassersystems wird durch die Qualität aller seiner Komponenten bestimmt - Pipelines, Kläranlagen, Entwässerungsbrunnen und Felder.

Auswahl von Komponenten des externen Kanalnetzes

Die Art der Kläranlage, die Art der Einleitung des gereinigten Abwassers, die externen Abwasserleitungen, verschiedene Zusatzeinrichtungen werden in Abhängigkeit von folgenden Faktoren ausgewählt:

  • die Entfernung von der Ableitung von Abwässern aus dem Haus bis zur Einleitung von bereits behandeltem Abwasser;
  • Grundwasserhöhen;
  • Bodeneigenschaften der Website;
  • die Menge an erzeugtem Abfall.

Für den Transport von Abwasser von der Freisetzung vom Gebäude zur Deponie wird ein Abwasserrohr für Außenarbeiten verwendet, das aus den folgenden Materialien besteht: Polypropylen (PP), Polyvinylchlorid (PVC), Metall-Kunststoff, Polyethylen, Polybutylen.

Bei geschlossenen Regenwasserkanalsystemen, die immer drucklos sind und nur Flüssigkeiten mit einer Temperatur entsprechend der Umgebungstemperatur übertragen, werden die Anforderungen an die Beständigkeit der Rohre gegen Innendruck und thermische Stabilität nicht gestellt. Rohre für Außenarbeiten müssen jedoch, um dem Aufprall vom Boden standhalten zu können, eine starke äußere Oberfläche haben.

Kommunikationsarten für externe Kanalnetze

Roheisenabwasserrohre mit glockenförmiger Verbindung - die traditionelle Version der Vorrichtung der externen Kanalisation. Hochfestes Gusseisen, aus dem solche Rohre hergestellt sind, bietet eine hohe mechanische Festigkeit, thermische und chemische Beständigkeit von Entwässerungssystemen. Darüber hinaus sind ordnungsgemäß abgedichtete Schalldämpfer sehr langlebig und abgedichtet.

Der Nachteil von Eisenkommunikationen ist ihre beträchtliche Masse, die nicht erlaubt, eine solche Rohrleitung ohne den Gebrauch der Bauausrüstung zu bauen.

Gusseisenprodukte können auf Natriumböden nicht verwendet werden, da die Anwesenheit von Salzen zu einer schnellen Zerstörung dieses Materials führt.

Asbestzement-Kanalrohr für die externe Installation wird aus einer Mischung von Portlandzement und Asbestfaser hergestellt. Diese Produkte haben eine relativ geringe Masse und einen niedrigen Wärmeleitfähigkeitskoeffizienten, daher sind sie ein ziemlich populäres Material für die Vorrichtung von externen Entwässerungssystemen. Darüber hinaus behalten Asbest-Zement-Verbindungen für eine lange Zeit eine glatte innere Oberfläche, leicht zu bearbeiten. Ihr Hauptnachteil ist mechanische Zerbrechlichkeit.

Keramikrohre auf den Anwendungsbereich und Eigenschaften wurden zu einer Art Analog von Gussrohren. Im Vergleich zu Produkten aus Gusseisen haben keramische Verbindungen jedoch ein geringeres Gewicht und eine höhere Korrosionsbeständigkeit.

Die Hauptnachteile von keramischen Rohren sind ihre kurze Länge und Sprödigkeit. Keramische Pfeifen werden beim Kauf durch Hören auf ihre Oberfläche mit einem Hammer auf Unversehrtheit geprüft. Der Ton sollte klar und ohne Klappergeräusche sein.

Gegenwärtig ersetzen Kunststoff-Abwasserrohre für den externen Gebrauch erfolgreich traditionelle Materialien, die bisher weit verbreitet waren - Gusseisen, Asbestzement und Keramik.

Arten von Kunststoff-Kommunikationen für Abwasser im Freien

Für die Einrichtung von externen Kanalnetzen werden meistens die folgenden Arten von Kunststoffrohren verwendet.

PVC-Kanalrohr im Freien - Tech, leicht zu installierendes Material. Dank der Befestigungsgelenke sind diese Rohre mit dem Dichtungsring verbunden, was eine ausreichende Dichtheit des Systems gewährleistet. Für die Verlegung von PVC-Rohren benötigen Sie ein Werkzeug zum Ausheben, eine Säge zum Schneiden von Rohren in der Größe, eine Feile zum Herstellen von Fasen.

PVC-Rohre haben:

  • der niedrigste Wärmeausdehnungskoeffizient unter Polymeren,
  • relativ geringe Empfindlichkeit gegenüber Ultraviolett,
  • Beständigkeit gegen Chemikalien,
  • schwer entflammbar.

PVC-Außenabflussrohr aus hartem, nicht weichgemachtem Polyvinylchlorid ist eine verbreitete Variante eines externen Kanalnetzes.

Die Verwendung von Rohren aus Polypropylen, Polyethylen und ihren Derivaten mit einer geriffelten Außenwand ermöglichte die Beseitigung von Beschränkungen bei der Verwendung von Kunststoffrohrleitungen in Systemen, die unter Straßen oder anderen belasteten Abschnitten betrieben werden.

Zuvor wurde dieses Problem durch Verdicken der Wand von Rohren und deren Verlegung in Metallhülsen gelöst, nun wurde dieses Problem durch eine profilierte Doppelwand gelöst.

Das gewellte Außenrohr wird nach dem Verfahren des kontinuierlichen Coextrusions-Stanzens hergestellt. Diese Technologie ist wie folgt: Zwei unabhängige Systeme verfügen in der Ebene über ein Polymergranulat mit den gleichen Eigenschaften, aber einer anderen Farbe. Das Granulat wird dem Kopf zugeführt, der gleichzeitig die beiden Rohre auf einer gemeinsamen Achse moduliert. Das innere Rohr ist mit einer glatten Wand hergestellt, und eine Wellung ist an dem äußeren Rohr unter Verwendung einer speziellen Niederziehvorrichtung ausgebildet. Die Rohre werden im Prozess der Modellierung durch die Druckmethode miteinander verbunden.

An den Verbindungsstellen entsteht eine zweischichtige Wand, die auf molekularer Ebene verbunden ist. Die äußere Schicht des Rohres ist in bräunlich-orange Farbe gemalt, die innere - in grau.

Wellrohrleitung

Für die Verlegung von häuslichen externen Kanalnetzen sind vor allem externe Abwasserleitungen 110 erforderlich.

Vorbereitung von Gräben für die Verlegung von Rohren

Für die Installation von externen Kommunikationen für die Wasserentsorgung ist es notwendig, Gräben mit der obligatorischen Einhaltung der Grundregeln vorzubereiten.

Die Verlegung von externen Abwasserrohren erfolgt in Gräben, die bis zu einer Tiefe gegraben wurden, die den Wert des Bodenfrierens übersteigt. Wenn eine solche Vertiefung nicht möglich ist, wird das Rohr mit Mineralwolle oder polymeren Dämmstoffen isoliert.

Die Grabenbreite für ein Rohr mit einem Durchmesser von 110 mm beträgt 600 mm.

Die Rohrverlegung sollte in einem Graben mit einer vorgetrockneten Basis erfolgen. Je nach Art des Bodens, der Tiefe des Grabens und der Höhe des Grundwassers wird eine der Entwässerungsoptionen gewählt: horizontale Entwässerung, Oberflächenmethode, eine Methode zur statistischen Senkung der Grundwasserposition.

Ein sandiges oder ton-sandiges Kissen wird am Boden des Grabens platziert. Dieses Kissen hat zwei Funktionen: Wärmeisolierung und Stoßdämpfer.

Das Gefälle des externen Abwasserrohrs ist in Richtung des Abwasserkanals vorgesehen, während es ausreichend sein sollte, um den reibungslosen Ablauf des Abwassers zu gewährleisten. Die fehlende Neigung kann zu einem Verstopfen des Rohres führen.

Regeln für die Verlegung von PVC-Produkten für Außenabwässer

Bei der Verwendung von PVC-Muffenrohren müssen bei der Verlegung des externen Entwässerungssystems einige Grundregeln eingehalten werden:

  • Beim Verlegen einer PVC-Rohrleitung sollten Drehungen in der horizontalen Ebene im rechten Winkel vermieden werden. Falls erforderlich, drehen Sie die Geräte mit speziellen Adaptern, um die Rohre in Winkeln von 30 °, 45 °, 60 ° anzudocken. Eine solche Maßnahme verhindert die Bildung von Blockaden bei Kurven.
  • Für die Beseitigung von möglichen Blockaden in Kurven ordnen Sie spezielle Einsätze - Revisionen. Da die Rohre im Boden installiert sind, sind spezielle Brunnen zur Reinigung und Wartung der Pipeline angeordnet.

Für Regenwasserkanäle empfiehlt es sich, Schächte alle 13 m anzuordnen.

  • PVC-Rohr geschnittene Metallsäge oder Schleifer. Um eine bequeme Verbindung mit einer Datei vom Ende der Rohrfase aus zu ermöglichen. Um die Verbindung zu vereinfachen, wird die Verbindung mit einem speziellen Schmiermittel behandelt.
  • Um die Wärmedehnung des PVC-Rohres auszugleichen, ist zwischen den zu fügenden Elementen ein Montagespalt vorgesehen.
  • Um den Druck außerhalb des Rohres zu reduzieren, wird eine kleine Menge Erde eingefüllt, die sorgfältig verdichtet wird. Und erst danach wird der Rest des Bodens gegossen.

Der erschwingliche Preis von externen Abwasserrohren aus Polymerwerkstoffen in Kombination mit akzeptablen Leistungen macht sie zu einer würdigen Alternative zu Rohren aus Gusseisen, Asbestzement und Keramik.

Kanalisationsrohre für Außenabwässer: Überblick über die Arten + welche besser auszuwählen ist

Sind Sie besorgt über die Anordnung von internen Kommunikations- und Entwässerungssystemen außerhalb des Hauses? Zustimmen, es ist toll, wenn alle Vorteile der Zivilisation in einem Landhaus vorhanden sind, trotz seiner Abgelegenheit von der Metropole.

Aber für den Bau des Systems brauchen Sie Abwasserrohre für externe Abwässer, aber Sie wissen nicht, welche besser zu wählen ist?

Wir werden Ihnen sagen, welches Material für verschiedene Betriebsbedingungen geeignet ist - der Artikel beschreibt die Eigenschaften von Rohren aus bestehenden Materialien, die Vor- und Nachteile jeder Option.

Und auch die Bewertung der besten Hersteller von Kunststoff- und Gussrohrleitungen wird gegeben, Fotos mit dem Bild ihrer Produkte und Videoempfehlungen von Fachleuten auf der Anordnung von Abwasser werden ausgewählt.

Anforderungen für externe Pipelines

Externe Kanalnetze müssen unter schwierigen Bedingungen arbeiten. Erdverlegte Rohre sind gezwungen, das Gewicht des Bodens zu tragen, durch den sich Menschen bewegen können, und oft auch Autos.

Sie sind auch von Bodenwasser betroffen, was zu einer Verlagerung der Fugen führen kann, was zur Druckentlastung des Kanalnetzes führen kann.

Systeme müssen den statischen / dynamischen Auswirkungen von Abwasser, das durch Rohre transportiert wird, standhalten.

Deshalb werden besondere Anforderungen an die Elemente von externen Kanalnetzen gestellt. Rohre sollten solche Qualitäten haben wie:

  • Stärke und Steifheit;
  • die Fähigkeit, Temperaturschwankungen zu tolerieren, ohne die Arbeitseigenschaften zu verlieren;
  • Frostbeständigkeit;
  • Verschleißfestigkeit, lange Lebensdauer;
  • Beständigkeit gegenüber aggressiven chemischen Umgebungen.

Verschiedene Materialien (Polymere, Stahl, Gusseisen) können für die Herstellung von externen Abwassersystemen verwendet werden, aber alle müssen den oben genannten Faktoren entsprechen.

Es ist auch zu berücksichtigen, dass die Qualität der Rohrleitung nicht nur von den spezifischen Eigenschaften der Rohre beeinflusst wird, sondern auch von der Qualität der Installation und Installation des Systems.

Unterschiede zwischen externen und internen Abwasser

Rohre, die zum Verlegen von externen Systemen verwendet werden, unterscheiden sich erheblich von ihren Gegenstücken, die für die interne Kommunikation verwendet werden.

Charakteristische Merkmale sind:

  1. Farbe. Orange (rot) Farbe, die eine einfache Rohrerkennung ermöglicht, vermeidet daher unbeabsichtigte Schäden am Netzwerk während der Erdarbeiten.
  2. Wandstärke Für Teile für Außenabwässer ist dieser Parameter immer höher als für den Innenbereich (bei Verwendung von PVC-Systemen betragen diese Werte 3,2-3,4 mm gegenüber 2 mm), da die unter der Erde verlegte Rohrleitung schwere Lasten tragen muss.
  3. Material. Rote Rohre werden üblicherweise aus Materialien mit hoher Beständigkeit hergestellt (z. B. weichmacherfreies Polyvinylchlorid, das eine besondere Festigkeit aufweist).
  4. Hitzebeständigkeit. Aufgrund der erhöhten Dicke und Zuverlässigkeit der Wände sowie der Zugabe von speziell ausgewählten Komponenten ist die Wärmebeständigkeit von externen Systemen höher als die von internen Systemen.
  5. Lebensdauer Produkte der orange Farbe dienen in der Regel längerfristig als grau.
  6. Preisschild Die Kosten der Elemente für das externe Abwassersystem sind ungefähr 20% höher als für das interne.

Experten warnen vor der Unzulässigkeit der Verwendung von grauen Rohren für die Verlegung von Außenabwässern. Sie finden es schwierig, der erhöhten Belastung (besonders für lange Zeit) standzuhalten, was zu Ausbrüchen und Unfällen führen kann.

Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Materialien für die Herstellung von externen Abwassersystemen verwendet werden können.

Sorten von Kunststoffprodukten

Kanalisationsrohrsysteme erschienen vor nicht allzu langer Zeit, wurden jedoch weit verbreitet und verdrängten traditionelle Gegenstücke im Kernmarkt.

Solche Komponenten haben eine Reihe von unbestreitbaren Vorteilen:

  • geringes Gewicht, erleichtert den Transport, Lagerung, Dichtung;
  • glatte innere Oberfläche, die den reibungslosen Ablauf von Abflusswasser erleichtert und Sedimentation von Salzen und anderen Sedimenten verhindert. Aufgrund dieser Besonderheit werden bei richtiger Installation und Betrieb fast nie Blockaden in Kunststoffrohren gebildet;
  • Verschleißfestigkeit - Kunststoffrohre verrosten nicht, korrodieren nicht;
  • Betrieb - ähnliche Produkte haben eine ausreichende Lebensdauer, obwohl weniger als ihre gusseisernen Pendants (maximal 50 Jahre).

Meistens werden für die Herstellung von externen Abwasserkanälen Komponenten aus den folgenden Materialien verwendet.

Option # 1 - Polyvinylchlorid (PVC) -Rohre

Polyvinylchlorid (PVC) ist ein erschwinglicher populärer Kunststoff, der häufig zur Herstellung verschiedener Produkte verwendet wird, einschließlich Rohren für interne / externe Netzwerke.

Solche Komponenten werden besonders für Kanalsysteme empfohlen, die eine große Durchflussfläche erfordern (Kanal, Düker, Regenwasser).

Zu den bedeutendsten Nachteilen von PVC-Rohren gehören:

  • Empfindlichkeit gegenüber aggressiven Materialien. Wenn es geplant ist, Säuren und Öle durch solche Komponenten zu entfernen, ist es besser, spezielle PVC-U-Rohre mit speziellen Eigenschaften zu kaufen.
  • Temperaturdehnung des Materials. Wegen dieser Eigenschaft sind solche Teile für den Transport von heißen Flüssigkeiten (über 60 ° C) nicht geeignet.

PVC-Rohre haben die folgenden positiven Eigenschaften: gute Beständigkeit gegen mechanische Beanspruchung, hohe Festigkeit und UV-Beständigkeit, so dass solche Produkte für offene Bereiche geeignet sind.

Es gibt zwei Arten von PVC-Rohren:

  1. Druck, standhalten hohen Druck (

Wie wählen und verlegen Sie PVC-Rohre für Abwassersysteme im Außenbereich?

Kanalisationsrohre für externe Netze sind ein sehr wichtiges Element des Entwässerungssystems, auf dem Rohre für die Installation ausgewählt wurden, hängt von der Zuverlässigkeit und Dauerhaftigkeit der Kanalisation ab. Betrachten Sie die Eigenschaften der gebräuchlichsten Rohrtypen - PVC-Rohre für Außenabwässer sowie Gusseisen, Polyethylen und Polypropylen.

Bei der Herstellung von Kanalnetzen im Außenbereich ist es wichtig, die richtigen Materialien zu wählen. Die Hauptqualitäten, die Rohre haben müssen, die für die Verlegung auf der Straße geeignet sind:

  • Stärke;
  • Verschleißfestigkeit;
  • Beständigkeit gegen aggressive Mittel;
  • die Fähigkeit, Temperaturextreme zu tolerieren, sich nicht zu verformen und nicht in der Kälte zu brechen.

Arten von Rohren

Heute sind verschiedene externe Abwasserrohre auf dem Markt. Zu den beliebtesten Arten:

  • Gusseisen;
  • Kunststoff (PVC, Polyethylen, Polypropylen);
  • Keramik;
  • Asbestzement.

Tipp! Falls gewünscht, können andere Sorten auf dem Markt gefunden werden (z. B. Glas), jedoch muss in den meisten Fällen die Auswahl aus den oben genannten Punkten getroffen werden.

Aber die qualitativ hochwertigsten und langlebigsten externen Abwasserrohre werden nicht fehlerfrei funktionieren, wenn ihre Installation zu Fehlern führt. Daher ist es notwendig, nicht nur weise zu wählen, sondern sie auch korrekt zu montieren.

Kunststoffrohre

Alle oben genannten Sorten im privaten Bau werden sehr selten verwendet. Die meisten Entwickler bevorzugen Kunststoffrohre für Außenabwässer. Diese Option hat viele Vorteile, unter anderem:

  • Verfügbarkeit Einen relativ kleinen Preis haben.
  • Einfache Installation und Verarbeitung. Keine Notwendigkeit, ein professionelles Werkzeug zu verwenden, um Netzwerke zu sammeln.
  • Chemische Beständigkeit Sie werden leicht von verschiedenen korrosiven Umgebungen toleriert.
  • Haltbarkeit, Kunststoff Abwasser externen, vorbehaltlich der Qualität der Installation, wird mindestens ein halbes Jahrhundert dauern.

Kunststoffrohre, die für die Installation von externen Netzwerken geeignet sind, können aus verschiedenen Polymeren bestehen. Betrachten Sie die Eigenschaften der beliebtesten Materialien.

PVC-Rohre

Eine der profitabelsten Lösungen sind PVC-Abwasserrohre für Außenabwässer. Dieser Typ wird häufig für die Installation neuer Netzwerke und für den Austausch von abgenutzten Rohren beim Austausch alter Systeme verwendet.

Sie werden für den Transport jeglicher Art von Abfall (Haushalt, Industrie, Regenwasser) mit einer maximalen Temperatur von bis zu 60 Grad verwendet. Für die Verbindung wird eine glockenförmige Methode verwendet, die Dichtigkeit der Verbindung wird durch den Einbau von Gummimanschetten gewährleistet. Die Vorteile umfassen:

  • Frostbeständigkeit Sie knacken nicht, selbst wenn sie vollständig gefroren sind.
  • Geringes Gewicht. Wie auch andere Arten von Kunststoffrohren sind PVC-Abwassersysteme für den Außenbereich einfach zu installieren, ohne dass spezielle Geräte und Spezialwerkzeuge erforderlich sind.
  • 100% Korrosionsbeständigkeit.
  • Beständigkeit gegen Bildung von Ablagerungen auf Innenwänden.
  • Verschleißfestigkeit auch bei der Beförderung von Abwasser, das mit großen Mengen Sand gefüllt ist.

Nach der Steifigkeit von PVC-Rohren für Außenabwasser, sind in zwei Klassen unterteilt:

  • Klasse S - belastbar bis 8 kN / m2
  • Klasse N - hält einer Belastung von 4 kN / m2 stand.

Darüber hinaus sind sie in drei Arten unterteilt:

  • Die Lichtart wird zur Verlegung in Bereichen ohne Transportbelastung (unter Rasen, Gehwegen usw.) verwendet.
  • Der mittlere Typ ist für die Verlegung in verkehrsarmen Gebieten vorgesehen.
  • Der schwere Typ kann für die Verlegung unter Straßen und in Industriegebieten verwendet werden.

Um eine externe Rohrleitung zu schaffen, wird meistens ein PVC-Rohr von 250 mm für das externe Abwasser verwendet. Bei erhöhter Belastung kann ein PVC-Rohr von 315 mm oder 300 mm verwendet werden.

Wellrohre

Um die Festigkeit der Rohre zu erhöhen, werden sie gewellt und zweischichtig hergestellt. Für ihre Herstellung mit Polyvinylchlorid oder Niederdruckpolyethylen. Merkmale, die Wellrohre für Außenabwasser haben:

  • Erhöhte Steifigkeit.
  • Der Anschluss erfolgt über Gummimanschetten oder "Kaltverschweißung".
  • Verwendung ermöglicht geschlossen (mit Vorinstallation von Trays) und eine offene Version der Verlegung in Gräben.
  • Flexibilität Sie können ohne zusätzliche Verarbeitung gebogen werden, mit flexiblen Abwasserrohren ist es möglich, eine Pipeline von komplexer Konfiguration mit einem Minimum an Armaturen zu montieren.

Wellrohre haben zwei Schichten. Innen - glatt, um den reibungslosen Ablauf der Abläufe zu gewährleisten. Extern - steif, gewellt, bietet Widerstand gegen äußere Belastungen.

Die Nachteile, die PVC-Material aufweist, sind relativ niedrige Schmelzpunkte, das heißt, sie können nicht für die Installation von Warmwasser- und Heizungsrohren verwendet werden. Außerdem können sie nicht für die Installation einer Feuerleitung verwendet werden, da das darin enthaltene Wasser unter Druck steht.

Zusätzliche Details

Für den Einbau von Netzen werden neben Rohren auch Armaturen für Außenabwässer benötigt. Dazu gehören:

Die übrigen Elemente des externen Abwassersystems werden je nach Projekt für die Installation von Netzwerken verwendet

Installation von externen Kanalnetzen

  • Die Rohre, die die externen Netze bilden, werden in vorbereitete Gräben verlegt, die im Boden ausgegraben werden. Die Tiefe des Grabens hängt von den klimatischen Bedingungen im Baugebiet ab.
  • Rohre Schwerkraftablass sollte mit einer bestimmten Neigung gelegt werden.

Tipp! In der Regel empfiehlt es sich, in der mittleren Spur das Abwasser aus dem Haus in einer Tiefe von 0,5 Metern freizusetzen. Die weitere Verlegung erfolgt mit einem Gefälle von 1-2 cm pro Meter.

  • Am Boden des Grabens ist ein Kissen aus Schutt und Sand angeordnet, die Tiefe jeder Schicht beträgt 10-20 cm und dieses Kissen spielt die Rolle eines Stoßdämpfers. Schichten von Schutt und Sand sollten gut gestampft werden. Machen Sie ein Polsterkissen, vergessen Sie nicht die Notwendigkeit, eine bestimmte Steigung zu ertragen. Wenn die Steigung nicht ausreicht, ist die Pipeline oft verstopft.
  • Am Standort jeder Rohrleitung sowie alle 25 Meter des direkten Abschnitts muss ein Inspektionsbohrloch installiert werden.
  • Die externe Rohrleitung ist mit dem zentralen Kollektor oder der örtlichen Kläranlage - einer Klärgrube oder einer Sanierungsstation - verbunden.
  • Das Verfüllen der Pipeline beginnt mit einer Sandschicht. Diese Schicht sollte 10 cm über dem Rohr liegen. Sand auf jeder Seite sollte verdichtet werden, und direkt über dem Rohr Stampfen ausgeschlossen ist. Nach der Sandschicht können Sie den zuvor aus dem Graben entfernten Boden verlegen.

Bei der Auswahl von Rohren für externe Abwassernetze müssen daher die Eigenschaften verschiedener Proben untersucht werden, um unter den gegebenen Bedingungen auf der vorteilhaftesten Variante zu bleiben. Die Pfeifen abholend, muss man dafür sorgen, dass ihre Installation kompetent durchgeführt wurde. Wenn diese Bedingungen erfüllt sind, wird das gesammelte Abwassersystem reibungslos funktionieren und eine lange Zeit dauern.

Wie man ein Rohr für Außenabwasser wählt

Die Abwassersysteme von Privathäusern sind nicht nur interne, sondern auch externe Kommunikation, deren Zuverlässigkeit und Dauer direkt von der Qualität der Pipeline abhängt.

Aus diesem Grund achten die Besitzer besonders auf die Auswahl der Rohre für das externe Abwasser. Die Hersteller bieten den Kunden eine ziemlich breite Produktpalette an - Produkte aus Asbestzement, Keramik, Gusseisen, Polypropylen, Polyvinylchlorid und Polyethylen.

Jede der Arten von Abwässern in einem privaten Haus, Experten bemerken ihre Stärken und Schwächen. Der Unterschied wird auch in den Kosten der Rohre und den Eigenschaften ihres Betriebs beobachtet. Und das bedeutet, dass es keinen einzigen universellen Rat der Wahl gibt - die Produkte werden in Abhängigkeit von den spezifischen Anforderungen und Nutzungsbedingungen der Kanalisation ausgewählt.

Arten und Eigenschaften von Rohren

Schwierige klimatische Bedingungen und erhöhte Belastungen verursachen besondere Anforderungen an die Pipeline. Es muss mehrere technische Parameter gleichzeitig erfüllen:

  • ausreichende Stärke haben;
  • resistent gegen aggressive Umgebungen sein;
  • in der Lage plötzlichen Temperaturschwankungen standzuhalten (saisonale Temperaturschwankungen einschließlich);
  • hohe Verschleißfestigkeit haben;
  • in der Lage sein, dynamischen und statischen Belastungen standzuhalten (z. B. Bodendruck);
    Aufrechterhaltung der Integrität des Systems während einer möglichen Verlagerung des Bodens.

Von großer Bedeutung für die Eigentümer ist auch die Komplexität der Installationsarbeiten. Wenn Sie planen, die Kanalisation selbst zu verlegen, ist es besser, die komplexe Montage der Pipeline aufzugeben.

Asbestzement

Asbestzement ist ein ziemlich populäres Material, das für den Bau von Abwasser für eine lange Zeit verwendet wurde. Moderner Asbestzement besteht aus einer Faser, die eine zuverlässige Konstruktion bietet.

Die Vorteile umfassen:

  • lange Lebensdauer (durchschnittlich 50 bis 100 Jahre);
  • einfache Montage ohne Verwendung spezieller Werkzeuge;
  • niedrige Produktkosten;
  • Beständigkeit gegen aggressive Medien;
  • geringe Neigung zur Bildung eines Schlamm- oder Fettpfropfens (geringe Verstopfungsgefahr).

Der Hauptnachteil ist eine übermäßige Fragilität. Besonders empfindlich gegen Schläge und abgebrochene Rohrenden. Experten empfehlen Ihnen, die Produkte in der Kaufphase sorgfältig zu prüfen und dann einen sorgfältigen Transport sicherzustellen.

Für die Verlegung von Abwasserkanälen werden drucklose Rohrtypen verwendet.

Sie werden von Schrott von 4 und 5 Metern realisiert. Der bekannteste Durchmesser ist 10, 15, 20 Zentimeter.

Vier Meter eines solchen Rohres kosten die Besitzer je nach Hersteller 700-2.000 Rubel.

Bewertungen

Montiertes Außenabwasser von drucklosen Rohren. Fast zwei Mal billigeres System ist herausgekommen als die Nachbarn! Sie haben Rohrleitungen aus Gusseisen gemacht.

Wir verwenden seit mehr als 15 Jahren Asbestzementabflüsse. Alles funktioniert gut. Und das System ist wirklich nicht verstopft.

Töpferei

Keramik ist ein Material mit uralter Geschichte, das sich durch ökologische Reinheit und viele andere Tugenden auszeichnet.

  • chemische Neutralität - das Material geht keine chemischen Reaktionen ein;
  • die natürliche Rauheit der Innenbeschichtung, verhindert die Bildung von Staus durch Schmutz;
  • einfache Installation;
  • Widerstand gegen Temperaturänderungen.
  • Zerbrechlichkeit (Angst vor Schlägen);
  • kleine Länge jedes einzelnen Rohres (erfordert eine große Anzahl von Verbindungen).

Auf dem Markt gibt es Produkte mit einem Durchmesser von 10 bis 60 Zentimetern. Die Montage erfolgt mit Hilfe einer Steckdose, aber es gibt Modelle mit Schneiden. Preis ab 1 200 pro Meter.

Bewertungen

Solche Rohre sind teuer für Abwasser. Bitte, natürlich, Umweltsicherheit. Aber nicht jeder Vermieter kann sich einen solchen Kanal leisten.

Wir haben ein Abwassersystem von kurzer Länge, also war die Pipeline nicht sehr teuer. Es ist besser, gebackene Pfeifen zu kaufen - sie sind nicht so empfindlich auf Stöße.

Gusseisen

Gusseisen ist ein traditionelles Abwassermaterial. Bis vor kurzem wurde es von allen Entwicklern weit verbreitet. Rohre sind einfach zu installieren und haben viele positive Eigenschaften, zum Beispiel:

  • Stärke;
  • Haltbarkeit;
  • Korrosionsbeständigkeit;
  • Unempfindlichkeit gegen Temperaturextreme;
  • Montagefreundlichkeit.
  • großes Gewicht;
  • Empfindlichkeit gegenüber Salzlösungen;
  • die Wahrscheinlichkeit des Absplitterns im Schockzustand;
  • starke Rauhigkeit der inneren Oberfläche und eine erhöhte Verstopfungsneigung.

Laufen berücksichtigt den Durchmesser von 16 Zentimetern. Das Rohr wird in zwei Meterschnitten hergestellt. Die Installation erfolgt mit Hilfe von Steckdosen. Preis von 800 Rubel pro Stück von 2 Metern.

Bewertungen

Unbequem, um Rohre zu installieren. Wir haben von meiner Großmutter umsonst bekommen. Wir haben uns entschieden, Abwasser zu sparen. Installation ohne spezielle Ausrüstung ist unrealistisch!

Wir haben auch diese Kanalklassiker bevorzugt. Die Kosten für Gusseisen sind nicht die höchsten auf dem Markt. Und das Verlegen kann mit einer Winde erfolgen. Wir benutzen den Abfluss seit fast zehn Jahren. Bis jetzt sind die Rohre nicht verstopft.

Polyvinylchlorid

Polyvinylchlorid ist ein kostengünstiges und hochwertiges Material, das auf dem Markt sehr gefragt ist.

  • Stärke;
  • Beständigkeit gegenüber niedrigen Temperaturen;
  • geringes Gewicht;
  • niedriger Preis;
  • Beständigkeit gegen aggressive Medien;
  • einfache Installation
  • Angst vor hohen Temperaturen (über +60 Grad).

Die Industrie produziert ein- und dreilagige Proben unterschiedlicher Steifigkeit für unterschiedliche Tiefen:

  1. bis zu 8 Meter - S (hart);
  2. von 2 bis 6 Meter - N (mittlere Härte);
  3. von 80 cm bis 2 Meter - L (flexibel).

Die Verbindung erfolgt in der Muffe, seltener mit Hilfe von Kaltverschweißung (Klebemontage). Der gemeinsame Durchmesser beträgt 11, 16, 20 Zentimeter. Sie sind in Segmenten von 5, 10, 20, 30, 60 Metern implementiert. Der Preis beträgt 700 Rubel für fünf Meter.

Bewertungen

Wir verwenden seit mehr als zehn Jahren - keine Blockaden oder Verformungen der Struktur. Tolles, preiswertes Zeug!

Denken Sie daran, dass beim Verbrennen Phosgen aus solchen Rohren freigesetzt wird - eine äußerst giftige Substanz für den Menschen. Natürlich wird niemand das Abwassersystem in Brand setzen, aber bei einer Temperatur von 70 Grad ist die Pipeline stark verformt.

Gewellt

Corrugation - eine Art von Kunststoffrohren, oft genug verwendet, um das Abwassersystem zu arrangieren. Solche Rohre können ein- oder zweischichtig sein (die obere Schicht ist gewellt, die innere glatt). Die letztere Art von Wellen wird oft für externe Abwasser- und Entwässerungssysteme verwendet.

  • geringes Gewicht;
  • einfache Installation (keine zusätzliche Hardware erforderlich);
  • größere Flexibilität;
  • lange Lebensdauer;
  • Beständigkeit gegen aggressive Umgebungen und Temperaturextreme;
  • strukturelle Festigkeit durch zusätzliche Versteifungen.
Dies ist die beste Option frei fließende Abwasserkanäle und Entwässerungssysteme, die keine offensichtlichen Nachteile haben.

Produkte von kleinen und mittleren Durchmessern werden hergestellt - von 11 bis 80 Zentimeter, verbunden mit Hilfe von Kupplungen. Große Durchmesser von 120 Zentimetern werden mit geschweißten Steckdosen realisiert. Preis ab 250 Rubel für ein Segment von 6 Metern.

Bewertungen

Wahrscheinlich das bequemste, um das Rohr zu installieren. Einfach zu biegen und zu verbinden. Die innere Oberfläche ist vollkommen glatt.

Müssen die Kennzeichnung sorgfältig betrachten. SN4 Rohr wird für Tiefe bis zu 4 Metern verwendet, SN8 von 8 bis 10 m. Verkauft für 6 und 12 Meter.

Installation und häufige Fehler

Es gibt zwei übliche Arten, Abwasserrohre zu verbinden:

  1. Mit der Verwendung der Steckdose - ein Rohr mit einem glatten Ende wird in das Rohr mit einer Steckdose eingeführt. Die Verbindung ist mit einer Gummidichtung (Ring) abgedichtet. Diese Art von Verbindung wird für Kunststoffprodukte verwendet.
  2. Bei Verwendung spezieller Dichtungen werden die Rohre mit Bitumenkitt, Zement, Hanfschnur und Dichtungsmasse (Harz, Silikon usw.) verbunden. Die Verbindung wird für die Installation von Stahl, Gusseisen, Asbestzementprodukten verwendet. Und auch für ihre Verbindung zu Kunststoff- oder Keramikrohren mit einer Steckdose.

Fehler während der Installation und des Betriebs umfassen:

  • Nichtbeachtung des Neigungswinkels der Rohrleitung zum Kollektor;
  • kleine Vertiefung von Rohren;
  • eine große Anzahl von Wendungen im System;
  • Mangel an Schächten;
  • Verstopfung von Abwasser mit Müll (Papier, Damenhygieneartikel, etc.);
  • vorzeitige Reinigung von Abwasser.

Wenn Sie Wasser haben, das Sie nicht trinken oder für Haushaltszwecke verwenden können, müssen Sie einen Filter installieren. Wie man es selbst macht, lesen Sie diesen Artikel.

Sie können nicht duschen, weil der Wasserdruck sehr gering ist? Wie Sie es beheben können, erfahren Sie unter http://greenologia.ru/eko-hzhizn/sistemy/vodosnabzhenije/nasosy/nastrojka-vodoprovoda.html link.

Erwärmung

Grundsätzlich sind externe Knoten isoliert. Bei Frostgefahr wird die gesamte Rohrleitung mit Glaswolle umwickelt und zusätzlich mit Dachmaterial abgedichtet. Eine gute Option wäre die Installation des Heizkabels an der Rohrleitung (angebracht mit selbstklebendem Aluminiumband) mit einem Thermostat. Ein solcher elektrischer Schutz schaltet sich automatisch ein, wenn die Temperatur des Bodens abnimmt.

Wählen Sie Rohre für Abwasser im Freien

Die Rohre, die für das externe Abwassersystem verwendet werden, stellen Entwässerung und Abwasser von der Sammelstelle zur Kläranlage oder zum Eingang des zentralen Sammlers bereit. Die Zuverlässigkeit des Systems, unter Berücksichtigung der Betriebsbedingungen, gewährleistet die Qualität des Materials, das für die Herstellung der Rohre verwendet wird, ihre Eigenschaften und die Richtigkeit der Arbeiten zum Aufbau der Kommunikation. Die rechtzeitige und zuverlässige Beseitigung von Vitalabfällen gewährleistet den Entwurf eines Kommunikationssystems, das eine angemessene Wahl des Durchmessers der Rohre und der Art ihrer Verbindung beinhaltet.

Inhalt

Anforderungen für Rohre für Außenabwasser

Anforderungen an Materialien, die bei der Installation von externen Abwassersystemen verwendet werden, umfassen die Einhaltung einer Reihe von Bedingungen, einschließlich:

  • Höhere Festigkeit im Vergleich zu den Rohren, die im internen Verdrahtungssystem des Gebäudes verwendet werden. Zusätzlich zu der Belastung, die während des Transports von Abfällen auftritt, müssen sie in der Lage sein, dem Druck der Bodenschicht über ihnen standzuhalten, um gegen die Auswirkungen von Temperatur und klimatischen Faktoren der Umwelt resistent zu sein.
  • Zuverlässigkeit, um ihren Betrieb während des ganzen Jahres mit der Möglichkeit der Arbeit im Winter zu gewährleisten.
  • Beständigkeit gegen Korrosion und Verschleiß unter dem Einfluss von chemischen, biologischen und Temperaturfaktoren.
  • Temperaturbeständigkeit und die Fähigkeit, im Winter die nötige Leistung zu erbringen.
  • Geringstmögliche Rauhigkeit der Innenflächen von Rohren, die die Entfernung von Abflüssen nicht behindert und eine Verringerung des Durchmessers des Rohres bei Verstopfung gewährleistet.
  • Das geringe Gewicht erleichtert die Montage eines Designs, das keine Extras und Spezialwerkzeuge erfordert.
  • Die Fähigkeit, alle notwendigen Elemente der internen und sanitären Kommunikation zu verbinden.
  • Dauerhaftigkeit im Betrieb, ermöglicht die Verwendung von Elementen der externen Kanalisation seit mehr als 50 Jahren.
  • Niedrige Kosten, die die Möglichkeit bieten, ein ausgedehntes Kommunikationsnetzwerk aufzubauen.

Zusammenfassend sollten die Rohre, die für den Bau der externen Kanalisation verwendet werden, die Funktionsfähigkeit des Systems und eine zuverlässige Entwässerung des Abwassers während der gesamten Betriebszeit gewährleisten.

Materialien für Rohre (Vor- und Nachteile)

Angesichts der Anzahl von Einschränkungen in Bezug auf die Betriebsbedingungen von externen Kanalnetzen ist die Wahl des Materials für ihre Herstellung ein kritischer Parameter. Auf dieser Grundlage werden nachfolgend die am häufigsten verwendeten Materialien für die Herstellung von Abwasserrohren mit ihren Vor- und Nachteilen aufgeführt:

Rohre aus Gusseisen zeichnen sich durch eine geringe Korrosionsneigung aus, so dass sie für den Bau von Außenanlagen zur Beseitigung von Haushaltsabfällen und die Herstellung von Steigrohren verwendet werden können. Das Material zeichnet sich durch Beständigkeit gegenüber aggressiven Substanzen aus, seine Verwendung ist jedoch auf den Salzboden und bei der Wechselwirkung mit Salzlösungen beschränkt. Gusseisen zeichnet sich durch hohe Festigkeit und Beständigkeit gegen Temperaturextreme, lange Lebensdauer aus, ist jedoch in jüngerer Zeit in der Popularität von Produkten auf Kunststoffbasis unterlegen.

Zu den Nachteilen dieser Produkte gehört die hohe Rauhigkeit der Innenoberfläche, die insbesondere im Winter den Durchsatz des Systems beeinträchtigt. Ein weiterer Nachteil von Gussrohren besteht in einer großen Masse von Produkten, was die Be- und Entladevorgänge sowie die Installation von Abwasser erschwert. Die negativen Eigenschaften dieser Strukturen umfassen die Schwierigkeit, die Verbindung einzelner Elemente untereinander herzustellen, da ein Fachmann mit Arbeitserfahrung diese Operation durchführen kann.

Stahlkonstruktionen, die in begrenzten Mengen verwendet werden, sollten wegen ihrer großen Masse und geringen Widerstandsfähigkeit gegenüber korrosiven Wirkungen dem gleichen Typ zugeordnet werden.

Asbestzementstrukturen sind durch Sprödigkeit gekennzeichnet, die ihre Belastung, Bewegung und Verlegung einschränkt. Sie umfassen Asbestfaser und Zement, was zu einer geringeren Masse im Vergleich zu Stahl und Gusseisenprodukten führt. Das Material zeichnet sich durch eine lange Lebensdauer und Langlebigkeit bei Arbeiten in aggressiven Umgebungen aus. Aufgrund ihres geringen Gewichts können sie ohne den Einsatz von Spezialwerkzeugen montiert werden. Zu den Nachteilen gehört eine Verringerung der Dichtigkeit der Verbindung infolge der Beschädigung der Endflächen der Produkte.

Keramische Produkte sind ein zerbrechliches Material mit einer geringen Länge von Rohren von nicht mehr als anderthalb Metern. Die Verwendung dieses Materials für die externen Abwassersysteme der Vorrichtung verringert die Zuverlässigkeit der Kommunikation aufgrund der Anwesenheit einer großen Anzahl von Verbindungsstellen und Verbindungen. Die geringe chemische Aktivität des Materials ermöglicht die Bewegung jeglicher Art von Fluid durch seine Kanäle. Keramiken zeichnen sich durch geringe Rauhigkeit aus, reduzieren das Risiko von Verstopfungen und sind resistent gegen Temperaturschwankungen. Die Nachteile von Rohren aus Keramik und Stahl sind jedoch auf die hohen Kosten zurückzuführen.

Strukturen aus Beton und Stahlbeton, von denen Kanalisationen von lokaler Bedeutung gebaut werden, zeichnen sich durch signifikante Abmessungen und Gewicht aus, was ihre Verwendung im privaten und öffentlichen Bauwesen einschränkt.

Heute sind die populärsten Konstruktionen auf Kunststoffbasis, die einfache Installation, geringes Gewicht bei geringen Kosten, Haltbarkeit und Haltbarkeit kombinieren. Die Industrie sieht die Freisetzung von Polyvinylchlorid-Rohren vor, einschließlich 3 Klassen von Größen, abhängig von der Wanddicke und der Tiefe der Verlegung. PVC-Produkte der Klasse L werden in einer Tiefe von 2 m mit einer minimalen Vertiefung des Grabens von 80 cm verwendet. Strukturelemente der Mittelschicht werden in einer Tiefe von 2-6 m verlegt, und die dauerhaftesten Produkte mit einer maximalen Wandstärke gehören zur Klasse S und werden für die Verlegung in einer Tiefe von bis zu 8 m verwendet.

In der Regel sorgen PVC-Rohre für die Bewegung von Material aufgrund der konstruktiven Neigung des Systems, in dem die Bewegung des Abfalls unter dem Einfluss seines eigenen Gewichts stattfindet. Die positiven Eigenschaften solcher Produkte sollten Stärke und Widerstand gegen die Einwirkung von UV-Strahlen sein. Die glatte Oberfläche der Rohre bietet einen höheren Durchsatz bei einer geringen Wahrscheinlichkeit einer Verstopfung. Darüber hinaus zeichnen sich PVC-Strukturen durch eine lange Lebensdauer bei geringen Kosten aus. Zu den Nachteilen des Materials gehören eine geringe Beständigkeit gegen Temperaturextreme und die Auswirkungen von chemischen Verbindungen darauf.

Produkte aus Polypropylen (PP) zeichnen sich durch geringes Gewicht, einfache Installation und lange Lebensdauer aus. Die polierten Wände des Materials sorgen für eine Bewegung ohne Verstopfung verschiedener Arten von Flüssigkeiten, und seine geringe chemische Aktivität und Beständigkeit gegen die Temperatureinflüsse ermöglicht den extensiven Einsatz von PP für Außen- und Regenwasserkanäle. Anders als PVC-Rohre können Polypropylenprodukte Flüssigkeiten mit hohen Betriebstemperaturen bewegen. Das Material gibt keine giftigen Verbindungen ab, glatte Innenwände verhindern Blockaden im System. Die Lebensdauer von Strukturen aus PP beträgt mehr als 50 Jahre, und eine breite Palette ermöglicht es Ihnen, auf die Verwendung von Spezialgeräten zu verzichten und die richtige Größe zu wählen. Ein weiterer Vorteil von Polypropylen ist die Möglichkeit, das Ist mit einer begrenzten Bauzeit schnell zu installieren. Zu den Nachteilen des Materials gehört eine hohe Empfindlichkeit gegenüber direkter Sonneneinstrahlung, die den Anwendungsbereich in einer Tiefe begrenzt, die eine Exposition gegenüber UV-Strahlen ausschließt.

Polyethylen, eine Art Kunststoffkonstruktion, wird im Temperaturbereich von -20 ° - + 60 ° C verwendet. Es zeichnet sich durch eine lange Betriebsdauer, einfache Montage, geringe Rauhigkeit der Innenoberfläche aus und verhindert Blockierungen. Zu den Nachteilen gehört eine hohe Empfindlichkeit gegenüber direkten UV-Strahlen, was ihren Anwendungsbereich einschränkt. Gleichzeitig hat das Material akzeptable Indikatoren für Festigkeit und Preis, was zu seiner Wahl als Material für Rohre zur Anordnung von externen Abwassersystemen führt.

Wellrohre für Außenabwasser

Solche Produkte umfassen die Herstellung von zwei Schichten, bei denen das Innere eine glatte Oberfläche innerhalb des Rohrs bereitstellt, um das Risiko einer Verstopfung zu reduzieren, und die Außenseite eine gewellte Struktur aufweist, die strukturelle Steifigkeit bietet, wenn sie in größerer Tiefe verlegt wird. Diese Art von Gerät ermöglicht es Ihnen, den Mangel an Stärke und Anfälligkeit für die Einwirkung von UV-Strahlen von Kunststoffprodukten zu beseitigen, wenn Sie ihre positiven Eigenschaften nutzen. Die Verbindung solcher Elemente erfolgt in der Buchse mit speziellen Gummidichtungen. Solche Strukturen sind in der Lage, einer beträchtlichen Belastung standzuhalten, die vom Boden übertragen wird, und wenn sich Autos und Personen auf dem Boden bewegen, was es ermöglicht, sie an Orten anzuwenden, wo die Hauptkommunikationen verlaufen.

Rohrverschraubungen

Verbindungselemente vom Fitting-Typ werden weithin für die Abwasserinstallation im Freien verwendet. Da verschiedene Teile für Arbeiten innerhalb und außerhalb des Gebäudes ausgelegt sind, wird für die äußeren Unterschiede bei der Installation eines externen Kanalnetzes empfohlen, orange lackierte Elemente zu verwenden. Um die Dichtheit beim Anschluss des Typs an die Muffe zu gewährleisten, ist es wichtig, spezielle Fasen an den Verbindungselementen und Dichtungsstrukturen zu haben, um die Dichtigkeit der Verbindung und der Anschlüsse zu gewährleisten. Die Verbindung mit dem Socket erfordert keine spezielle Technologie und Tools, so dass es am häufigsten verwendet wird. Um sicherzustellen, dass das Rohr mit einer Fase in den Abschnitt eintritt, wird die Verwendung von Schmiermitteln auf Silikonbasis praktiziert.

Die Vorteile der Verwendung verschiedener Arten von Fittings umfassen hohe Installationsgeschwindigkeit.

Die Klassifizierung von Ventilen dieser Art ermöglicht den Einsatz bei den Klempnerarbeiten:

  • selbsthemmend;
  • Gewinde;
  • Flansch;
  • Kompressionsdesigns.

Die Montage von Produkten ohne spezielle Fasen erfolgt mit speziellen Kupplungen aus Gummi und Kunststoff.

Wie wählt man den Rohrdurchmesser?

Der Durchmesser des Außenrohrs, das die Abflüsse in das Stadtsystem überträgt, muss größer sein als die Größe des Abflussrohrs innerhalb der Konstruktion. Der Durchmesser der Rohre, die im externen Abwasser der Einrichtung verwendet werden, sollte sich auf die Kapazität des Systems konzentrieren, um die Möglichkeit von Schwankungen in der Menge des entfernten Materials sicherzustellen:

Die am häufigsten verwendete Größe für PVC-Produkte ist 110-160 mm mit einer Wandstärke von 3,2 mm.

Gewellte Abwasserrohre werden in einer Tiefe von bis zu 15 m installiert, basierend darauf wird der verwendete Durchmesser in Abhängigkeit von der Tiefe gewählt und kann im Bereich von 250-850 mm variieren.

Die Wahl des Materials und des Durchmessers der Produkte sollte den Ort der Verbindung mit dem externen System, das Vorhandensein von Druck im System, insbesondere die Temperaturbedingungen des Betriebs, berücksichtigen. Für den Transport von Abwasser durch ein PVC-Rohr vom Freifließtyp variiert der verwendete Rohrdurchmesser im Bereich von 50-500 mm.

Keramische Rohre werden im Bereich der Größen von 100 bis 600 mm mit einer Fassung und einer Wandstärke von 20 bis 40 mm hergestellt.

Die Bedingung für die Wahl des Rohrdurchmessers ist die Kapazität des Systems, die einen Leistungsspielraum für den normalen Betrieb über eine begrenzte Überlastperiode vorsieht. Wählen Sie anhand der ermittelten Werte für die Sollwerte nach Auswahl des Materials für das Kommunikationsgerät aus den Tabellen den passenden Wert für den Durchmesser der Rohrleitung aus.

Wie installiere ich die Pipeline?

Das externe Kanalnetz muss die Einleitung von Niederschlag und häuslichem Abwasser sicherstellen, auf deren Grundlage ein separater Strukturplan, ein kombiniertes Gerät oder eine gemeinsame Leitung realisiert werden kann. Die Planung des Abwasserentsorgungssystems im privaten und öffentlichen Bau sieht nicht nur die Installation von innerbetrieblichen Kommunikationen vor, sondern auch die Organisation eines Abfallverteilungssystems für Empfangsköpfe oder Kläranlagen. Bei der Konstruktion eines Systems mit einer großen Anzahl von Verbindungen werden Rohre mit einem Durchmesser von 110-150 mm verwendet. Allgemeine Regeln für Installationsarbeiten sehen die Notwendigkeit vor, zwingende Bedingungen zu erfüllen, einschließlich:

Die Lage des Rohres unter dem Hang gewährleistet die Bewegung des Abfalls unter seinem eigenen Gewicht. Dieser Indikator wird aufgrund der Neigung des Grabens realisiert und wird während der Landarbeiten unter ständiger Kontrolle des Neigungswinkels durchgeführt. Die Kanalisation wird auf einer Höhe von 0,7 m mit einer weiteren Neigung entlang der Strömung in Richtung der Kläranlage vom Gelände entfernt.

Die Größe des Grabens in der Breite für die Arbeit sollte die Möglichkeit der freien Platzierung des Angestellten einschließen. Wenn zum Beispiel ein Rohr mit einem Durchmesser von 110 mm verlegt wird, sollte die Grabengröße mindestens 600 mm betragen.

Die Tiefe der Verlegung wird basierend auf den Bedingungen des Gebiets ausgewählt, wobei die Tiefe des Bodenfrierens unter diesen klimatischen Bedingungen im Mittelpunkt steht.

In dem System sollte es keine Schäden und Offsets geben, da diese während der saisonalen Erhöhung des Grundwasserspiegels eine Verletzung der Dichtheit der Kommunikation hervorrufen können.

Rohre für Abwassersysteme: Arten und Hauptunterschiede

In jüngerer Zeit war es einfach, Rohre für Abwasser zu wählen. Ihr Angebot beschränkte sich auf Produkte aus Stahl und Gusseisen. Aber die Technologie entwickelt sich ständig weiter. Daher sind heute auf dem Markt je nach dem Herstellungsmaterial andere Arten von Abwasserrohren aufgetreten - Polypropylen, Polyethylen, Polyvinylchlorid und so weiter. Natürlich ist es sehr schwierig, eine Wahl zu treffen, wenn man kein spezialisiertes Wissen hat.

Für die Einrichtung von Abwasserkanalsystemen werden heute eine Vielzahl von Rohrtypen einschließlich Polymer verwendet

Rohre für Abwasser in einem privaten Haus und die Anforderungen für sie

Wenn man die Entscheidung getroffen hat, das Entwässerungssystem in einer Berghütte oder auf dem Land zu installieren, muss man berücksichtigen, dass alle seine Elemente eine hohe Tragfähigkeit haben müssen, und außerdem charakterisiert sein:

  • Beständigkeit gegenüber niedrigen Temperaturen (dies gilt für externe Abwasserrohre);
  • lange Lebensdauer;
  • glatte innere Oberfläche;
  • hohe mechanische und chemische Verschleißfestigkeit (in diesem Fall handelt es sich um die Oberfläche nicht nur von Abwasserrohren, sondern auch von Innenkanälen);
  • hohe Festigkeit.

Alle modernen Abwassersysteme sind nach ihrem Standort und Zweck aufgeteilt. In internen Netzen wird Abwasser gesammelt, das über externe Abwasserleitungen zu externen Netzen transportiert wird. Der letzte Punkt der Lieferung von Produkten des menschlichen Lebens sind Reinigungskomplexe. Sie sind an jedem Ort verfügbar. In diesen Strukturen wird Abwasser mit den erforderlichen Eigenschaften behandelt und danach zu den Entnahmestellen transportiert.

Das Abwassersystem in einem privaten Haus erfordert die Einhaltung der Regeln der Verlegung von Rohren im Boden, das wichtigste ist ihre korrekte Neigung

Der Schlüsselindikator für die Klassifizierung von Abwasserrohren ist das Material der Herstellung. Wie oben erwähnt, sind nicht nur Metallrohrprodukte auf dem Markt vorhanden, sondern auch Polymerprodukte. Auf letzteres wird etwas unten eingegangen, nun zu den Rohren aus den traditionellen Materialien für diesen Bereich.

Nach diesem Kriterium gibt es folgende Arten von Abwasserrohren:

  • Asbestzement. Sie zeichnen sich durch geringes Gewicht, chemische und thermische Stabilität, Korrosionsbeständigkeit und geringe Kosten aus. Fragilität macht es jedoch schwierig, solche externen Abwasserrohre zu transportieren und zu installieren. Außerdem ist ihre innere Oberfläche nicht vollkommen glatt;
  • Beton- und Stahlbetonrohre für Außenabwasser. Es gibt keine Beschwerden über die Umweltfreundlichkeit solcher Produkte. Für ihre Beförderung und Installation wegen des großen Gewichts ist jedoch eine spezielle Ausrüstung unerlässlich;
  • Rohre aus Gusseisen für Abwasser. Ihre seit Jahren bewährten positiven Eigenschaften werden durch ein hohes Gewicht ausgeglichen, was die Montagearbeit sowie die Korrosionsanfälligkeit erschwert. Die raue Oberfläche von Gussrohren für Sanitär-, Wasserversorgungs- und Abwassersysteme verursacht häufiges Verstopfen dieser Versorgungseinrichtungen
  • Keramik. In der jüngsten Vergangenheit wurde sehr häufig Abwasser in einer Wohnung auf der Grundlage solcher Produkte erstellt. Von ihren positiven Eigenschaften ist die Beständigkeit gegen aggressive chemische Verbindungen, die absolute Wasserundurchlässigkeit und die Glätte der inneren Oberfläche hervorzuheben. Die Nachteile von keramischen Abwasserrohren für den internen Gebrauch umfassen Zerbrechlichkeit und schweres Gewicht. Ein weiterer wesentlicher Nachteil sind die hohen Kosten. Der Grund ist eine ziemlich komplizierte Herstellungstechnologie. Es erfordert die Verwendung von Kaolin, Schamotte, Naturton sowie die obligatorische Durchführung des Verfahrens der Hochtemperaturglühung.

Unter allen Arten von Rohren für Abwasser sind Kunststoffprodukte am beliebtesten

Eine nützliche Information! Die moderne Metallurgie produziert sogar spezielle gusseiserne Rippenrohre. Sie fanden zwar keine Anwendung in Kanalnetzen und Wasserversorgungssystemen, sind aber bei der Installation von Heizungsrohrleitungen sehr gefragt.

Kunststoffrohre

Um die Antwort auf die Frage zu finden, welche Rohre für Abwasser besser geeignet sind, müssen die Eigenschaften aller Arten von Walzprodukten berücksichtigt werden. Nur dann wird es möglich sein, die richtige Wahl zu treffen.

Trotz der wachsenden Beliebtheit von Kunststoffrohren für Abwasser können sie daher nicht überall eingesetzt werden, weshalb das Design solcher Produkte modifiziert werden muss. Die moderne Industrie hält mit der Zeit Schritt. Als Antwort auf die Bedürfnisse der Verbraucher produziert es mehrere Modifikationen von Polymerprodukten.

PVC-Rohre. Die Abkürzung PVC steht für das Material Polyvinylchlorid. Solche Rohre werden für Schwerkraftabwässer verwendet, d. H. In denen sich das Abwasser aufgrund der Schwerkraft und der Neigung der Pipeline bewegt. Diese Produkte sind inhärente Stärke und Beständigkeit gegen ultraviolette Strahlung. Sie finden hauptsächlich Anwendung in den internen Systemen der Abwasserentsorgung, da sie die Wirkungen von aggressiven Medien und Veränderungen der Außentemperatur schlecht tolerieren. Mit der richtigen Vorgehensweise können Sie jedoch PVC-Produkte und externe Netzwerke installieren.

Die Einstufung von PVC-Polymerrohren für Abwasser nach Festigkeitsklassen ist wie folgt:

  • leicht SN2 Klasse. Wird verwendet, wenn das Entwässerungssystem nicht unter den Straßen verläuft und in geringer Tiefe liegt;
  • durchschnittlich. SN4 Klasse. Der Anwendungsbereich von Kunststoff-Abwasserrohren dieser Klasse - Pipelines unter kleinen Straßen;
  • schwere Abwasserrohre. SN8-Klasse. Gelegen unter den Autobahnen und Industrieanlagen.

PVC-Rohre werden für die Anordnung von Abwassersystemen in Räumen, außerhalb von ihnen und sogar unterirdisch verwendet

Rohre aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (abgekürzt als nvvh). Sie werden in Entwässerungssystemen jeder Art verwendet: innen und außen, drucklos und drucklos. Der Nachteil des PVC-U-Abwasserrohrs ist die schlechte Temperaturbeständigkeit und Entflammbarkeit. Dies liegt an den Eigenschaften des Ausgangsmaterials.

Gut zu wissen! Die Verwendung von PVC-U-Abwasserrohren mit Druck und ohne Druck ist zulässig bei längerer Befüllung mit Abflüssen, deren Temperatur + 60 ° C nicht überschreitet.Zur gleichen Zeit sind die Vliesstoffe des Produkts in der Lage, Abfälle mit einer Temperatur von + 100 ° C kurzzeitig zu transportieren.

Rohre aus Polypropylen. Diese Produkte zeichnen sich durch eine lange - bis zu 100 (!) Jahre - Lebensdauer und Beständigkeit gegen hohe Temperaturen aus. Die Kombination solcher Eigenschaften erlaubt es, sie nicht nur als Rohr für Abwasser in einem Privathaus, sondern auch in dem Heißwassersystem zu verwenden.

  • Unter dem Einfluss von hohen mechanischen Belastungen werden PP-Produkte verformt, brechen aber nicht;
  • hoher Diffusionswiderstand;
  • Umweltsicherheit;
  • Beständigkeit gegen Säuren und Laugen;
  • hohe Temperaturbeständigkeit. Halte die Temperatur auf 100 ° C.

Abwasserrohre aus Polypropylen haben folgende Nachteile:

  • geringe Beständigkeit gegenüber ultravioletter Strahlung;
  • erhöhte Elastizität. Es wird empfohlen, ein Produkt dieses Typs nur als Rohr für die interne Kanalisation zu verwenden. Aufgrund der erhöhten Weichheit wird es im Betrieb leicht verformt.

Rohre aus Polypropylen sind nur für ein geschlossenes System geeignet, da sie durch Ultraviolett beeinträchtigt werden

Polyethylenrohre für Abwasser. Produkte aus diesem Material sind in der Lage, in einem breiten Temperaturbereich zu arbeiten. Von den Minuspunkten kann eine unzureichende Wärmebeständigkeit und ein hoher thermischer Längenausdehnungskoeffizient identifiziert werden. Daher wird nicht empfohlen, Polyethylenrohre in der Kanalisation zu verwenden, in denen heißes Wasser abgeleitet wird.

HDPE Abwasserrohr. Die Abkürzung PND steht für Niederdruckpolyethylen. Aus den Hauptvorteilen von Produkten dieser Art, unterscheiden Experten:

  • kleines Gewicht;
  • Schlagfestigkeit;
  • Möglichkeit des Betriebs bei sehr niedrigen Temperaturen - bis zu -70 ° C;
  • Mangel an thermischer Verlängerung und Ausdehnung;
  • geringe Wärmeleitfähigkeit;
  • keine Korrosion;
  • lange Lebensdauer.

HDPE-Rohre für Außenabwässer müssen ausschließlich unter der Erde verlegt werden, da sie nicht der UV-Strahlung ausgesetzt sind.

Wellrohre für Abwasser. In diesem Segment des Baustoffmarktes traten solche Produkte erst seit relativ kurzer Zeit auf. Laut Experten ist dies praktisch die ideale Option für eine externe Abwasserleitung. Der Verbraucher schätzt die folgenden Eigenschaften eines gewellten Kunststoffrohrs im System des häuslichen Abwassers;

  • langes (ungefähr ein halbes Jahrhundert!) Leben;
  • einfache Installation;
  • perfekte Glattheit der inneren Oberfläche von gewellten flexiblen Rohren für Abwasser;
  • angemessener Preis.
  • einfache Wartung.

Rohre für Druck- und Rieselwasser

Wenn man dieses Problem betrachtet, ist es notwendig zu wissen, dass Druckabwasser ein solches System ist, in dem sich das Abwasser unter der Wirkung des von den Pumpen erzeugten Drucks durch Rohre bewegt.

Wellrohren - eine der besten Möglichkeiten für Druck-Kanal-Netzwerk

Diese technische Lösung stellt bestimmte Anforderungen an das Pipeline-Design. Zunächst sollte Druckabwasser in einem Privathaus auf der Basis von Rohren mit hoher Ringsteifigkeit erzeugt werden.

Gut zu wissen! Das erstellte Abwassersystem in der Wohnung gehört nicht zur Druckkategorie. Bis zur zentralen Autobahn werden die Abflüsse durch Schwerkraft transportiert, und schon dort sind die Pumpen eingeschaltet.

Druckabwasserrohre sollten folgende Eigenschaften haben:

  • Widerstand gegen Wasserschlag;
  • Universalität;
  • Unempfindlichkeit gegen Elektrokorrosion durch Streuströme;
  • Stärke;
  • einfache Installation;
  • Dichtigkeit.

Und natürlich müssen Rohre für Druckabwasser gegenüber chemisch aggressiven Medien beständig sein. Produkte von NPVH sind in all diesen Eigenschaften enthalten. Die Dichtigkeit der Konstruktion wird durch die Verbindung mit Hilfe von Steckdosen sichergestellt: Dichtungen werden in ihre Nuten eingesetzt. Tabelle 1 zeigt die maximalen Arbeitsdrücke und -abmessungen von Abwasserrohren für druckfreies NPVH.