Grube in einem privaten Haus: die Regeln und Vorschriften des SNiP

Wenn Sie die Anordnung des Abflusslochs geplant haben, müssen Sie wissen, dass dieses Problem von den sanitären Einrichtungen und der Gesetzgebung sorgfältig überwacht wird.

Der Grund dafür ist die potenzielle Bedrohung für die Umwelt, die eine gegebene Struktur ist.

Bevor Sie mit der Installation fortfahren, sollten Sie daher die Erlaubnis erhalten, sie auszuführen.

Inhalt des Artikels:

Grube Landhaus ablassen

Berechtigung erhalten

Die Genehmigung für den Bau einer Jauchegrube in dem an das Haus angrenzenden Gebiet wird von der örtlichen SES erteilt.

Um das erforderliche Dokument zu erhalten, müssen Sie ein Schema und ein Projekt einer Kläranlage erstellen, um es für diesen Service bereitzustellen.

Gleichzeitig muss das Projekt den aktuellen Hygienestandards und SNiP entsprechen. Nur in diesem Fall kann es genehmigen.

Standort von SNiP

Nach der Genehmigung kann ein Inspektor zu Ihrem privaten Grundstück kommen, um die Einhaltung der Projektbedingungen zu überprüfen.

Bei Verstößen, insbesondere wenn der Abstand vom Sammelbehälter zum Nachbarstandort nicht eingehalten wird, erhalten Sie eine Geldstrafe, deren Höhe von der Schwere des Verstoßes abhängt.

Deshalb wird die Anordnung des Ablauflochs noch besser nach den Regeln durchgeführt.

Die Position des Abflusslochs vom Haus

Die Kosten für die Erlangung einer Genehmigung sind ziemlich niedrig. Es wird ungefähr 200 Rubel sein.

Wenn Sie an der Frage interessiert sind, was ist die Strafe für eine Jauchegrube in Ermangelung der Genehmigung von Dokumenten, dann kann es in der Größenordnung von 100-500 Rubel variieren, mehrere tausend zu erreichen.

Normen von SNiP im Design

Das erste Regelwerk, das die Anordnung der Senkgrube regelt, ist SanPiN 42-128-4690-8.

Sie sollten auch die in SNiP 30-02-97 vorgeschriebenen Regeln beachten.

Sie enthalten folgende Regeln für die Anordnung des Ablauflochs:

Normen SanPiN 42-128-4690-8

  • die Lagerung von Hausmüll muss sich auf dem Gebiet unmittelbar neben dem Privathaus befinden;
  • Der Abstand vom Sumpf zur Wasserversorgung sollte mindestens 10 Meter betragen. Der kleinere Abstand zur zentralen Wasserversorgung wird im SES nicht genehmigt. Sie können auch kein Loch näher als 20 Meter vom Brunnen oder Brunnen haben. Dieser Abstand zwischen dem Brunnen und dem Sumpf muss respektiert werden;
  • Stellen Sie die Kumulativ- oder Kläranlage nicht näher als 10 Meter zu ihren Wohngebäuden und Wohngebäuden im Nachbargebiet auf. Aber hier ist der Indikator nicht eindeutig. Wenn wir über die Normen der Platzierung von Senkgruben auf der Website sprechen, dann wird in einigen ihrer Ausgaben darauf hingewiesen, dass sie in einer Entfernung von 5 Metern vom Haus aufgestellt werden können;
  • der Abstand vom System zum Zaun zwischen zwei Grundstücken sollte nicht weniger als 2 Meter betragen;
  • Die Senkgrubentiefe nach SNiP darf 3 Meter nicht überschreiten. Gleichzeitig sollte zwischen dem Boden und dem Grundwasserspiegel eine Distanz von 1 Meter verbleiben.

Entfernungsnorm SanPin 42-128-4690-8

Bietet außerdem zusätzliche Punkte, die bei der Konstruktion und dem Betrieb der Ölwanne beachtet werden müssen:

Anforderungen für das Ablaufloch

  • Die Struktur muss einen versiegelten Greifer und einen Bodenteil haben. Letzteres sollte mit einem Deckel fest verschlossen sein;
  • es ist verboten, das Füllen der Grube höher als 35 cm von der oberen Kante ihres unterirdischen Teils zu erlauben;
  • Spülen muss gereinigt werden, wie es gefüllt ist. Die maximale Häufigkeit der Reinigung - alle sechs Monate;
  • Es ist notwendig, den Rechen zu desinfizieren.

Desinfektor für Jauchegrube

Zusätzlich sind die Normen für den Standort der Jauchegrube am Standort in folgenden Dokumenten enthalten:

Designstandards Abflussgrube SNiP

Es ist zu beachten, dass in allen aufgelisteten Rechtsvorschriften und Hygienestandards die Anforderungen für Senkgruben gleich sind.

Aus diesem Grund müssen Sie keine großen Mengen an Informationen studieren, um die entsprechende Genehmigung für die Implementierung des vorbereiteten Projekts zu erhalten.

Wie wähle ich einen Ort aus?

Der erste Schritt bei der Erstellung eines Projekts besteht darin, die Position des Abflusslochs zu bestimmen.

Es sollte sich auf dem untersten Teil des Grundstücks befinden, sowie in einer bestimmten Entfernung von den hier befindlichen Objekten.

Die Regeln für die Platzierung einer Jauchegrube auf der Website bestimmen streng die Entfernung, die unbedingt eingehalten werden muss.

Betrachten Sie diese Frage im Detail:

Regeln für die Platzierung eines Sumpfes auf der Handlung

  • Die Entfernung vom Brunnen zum Sumpf sollte nicht weniger als 20 Meter betragen. In diesem Fall sollte die Grube unterhalb des Brunnens entlang der Hanglage liegen. Wenn wir über die Entfernung vom Brunnen zur Klärgrube sprechen, wird es genau so sein. Dies schützt das Trinkwasser vor Verschmutzung durch Abflüsse. Diese Bedingung muss beachtet werden.
  • Der Mindestabstand vom Haus zum Sumpf beträgt 5 Meter. Um Probleme mit SES zu vermeiden, ist es besser, sie auf 10-15 Meter zu erhöhen.
  • die Entfernung von der Senkgrube zu den Nachbarn: zum Zaun sollte es nicht weniger als 2 Meter sein, zu einem Wohngebäude - weniger als 10-12 Meter;
  • von der Autobahnabflussgrube sollte sich in einer Entfernung von 3 Metern befinden. Gleichzeitig sollte es mit leichtem Zugang zur Aschennisiermaschine versehen werden, die Reinigung erlaubt;
  • Aus den Nebengebäuden kann die Abflussgrube in einer Entfernung von 1-5 Metern aufgestellt werden. Es ist besser, eine größere Entfernung zu nehmen, um die Zerstörung des Gebäudes aufgrund der erhöhten Bodenfeuchtigkeit zu vermeiden
  • Die Entfernung zum Garten sollte 20-30 Meter betragen. Dadurch wird die ökologische Reinheit des Bodens erhalten und die Sicherheit der hier wachsenden Pflanzen und Pflanzen gewährleistet.

Platzieren Sie den Sumpf auf der Handlung

Dies sind die Standards für das Abflussloch in einem Privathaus.

Beobachten Sie sie ist nicht so schwierig und es ist notwendig, es zu tun.

So können Sie unnötige Probleme vermeiden, einschließlich der Gesetzgebung.

Strafen für Verstöße

Bei Verstößen gegen die Konstruktion oder den Betrieb der Ölwanne sieht die Gesetzgebung der Russischen Föderation eine Geldbuße vor.

Die Größe hängt jedoch von der Schwere des Verstoßes sowie von der Anzahl der zuvor aufgezeichneten Fälle ab, in denen regulatorische Dokumente ignoriert werden.

Schema des täglichen Abfallvolumens

Zum Beispiel schreiben die Normen vor, dass ein Filterboden nur dann ausgerüstet werden kann, wenn die tägliche Abwassermenge 1 m 3 nicht übersteigt.

Andernfalls wird der Vermieter mit einer Geldstrafe konfrontiert.

Seine Größe wird vom Gericht bestimmt, weil die Frage der Wahl des Strafmaßes vor Gericht entschieden wird.

Aber es sollte verstanden werden, dass dies eine schwerwiegende Verletzung der Umweltstandards ist, so dass die Höhe der Geldbuße mehrere tausend Rubel erreichen kann.

Boden gut filtern

Wenn die Beschwerde von Nachbarn erhalten wurde, wurde eine einzige Tatsache der Verletzung der Regeln der Jauchegrube Betriebs entdeckt, dann wird der Besitzer zuerst eine Warnung mit einer dringenden Empfehlung zur Behebung des Problems ausgegeben werden.

Wenn die Hygienevorschriften für den Betrieb der Ölwanne weiterhin verletzt werden, besteht die Gefahr einer Geldbuße. Die Höchststrafe für eine Jauchegrube ohne Boden beträgt 500 Rubel. (gemäß dem Kodex für Ordnungswidrigkeiten der Russischen Föderation, Artikel 6.3. Verstoß gegen Rechtsvorschriften im Bereich der Gewährleistung des gesundheitlichen und epidemiologischen Wohlbefindens der Bevölkerung).

Gleichzeitig kann seine Größe zunehmen, insbesondere in Fällen, in denen der Eigentümer eines privaten Sektors Warnungen und Strafen nicht zum ersten Mal ignoriert.

Es ist notwendig, den Zustand der Senkgrube zu überwachen

Zusätzlich zu der Geldstrafe, die bis zu 500 Rubel erreichen kann, kann das Gericht verpflichtet sein, das Abflussloch zu verändern, zu verschieben oder vollständig zu beseitigen.

Dies ist relevant in Fällen, in denen die Entfernung der Jauchegrube von Nachbarn im SNiP verletzt wird.

In Anbetracht dessen ist es besser, die Konstruktion zunächst unter Berücksichtigung aller Normen und Abstände durchzuführen.

Abwassertiefe in einem privaten Haus: Verlegung durch SNiP, Schema

Inhalt des Artikels

  • Abwassertiefe in einem privaten Haus: Verlegung durch SNiP, Schema
  • Wie man Abwasser in einem privaten Haus 2018 macht
  • Stur Abwassersystem mit eigenen Händen: Gerät Regenwasser für geben und Privathaus

Bei der Verlegung von Abwasserleitungen vom Haus zur Klärgrube werden viele Parameter berücksichtigt: Durchmesser, Neigungswinkel, Dauer der gesamten Leitung. Wenn Sie bei den Berechnungen einen Fehler machen, erhalten Sie möglicherweise Eisplugs. Wegen ihnen, manchmal im Winter gibt es ernsthafte Unfälle und eine vollständige Abschaltung der Kanalisation. Die minimale und maximale Tiefe der Einbettung wird von SNiP 2.04.01, 2.04.03, 3.05.01 und 3.05.04 geregelt.

Einflussfaktoren auf die Verlegetiefe von SNiP

Die erste Position besagt, dass man bei den Installationsarbeiten auf die Erfahrung von Handwerkern zurückgreifen muss, die in diesem Bereich bereits Rohrleitungen verlegt haben.

Die Verlegung der äusserlichen Kanalisationsnetze wird auf der Grundlage der erstellten Projekte durchgeführt. Dies trägt der Tatsache Rechnung, dass das Abwassersystem stärker belastet wird. Die Erstellung eines Plans erfolgt gleichzeitig mit der Gestaltung der Wasserversorgung. Die normale Variante des Netzes der Steckdose ist das Projekt, in dem das gesamte System ohne Fehler arbeiten wird.

Die Wahl der minimalen oder maximalen Tiefe der Verlegung der Rohre beeinflusst:

  • ausgewählte Methode (Verwendung von Schalen oder in reiner Form);
  • geologische Bedingungen;
  • Bodenfrostgeschwindigkeit;
  • Art des Kanalsystems, das gelegt wird.

Eine wichtige Rolle spielen die klimatischen Bedingungen. Das Gebiet der Bodenfrostung wird berücksichtigt. Wenn die Stadt, in der die Arbeiten durchgeführt werden, durch starke Fröste gekennzeichnet ist, erhöht sich die Verlegetiefe um durchschnittlich 30%. In Moskau zum Beispiel sollte die Tiefe nicht weniger als 1,4 m sein.Für Sotschi ist diese Anzeige viel weniger - 0,8 m Wenn Düsen mit einem Querschnitt von weniger als 500 mm verwendet werden, als in speziellen Dokumenten angegeben, werden 0,3 m von dem erhaltenen Wert abgezogen.

Was könnte die Mindesttiefe für SNiP sein?

Es ist ein Fehler zu glauben: Je tiefer die Kollektordichtung in einem Privathaus ist, desto langlebiger und effizienter wird das System. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass:

  • Die Kosten für Abwasseranlagen steigen.
  • Bei zu großer Tiefe besteht die Gefahr der Rissbildung durch den Druck des Bodens während des Gefrierprozesses.
  • Die Wartung des Entwässerungssystems wird schwieriger.

Je nachdem, wo das Abwasserrohr verläuft, gelten besondere Regeln. In den Vorschriften heißt es: Das aus dem Raum kommende Abzweigrohr muss um 30 cm über die mittlere Gefriertiefe hinausragen, gleichzeitig muss die Grabentiefe größer als 70 cm sein.

In der mittleren Fahrspur sollte der Mindestwert 50 cm betragen, dies ist ausreichend, wenn in der Nähe keine Straße oder Plattform frei von Schnee ist. Die letzteren Bedingungen sind wichtig, da, wenn sie existieren, die Wahrscheinlichkeit zusätzlichen Drucks besteht.

Bei Bedarf können Sie verschiedene Optionen verwenden, um die Parameter des Grabens im privaten Bereich vom Haus bis zur Klärgrube zu reduzieren:

  • Die Verwendung einer leistungsstarken Fäkalien-Drainagepumpe, die die Durchflussrate von Abwasser erhöht, wird nicht das Auftreten von Stagnation und Gefrieren von Fäkalien in dem System ermöglichen.
  • Die Verwendung von Rohren mit hohen Festigkeitseigenschaften und ausreichenden Wandstärken, beispielsweise Guss- oder Stahlversionen.
  • Künstliche Erhöhung der Bodendicke über dem verlegten Kollektor.

Tiefe und Neigung

Für Rohre mit einem Durchmesser von 50 mm wird empfohlen, eine Neigung von 3 cm pro Meter Verlegung zu machen. Bei einem Querschnitt von 100 mm verringert sich dieser Indikator um einen Zentimeter. Stellen Sie bei Bedarf sicher, dass das Abwassersystem nicht verstopft ist, in Zukunft keine Probleme mit dem System auftreten, die Neigung sollte um 0,5 cm pro Meter erhöht werden. Dadurch kann der Kanal selbstreinigend arbeiten.

Die Neigung wird mit einem Nivelliergerät überprüft. Wenn nicht, werden die Stifte am Anfang und am Ende des ausgegrabenen Grabens installiert. Sie befestigen ein Kabel an ihnen, mit Hilfe einer Gebäudeebene richten sie es auf den Horizont aus. Es bleibt zwei Mal, um die Höhe vom Boden des Grabens bis zum Kabel zu messen. Bei Bedarf wird die resultierende Steigung angepasst.

Diagrammfunktionen

Die Frage der Kanalverlegung wird zu Beginn der Bauarbeiten in der Phase der Erstellung eines Layouts gelöst. Bevor Sie das Schema erstellen, müssen Sie bestimmen, zu welcher Kategorie das Haus gehört. Es gibt zwei Arten: mit der Fähigkeit, eine Verbindung zu einem zentralen System und zu einem autonomen Kanal herzustellen. Diese Subtilität hat keinen Einfluss auf das interne Schema, aber das System der Abwasserentsorgung in solchen Strukturen ist anders.

Bei der Erstellung berücksichtigt das Schema das Gelände. Die Klärgrube sollte an der tiefsten Stelle platziert werden, und die Rohre sollten unter einer Neigung installiert werden. Bei der Auswahl der geeigneten Zeichnung, der Art des Bodens und seiner Tiefe des Einfrierens werden das Vorhandensein und das Volumen des Grundwassers berücksichtigt.

Das Schema besteht aus zwei Hauptelementen: der Pipeline, die sich zu Hause und externen Netzwerken befindet. Die Basis ist normalerweise die Lage des Hauptsteigrohrs und der angrenzenden Rohre. Bereits von ihnen wird die Markierung für die Anlage der Rohre unter dem Abwasser durchgeführt.

Der Einfachheit halber wird zuerst ein großflächiger Plan des Hauses erstellt und der Ort bestimmt, an dem der Riser vorbeikommt. Alle Rohre, die vom Steigrohr zur Sanitäreinrichtung führen, sind gekennzeichnet. All dies wird für jede Etage des Hauses getan. Nach den Ergebnissen wird die Länge aller Pfeifen mit dem obligatorischen Konto der Freigabe zusammengefasst.

Wenn alle Bedingungen erfüllt sind, wird das Abwassersystem lange Zeit bestehen, ohne einzufrieren. Am besten wenden Sie sich an Fachleute, die ein Diagramm erstellen und alle Arbeiten ausführen. Sie werden auch helfen, die richtigen Rohre für die Spezifität des Geländes zu wählen.

Anforderungen von SNiP an Abwasser

Abwasser ist in der Wohnung fast nicht spürbar und wird als selbstverständlich angesehen. Aber in einem privaten Haus ist Abwasser eine notwendige Sache, ohne die es nicht tun kann. Um die Kanalisation selbst zu bauen und zu verbinden, müssen Sie die Bauvorschriften und Vorschriften kennen, die es Kanalisationen ermöglichen, lange und ohne Wartungsarbeiten zu arbeiten.

Kanalisation ist der Hauptteil des Wasserversorgungssystems, das für die Entfernung von Produkten menschlicher Aktivität, häusliche Abwässer mit dem Ziel ihrer Reinigung von der Verschmutzung und deren weiterer Betrieb oder Rückkehr in das Reservoir benötigt wird.

Kanalisation Gerät

Außentoilette? Senkgrube? Dies ist derzeit nicht relevant. Ihr Haus sollte mit Abwasser ausgestattet sein. Während des Baus eines neuen Hauses wird gleichzeitig das Abwassersystem verlegt und entworfen, aber ein altes Haus mit einer Holztoilette auf der Straße kann mit Annehmlichkeiten wie in einer Wohnung ausgestattet werden.

Alle Häuser können in zwei Kategorien unterteilt werden - solche, die an das zentrale Abwassersystem angeschlossen werden können, und solche, die nicht angeschlossen werden können. Mit diesen beiden Optionen wird die Installation von Abwasser innerhalb des Hauses in etwa gleich sein, und der Unterschied wird nur in der Umleitung von Wasser und Abflüssen aus dem Gebäude sein.

Grundsätze der Installation von Abwasser für ein Privathaus

So ist das Abwassersystem in einem privaten Haus, wie in einer Wohnung, eine Kombination von Abwasserrohren mit einem vertikalen Steigrohr. Durch diese Rohre tritt Wasser aus Waschbecken, Toilettenschüsseln und Badewannen in horizontale Rohre ein, durch die es in ein Standrohr fließt. Weiter entlang der Steigleitung gelangt die Flüssigkeit in die Kanalisation oder Kläranlage.

Wenn Sie nur planen, ein Haus zu bauen, dann müssen Sie Badezimmer und eine Küche in der Nähe des Ortes, wo das Abwasser aus dem Haus entfernt ist, zu ordnen. Wenn das Haus mehrstöckig ist, sollten Sie die Badezimmer untereinander unterbringen, um die Installation des Systems zu erleichtern.

Bei der Planung einer Kanalisation sollte zusätzlich auf Faktoren geachtet werden, die den Betrieb in Zukunft beeinflussen können.

Bei der Planung eines Abwassersystems ist daher Folgendes zu berücksichtigen:

  • Landschaft des Geländes - der Wasserfluss ist nach unten gerichtet und der Endpunkt seines Abflusses muss im unteren Teil des Geländes liegen;
  • Bodentyp - wie tief es gefriert und wie hoch das Grundwasser ist. Die Tiefe der Verlegung des Rohres hängt davon ab.

Auswahl der Materialien

Also, jetzt müssen Sie Rohre wählen - PVC-Rohre, vielleicht, eine ideale Option. Sie sind preiswert, einfach zu transportieren und zu montieren. Neben Rohren werden auch Verbindungselemente benötigt. Und vergessen Sie nicht die Fugen, um Dichtungsmittel zu handhaben. Das Volumen der Rohre muss größer als der Ablaufanschluss sein.

Die Auswahl des Rohrdurchmessers hängt von der erwarteten Abwassermenge und der Anzahl der mit diesem System verbundenen Geräte ab. Der Durchmesser des vertikalen Standrohrs sollte mindestens 10 cm betragen, wenn die Toilette nicht mit dem Stand verbunden ist, wird der Durchmesser halbiert. Der Abstand der Rohre zum Steigrohr beträgt maximal 3 Meter und von der Toilette zum Steigrohr - 1 Meter. Wenn jedoch eine solche Entfernung nicht funktioniert, aber mehr benötigt wird, dann sollten die Rohre auch mit einem größeren Durchmesser genommen werden.

Rohrinstallation und Sanitärinstallation

Vor der Installation des Systems ist es ratsam, einen vorläufigen Entwurf auf Papier oder in einem 3D-Programm zu machen. Die Toilette sollte separat an einem vertikalen Ständer befestigt werden. Die restlichen Teile sollten oberhalb der Toilette angebracht werden, damit die Rohre nicht in die Rohre fallen. Wenn Sie durch den Lärm der Tragegurte gestört werden, können Sie diese mit Mineralwolle umwickeln oder in einer Trockenbaubox verschließen.

Die Sanitärelemente sind mit den Rohren durch Kniesiphons verbunden, in deren unterem Teil sich immer Wasser befindet, das wie ein Schloss funktioniert und keine unangenehmen Gerüche in den Raum hineinlässt.

Die Steigleitung mit externen Rohren ist durch horizontale Rohre gleichen oder großen Durchmessers verbunden, die sich im Keller, Keller oder unter dem Boden befinden. Wenn Sie Rohre mit größerem Durchmesser anschließen, sollten Sie keine rechten Winkel und Drehungen beachten. Wenn die Rohre das Gelände verlassen, sollten sie sorgfältig erwärmt werden. An der Stelle, an der die Rohre das Gelände verlassen, kommen alle Rohre zusammen und sind mit dem externen Abwassersystem verbunden. Das Rohr wird mit Klammern befestigt.

Um beim Ablassen von Wasser keine unangenehmen Gerüche zu befürchten, sollten Sie Ihre eigene Belüftung montieren. Dazu wird das vertikale Steigrohr bis zum Dach verlängert und es ist nicht notwendig, den oberen Teil des Rohres zu verschließen, sondern es sorgfältig zu verstärken und vor Niederschlägen und Ablagerungen zu schützen. Es ist auch einfach, ein Belüftungsventil zu installieren, das verhindert, dass Gerüche aus dem Abwasserkanal entweichen.

Abwasser im Freien. Außerhalb des Raumes können Sie auch Kunststoffrohre verwenden. Für ihre Installation wird ein Graben bis in die Tiefe des gefrierenden Bodens gegraben. Ein Sandkissen fällt auf den Boden und dann werden die Rohre unter einer sehr geringen Neigung von 2-3% verlegt. Wenn es nicht möglich ist, einen tiefen Graben zu graben, ist es notwendig, die Rohre mit hoher Qualität zu erwärmen. Das Ventil lässt die Abflüsse nicht von der Straße in das Haus ab, wenn sich eine Verstopfung bildet oder der Tank gefüllt ist.

Arten von Abwassersystemen

Es gibt drei am besten geeignete Arten von Abwasserkanalsystemen:

  • Industrie (Abwasserbehandlung bei der Produktion);
  • Sturm (Entfernung von Feuchtigkeit nach Regen);
  • Haushalt - Haushalt, der in zentrale (für das ganze Dorf) und autonome (für mehrere Häuser) unterteilt ist.

Und all diese Typen können in 2 Abschnitte unterteilt werden: intern und extern

  1. Der innere Teil ist alles, was sich im Raum befindet.
  2. Der äußere Abschnitt - alle Rohre, die auf der Straße liegen. Es umfasst Stationen und Kläranlagen.

Outdoor hat auch eigene Unterabschnitte:

  • gemeinsames System - Wirtschafts-, Haushalts- und Regenwasser werden gemeinsam abgeleitet;
  • getrenntes System - in dem Regenströme getrennt vom Abwasser entfernt werden;
  • halb getrenntes System - in einem solchen System erfolgt der Abwasserabfluss getrennt, und dann werden verschiedene Arten von Abwasser in einem einzigen Abwassersammler verbunden.

Autonome Abwasser Privathaus wird oft benutzt.

4 Arten werden darauf bezogen:

  1. Senkgrube. Der billigste Typ, unbequem im Gebrauch.
  2. Trockenschrank. Bequeme Aussicht, aber die Toilette erfordert ständige Verbrauchsmaterialien.
  3. Septische. Diese Einheit kann an? klare Abflüsse und erfordert keine häufige Reinigung.
  4. Reinigungsstation - Abwasserbehandlung mit Hilfe von Bakterien. Nicht schlecht geputzt, aber ziemlich teuer.

Jede Option ist etwas gutes, etwas nicht sehr gut, aber es wird empfohlen, einen Sumpf nur für Bereiche zu verwenden, die nicht die ganze Zeit leben. Der Nachteil der Reinigungsstation ist ihre Kosten, aber ihr Plus ist, dass sie später nicht häufiges Pumpen erfordert. Unter diesen Optionen ist das Beste eine Klärgrube in einem privaten Haus, die Sie bereits vorbereitet oder selbst montieren können.

Kanalisationsregeln

Die Hauptregel von Abwasser ist die Entfernung. Es sollte nicht mehr als 12 Meter vom Tank zum vertikalen Steigrohr sein.

Alle Installationselemente sollten Siphons mit Wassersperren, sogar Duschen und Toiletten enthalten. Das Rohr, das die Rolle der Belüftung für das Abwasser spielt, darf nicht mit der Wohnungslüftung kombiniert werden.

Idealerweise sollten Sie das Abwasser aus Haushaltschemikalien getrennt von anderem Abwasser ableiten (Chemie ist schlecht für Bakterien in der Klärgrube, die sich in den Tiefenreinigungsstationen befinden), aber in der Praxis wird am häufigsten der kombinierte Abwasserauslass in die anaerobe Klärgrube verwendet.

Klärgrube sollte sein:

  • außerhalb der Grenzen der Website;
  • ungefähr 15 Meter vom Brunnen;
  • dass es in der Nähe eine Straße gab (um einen Klärgrube zu pumpen).
  • nahe der Bodenoberfläche.

Anforderungen an den Regenwasserkanal:

Der Hauptzweck dieser Spezies ist es, Wasser zu sammeln und Wasser aus dem Gebiet zu transportieren.

  • Dächer (Häuser, Garagen, Gewächshäuser, Lauben);
  • Standorte mit Kunstrasen (Parkplätze, Parkplätze usw.);
  • Straßen (die sich auf dem Gelände befinden).

Storm Abwasser ist ein separates Element, das nicht in das Abwassersystem und in häusliche Abwässer abgelassen werden kann. Außerdem muss jeder Ablauf einen Sandfilter haben. Es muss Inspektionsbrunnen geben.

Anforderungen für die Entwässerung:

Die Aufgabe der Entwässerung, Wasser aus dem Boden zu sammeln, und das Vorhandensein von Wasser aus dem Keller und dem blinden Bereich zu verhindern. Bei Entwässerungssystemen sollten perforierte Rohre verwendet werden, die mit Geotextilien umwickelt sind. Die Abweichung sollte 2-3% betragen. Wasser, das nach der Reinigung in das System gelangt ist, kann für Haushaltszwecke verwendet werden.

Bei Einhaltung aller vorgeschriebenen Normen und Anweisungen wird die Durchführung jeglicher Art von Abwasser kein Problem darstellen. Und richtig installiertes Design wird für viele Jahre funktionieren.

Die Liste der Anforderungen für Abwasser in einem Privathaus

Das Abwassersystem ist Teil der technischen Kommunikation jedes Hauses. Gleichzeitig ist die Wasserentsorgung sowohl während des Baus als auch während des Betriebs am schwierigsten. Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Bedingungen bei der Planung zu beachten sind.

Allgemeine Anforderungen

Um Probleme zu vermeiden, ist es bei der Installation eines Abwassersystems in einem Privathaus notwendig, die anerkannten Normen und Anforderungen, die in den Vorschriften der Bauvorschriften für Kanalisation und Abwasserentsorgung enthalten sind, strikt einzuhalten. Dann wird alles harmonisch funktionieren, ohne Unterbrechung und Anpassungsbedarf.

Installation von Abwasserkanälen in der Phase der Grundlegung des Hauses

In jeder Struktur, in der Wasserversorgung und Wasserversorgung durchgeführt wird, ist es notwendig, die Entwässerungsnetze für die Massen auszustatten. Entwässerungssysteme sollten auch auf den Grundstücken gebaut werden. Ein gut durchdachtes und umgesetztes Kanalnetz wird Komfort garantieren, die Umwelt gesund erhalten und die Lebensdauer des Gebäudes verlängern.

Der Abwasserkanal umfasst:

  • interne Systeme innerhalb des Gebäudes;
  • Außenanlagen;
  • Regenwassersystem, das verwendet wird, um Wasser abzulassen.

Alle von ihnen müssen so verlegt werden, dass die hygienischen Bauvorschriften für Abwasser in einem Privathaus eingehalten werden, einschließlich:

  • Sicherstellen der geschätzten Abfallmenge;
  • die Beseitigung jeglicher Gefahr, das Gebäude zu überfluten;
  • Sicherstellung einer ausreichenden Reinigung;
  • Hermetische Ansammlung und Transport von Abwasser.
Verlegung von Abwasserrohren in Gräben

Anforderungen für interne und externe Netzwerke

Innerhalb des Systems sollte bestehen aus:

  • santekpriborov für die Wasserentsorgung, einschließlich aller Sanitär- und Haushaltsgeräte, die an das Abwassersystem angeschlossen sind (Ausnahme ist ein beheizter Handtuchhalter, der ohne Abwasserbildung arbeitet);
  • Verteilen von Rohren, um die Bewegung von Abwasser vom Abfluss zum Steigrohr sicherzustellen;
  • Riser selbst, wo alle Rohre angebracht sind.

Nach anerkannten Standards sollte das gesamte System im Haus für die freie Bewegung von Flüssigkeit von den Abflussstellen zu den Abflussrohren außerhalb des Hauses sorgen. Für jede Sanitäreinrichtung Siphon einstellen. Für den Bau von Abwasser innerhalb des Hauses verwendet Rohre aus Gusseisen oder Polymer. Der Durchmesser des Rohres am Auslöser sollte 110 Millimeter betragen.

Die Neigung aller horizontalen Rohre sollte zwischen zwei und zweieinhalb Prozent betragen.

Das System muss auch eine Belüftung beinhalten. Es wird durch die Steigleitung geführt, für die jeder von ihnen den Auspuffteil ausführt, der auf dem Dach angezeigt wird.

Kabelkanäle Kommunikation zu Hause

Das Design von Outdoor-Systemen wird unter Berücksichtigung der Regeln von SNiP 2.04.03-85 berechnet. Nach ihnen:

  • Rohre außerhalb des Hauses sollten einen Durchmesser von 150 Millimetern haben, und die Tiefe des Abwassers in einem Privathaus sollte 110 Zentimeter betragen.
  • Für die Reinigung und Wartung sind die Brunnen speziell im System installiert.
  • Wenn Schwerkraft net verwenden Rohre aus Keramik, Asbestzement und Polymer.
  • Wenn die Schwerkraft nicht angeordnet werden kann, ist Druckabwasser vorgesehen, das spezielle druckbeständige Rohre erfordert. Sie können aus Kunststoff, Gusseisen oder Asbestzementmaterial bestehen.
  • Bei niedrigen Gebäuden wäre die beste Option, mehrere Häuser zu einem Netzwerk zusammenzuschließen.
  • Die Reinigung von Abwasser beinhaltet die Installation mit biologischen Methoden.

Die Wahl des Designs

Die richtige Wahl ist eine der Hauptaufgaben beim Entwurf eines autonomen Kanalnetzes. Die wichtigsten Optionen sind hier verschiedene Arten:

  1. Akkumulationsgrube ist eine verbesserte Version der Senkgrube, in der keine Reinigung stattfindet, sondern nur akkumulierte Massen. Wenn es gefüllt ist, wird es mit einer speziellen Aschenizer-Maschine gereinigt. Im Gegensatz zur Senkgrube erfolgt keine Bodenfiltration, wodurch die ökologische Situation in einem guten Zustand erhalten bleibt. Dennoch wird diese Art von Klärgrube in letzter Zeit sehr selten verwendet, da der Aufruf von Spezialausrüstung ein teures Vergnügen ist und oft gereinigt werden muss. Nur wenn es sich um einen seltenen Aufenthalt im Haus handelt, kann es zur Nutzung empfohlen werden.
  2. Reinigungseptikbecken werden sowohl zur Ansammlung als auch zur Reinigung von Abwassermassen verwendet. Sie werden in der Regel zuerst entwässert und dann unter Verwendung von aeroben und anaeroben Mikroorganismen, die für diesen Zweck in ihnen speziell abgetötet werden, biologisch abbaubar. Somit wird das Wasser um etwa 60% gereinigt und zur weiteren Reinigung zu Boden gelassen. Der beste Boden für diese Art von Klärgruben ist sandiger oder sandiger Sandboden. Bei Ton ist es besser, eine andere Option zu verwenden, obwohl dies auch nicht ausgeschlossen ist. In diesem Fall wird jedoch die Installation einer Klärgrube sehr teuer sein, da für die Anordnung der Filtrationsfelder eine spezielle Ausrüstung erforderlich sein wird.
  3. LOS oder Aerotank sind moderne Geräte, die verschiedene Methoden zur Reinigung verwenden. Das Wasser nach einer solchen Klärgrube wird zu achtundneunzig Prozent rein. Es kann leicht in den Boden, Teich oder für technische Zwecke (zur Bewässerung) entfernt werden.
Installation von Kläranlagen und Kommunikationsleitungen

Die Regeln von Abwasser in einem privaten Haus

Die Hauptregel in diesem System ist es, den erforderlichen Abstand von verschiedenen Gebäuden und Objekten zur Klärgrube einzuhalten.

Zum Beispiel sollte von einer Sanitäreinrichtung zu einem vertikalen Steigrohr nicht mehr als zwölf Meter sein. Alle Gegenstände müssen mit Siphons, einschließlich Duschen und Toilettensitzen, installiert werden. Lüftungsabwasserrohr kann nicht mit der Lüftung des Hauses verbunden werden.

Das Beste von allem, wenn Haushaltschemikalien getrennt verschmelzen werden, da es die in der Klärgrube lebenden Mikroorganismen negativ beeinflusst. Obwohl in der Praxis natürlich hauptsächlich die kombinierte Version verwendet wird.

Klärgrube wiederum sollte platziert werden:

  • mindestens fünfzehn Meter vom Brunnen entfernt;
  • fünf Meter von der öffentlichen Straße (weniger kann nicht gemäß allgemein anerkannten Standards sein, und mit einer größeren Entfernung wird es unpraktisch sein, die Pumpe von der assenizatorsky Maschine für das Pumpen von Abwasserabflüssen zu ziehen);
  • flach von der Bodenoberfläche.

Geführt von den Bau-, Sanitär-Standards, sowie staatlichen Standards, können die Besitzer von Landhäusern das System individuell gestalten und bauen.

Bei der Durchführung von Landarbeiten können Entwässerungs- oder Kabelkanalsysteme beschädigt werden, was wiederum zu schwerwiegenden Folgen führen kann. Um das Entstehen und die Entwicklung von negativen Situationen zu verhindern, sollte nach SNiP eine spezielle Schutzzone geschaffen werden. Es kann auf Warnschildern gesehen werden, die Landarbeit in einem bestimmten Gebiet verbieten.

schematische Darstellung des Regenwasserkanalsystems eines Privathauses

Normalerweise ist die Sicherheitszone 5m vom Rohr zur einen und anderen Seite. Aber in Gebieten mit seismischen Risiken und unter schwierigen Wetterbedingungen kann das Filmmaterial verdoppelt werden.

Sturm- und Kabelabwasser

Jeder Niederschlag sollte aus dem Gebiet entfernt werden, unter Berücksichtigung SNiP 2.04.03-85, das die notwendigen Berechnungen und Normen enthält.

Zurzeit werden drei Methoden des sogenannten Regen- oder Regenwasserkanals verwendet:

  1. Die Entwässerung der Basis des Hauses ist, dass das Wasser vom Dach kommt. Diese Option ist das meiste Budget, aber das Minus davon ist unbequem, wenn Probleme auftreten.
  2. Eine andere Möglichkeit besteht darin, spezielle Tabletts anzuordnen, aus denen Wasser abgelassen wird. Dies ist auch eine kostengünstige Option und angenehmer. Aber ein solches System kann bei Frost einfrieren.
  3. Die dritte Methode ist die Installation eines geschlossenen Systems, bei dem sich installierte Einlässe unter den Rohren befinden, sowie ein System geschlossener Rohre.

Das Entwässerungsnetz dieses Typs ist sehr schwierig. Daher ist sein Design am besten von Experten bestellt.

Staatskontrolle und die häufigsten Verstöße

Das Abwassernetz ist mit dem technischen System sowie Elektrizität, Wasser und Gas verbunden. Für das letzte Projekt ist es erforderlich, sicherzustellen. Im Hinblick auf das Abwasserprojekt ist dies in den meisten Regionen jedoch nicht erforderlich.

Vielleicht ist das der Grund, warum die Eigentümer von Vorortgebieten eine unabhängige Abwasserorganisation in einem Privathaus sind. Wenn es jedoch mit Verstößen installiert wird, kann dies zu sehr ernsten Konsequenzen führen, zum Beispiel das Gebiet zu überfluten. Es kann nur ein sehr unangenehmes Phänomen sein, wie beispielsweise das Vorhandensein eines unangenehmen Geruchs, der nicht passiert.

Wenn eine solche Situation eintritt, haben die Nachbarn das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, die eine Beschwerde an den sanitär-epidemiologischen Dienst oder an die Staatsanwaltschaft richtet. Grundsätzlich prüfen private Abwassersysteme in Landhäusern diese Instanzen. Darüber hinaus kann dies für die Eigentümer der Grundstücke, durch deren Verschulden der Verstoß erfolgte, noch schwerwiegende Folgen haben, wenn sie sich in der Wasserschutzzone befinden.

In Anwesenheit eines Pools kann ein Check durch den Vodokanal-Service vorgenommen werden. Tatsache ist, dass während des Baus das gesamte technologische System den Standards der Wasserentsorgung entsprechen muss, die mit der Sanitärindustrie vereinbart wurden.

Ein häufiger Fehler bei der Konstruktion des Engineering-Netzwerks ist die Verletzung von Sanitärbereichen. In einem kleinen Gebiet ist es manchmal schwierig, einen Ort zu finden, der alle Regeln und Vorschriften erfüllt. Daher ist es am besten, über dieses Thema in der Entwurfsphase des Hauses nachzudenken.

Gleichzeitig wurden alle Normen bereits 1985 verabschiedet, als VOC noch nicht erfunden waren. Daher ist es möglich, dass sie in Zukunft überarbeitet werden. Aber solange sie gültig sind, müssen alle Anforderungen eingehalten werden, sonst können Verstöße nicht nur zu einer Geldbuße führen, sondern auch das Gerät demontieren.

Die Selbstinstallation eines Abwassersystems in ein Privathaus kann auch einen weiteren häufigen Fehler nach sich ziehen: Abwasserrohre können falsch verlegt werden, beispielsweise unter dem Fundament oder in dessen Nähe, wodurch im Falle eines Durchbruchs der Zugang zu ihnen sehr kompliziert wird.

Wenn das autonome Abwassersystem nicht von der örtlichen Behörde genehmigt wurde, wird dies auch zur Verhängung einer Geldbuße führen.

Die Kontrolle wird nicht lange dauern, wenn der Abwasserabfluss in den Teich installiert wird, wenn der Abwasserabfluss unsauber ist.

So, zu allen Anforderungen für Abwasser, ist es notwendig, mit maximaler Aufmerksamkeit zu behandeln und eine septische Zisterne in strikter Übereinstimmung mit ihnen zu installieren.

SNIP "Klempnerei und Kanalisation": die Hauptanforderungen für verschiedene Arten von Systemen und deren Installation

Das Leben in einem Privathaus hat natürlich mehrere Vorteile. Das Fehlen lärmender Nachbarn, die Fähigkeit, das Gebäude so zu gestalten, wie Sie es möchten, und die vergleichende Zugänglichkeit sind der Anstoß für die Bewohner von lauten Großstädten, Cottage-Dörfern den Vorzug zu geben. Aber ein Haus zu bauen ist nur die halbe Miete, denn seine Anordnung ist von großer Bedeutung. Kommunikation ist eine sehr schwierige Aufgabe, die nicht nur einen verantwortungsvollen Umgang erfordert, sondern auch bestimmte Fähigkeiten, Fertigkeiten und natürlich Erfahrung erfordert. Damit alle Arbeiten an der Erstellung von Sanitär- und Abwasser in Ihrem eigenen Haus richtig ausgeführt wurden, müssen Sie in Ihrer Arbeitsrechtsdokumentation geführt werden. Praktisch der gesamte Prozess der Erstellung von technischen Netzen unterliegt den Regeln der SNIP "Wasserversorgung und Abwasserentsorgung". Wenn Sie sich plötzlich dazu entschließen, die Anwendung der in dieser Norm festgelegten Tipps und Vorschriften zu verweigern, kann dies die Ursache für eine Fehlfunktion während des Betriebs sein. Darüber hinaus führt die Nichteinhaltung der Empfehlungen oft zu Störungen des ökologischen Gleichgewichts des Bodens sowie des Eindringens von Fäkalien in den Boden. Und das wird, wie wir wissen, die Verschmutzung der Grundwasserleiter des Brunnens zur Folge haben.

SNiP offenbart das Thema vollständig

Laut SNiP gibt es zwei Arten von Engineering-Netzwerken - externe und interne. Damit jede Netzwerkkomponente reibungslos funktioniert, wurde eine Liste spezieller Regeln und Anforderungen erstellt, die in den Dokumentnummern 2.04.01-85 (für interne Strukturen) und SNiP 3.05.04-85 (für externe Strukturen) aufgeführt sind. Denken Sie auch daran, dass die Erstellung praktisch jeder technischen Kommunikation ausschließlich von Fachleuten auf ihrem Gebiet durchgeführt werden sollte.

Liste der Vorschriften für die Schaffung von internen Netzwerken

Oft werden die internen Wasserversorgungs- und Abwassersysteme mit Hilfe von Strukturen aus Polymeren oder Metall-Kunststoff installiert. Abhängig von den Besonderheiten der Struktur sowie der Menge der Lasten können auch Rohre aus anderen Materialien verwendet werden. Elemente aus Kupfer und Stahl werden heute aktiv zur Wasserversorgung genutzt. Die erste Art von Rohren ist jedoch bereits in den Hintergrund getreten, da sie den Polymerstrukturen in ihren technischen Eigenschaften und Kosten deutlich unterlegen ist.

Der SNiP enthält Tabellen und Diagramme.

Systeme dieser Art können gemäß den Vorschriften in Gebäuden für fast jeden Zweck installiert werden. Es kann sich sowohl um Privathäuser als auch um private und öffentliche Einrichtungen handeln, und zwar:

  • Kinder;
  • medizinisch;
  • Catering-Einrichtungen;
  • Pflegeheim.


Apropos Privathäuser, es gibt nicht nur einstöckige Gebäude. SNIP ermöglicht die Installation von Systemen in Gebäuden mit einer großen Anzahl von Stockwerken.

Regeln und Vorschriften für die Installation eines Kaltwasserversorgungssystems

Das interne System der Installation in Bezug auf die Anwendung kann von drei Arten sein:

  • Für die Trinkwasserversorgung;
  • Um den Betrieb des Brandsystems zu gewährleisten;
  • Für Produktionsnetzwerke.
Ein Projekt wie dieses kann beides ausmachen

Das interne Kaltwasserversorgungsnetz besteht aus folgenden Elementen:

  • Sanitärinstallation und Liner zu ihnen.
  • Netzwerke verteilen
  • Knoten, die am Eingang der Gebäude angebracht sind.
  • Absperr-, Regulier- und Mischarmaturen.

Es ist zu beachten, dass die am besten geeignete Installationszeichnung des internen Systems unter Berücksichtigung der spezifischen Merkmale der Struktur, der Anzahl der Etagen und der Anzahl der zu verwendenden Geräte ausgewählt werden muss. Darüber hinaus ist es erforderlich, alle von den sanitären Einrichtungen festgelegten Normen und Vorschriften strikt einzuhalten.

Es ist wichtig! Es ist streng verboten, die Wasserversorgung zu verbinden, Trinkwasser zu liefern, sowie eine, die speziell für die Bedürfnisse der häuslichen Natur konzipiert ist.

Anforderungen an Warmwassersysteme

Heute ist es in Wohngebäuden möglich, separate Rohrleitungen für die Versorgung mit sauberem Warmwasser und Wasser für den häuslichen Bedarf zu schaffen. Denken Sie daran: In diesem Netzwerk darf der maximal zulässige Druck 0,45 MPa nicht überschreiten.

Netzwerke im Freien

Für die Anordnung von Kanalisationssystemen des äußeren Typs werden solche Rohre verwendet:

  • Gusseisen;
  • Asbest und Zement;
  • aus Stahlbeton;
  • aus Keramik;
  • aus Polymeren und anderen Dingen.


Die Installation von Pipelines muss die folgenden Fakten berücksichtigen:

  • Achten Sie bei der Verlegung der Rohrleitungen und der Installation des Wasserleitungssystems darauf, dass der Boden und das Abwasser nicht in die Rohre gelangen. Bevor die Rohre mit Verbindungselementen verbunden werden, müssen sie sorgfältig auf Verstopfungen überprüft und gegebenenfalls gereinigt werden.
  • Der Prozess der Montage von Rohrleitungen basiert traditionell auf vorab genehmigten Schemata und Zeichnungen.
Interne und externe Systeme sind eng miteinander verbunden.
  • Die Abmessungen der Verlegegräben für Rohrkonstruktionen vor der Verlegung der Rohrleitung sind mit den im Projekt angegebenen zu überprüfen.
  • Rohre mit natürlicher Zirkulation werden so platziert, dass sich die Muffe gegenüber der bewegten Flüssigkeit befindet.
  • Bei der Installation ist es äußerst wichtig, die Geradheit der Rohre zu kontrollieren (diese Regel gilt besonders für gerade Abschnitte). Um den Prozess zu kontrollieren, können Sie keine Messgeräte kaufen und einen normalen Spiegel verwenden. Installierte Rohre werden durchgesehen, und wenn alles richtig gemacht wurde, wird die Reflexion im Spiegel eine Reflexion eines Kreises von absolut korrekter Form haben. Es ist notwendig, dieses Merkmal vor dem Verfüllen des Grabens sowie danach zu überprüfen.
  • Die aktuelle GOST stellt fest, dass Wasser- und Abwassersysteme gründlich behandelt werden müssen. Andernfalls wird Korrosion nicht verhindert.

Was ist nötig, um Sicherheitszonen zu schaffen?

Um die Möglichkeit einer Umweltverschmutzung auszuschließen, müssen bei der Installation von Systemen Schutzzonen geschaffen werden.

Die Schutzzone setzt das Vorhandensein der Hauptquelle der Wasserversorgung sowie der Autobahnen voraus, auf denen sich die Flüssigkeit bewegt. Herkömmlicherweise ist die Zone in 3 Hauptzonen unterteilt:

  • Der erste Gürtel ist ein Kreis mit einem Durchmesser im Bereich von 60 bis 100 Metern. In der Mitte ist das Ziel der Aufnahme von sauberem Wasser.
  • Die zweite - deckt das Gebiet ab, das benötigt wird, um den Fluss von Schadstoffen in sauberes Trinkwasser zu verhindern. Die Abmessungen dieses Segments müssen unabhängig voneinander berechnet werden, basierend auf den Besonderheiten des lokalen Klimas und der Bodeneigenschaften.
  • Der letzte Riemen ist ausgestattet, um das Wasseraufnahmeobjekt vor Fremdchemikalien zu schützen.
Notwendigkeit, einen speziellen Graben für Rohre zu graben

In diesem Zusammenhang können wir schließen, dass die Organisation jedes der drei Bänder hauptsächlich darauf abzielt, die Wahrscheinlichkeit zu beseitigen, dass Verunreinigungen direkt in die Quelle der Flüssigkeitssammlung eindringen.

Parameter solcher Zonen werden streng durch einen Komplex relevanter regulatorischer Dokumentation geregelt. Im Allgemeinen zielt der funktionelle Zweck der Sicherheitszone eines der Systeme des technischen Plans darauf ab, das Eindringen von Abwasser und verschiedenen Schadstoffen in das genutzte Gebiet zu verhindern. Die Entwicklung der aufsichtsrechtlichen Dokumentation wird in der Regel von Mitarbeitern der zuständigen Behörden unter Berücksichtigung der Besonderheiten der einzelnen Regionen durchgeführt. Herkömmlich für Druck- oder Nicht-Drucksysteme ist eine Zone, die sich in einer Entfernung von etwa fünf Metern in alle Richtungen von der Außenwand der Hauptleitung absetzt. Wenn das Abwassersystem in bestimmten Regionen gebaut wird, sollten die Abmessungen der Schutzzone um nicht weniger als das Zweifache erhöht werden. Zu Gebieten mit spezifischen Betriebsbedingungen sollten in erster Linie Gebiete mit hoher seismischer Aktivität, schwacher oder feuchter Erde zugeordnet werden.

Achten Sie besonders auf Rohrkreuzungen.

Wie sind die Rohre angeordnet?

Zur effizienten Wasserversorgung gehört die relative Position der Rohre. Bei der Planung und Installation von Systemen jeglicher Art sollte man nicht vergessen, dass Abwassersysteme zu einer Quelle für verschiedene Bakterien für Trinkwasser werden können. Spezialisten in der Bauindustrie haben ziemlich strenge Regeln entwickelt, die bei der Arbeit an dem System eingehalten werden müssen. Sie sind in SNiP festgelegt und regeln direkt die Zwischenschaltung des Wasserversorgungssystems und der Abwasserleitungen:

  • Im Falle der Anordnung von Rohren entlang der Parallele müssen das Abwassersystem und das Entwässerungssystem von vierzig Zentimetern getrennt sein.
  • Als Teil der Sanitärzone des Wasserversorgungssystems ist der Bau von Abwasser streng verboten.
  • Wenn es notwendig ist, Systeme zu installieren, deren Rohre sich kreuzen, sollte im Schnittpunkt ein rechter Winkel organisiert werden. Es ist völlig inakzeptabel, Objekte in einem anderen Winkel zu schneiden.
  • Traditionell ist das Wasserversorgungssystem oberhalb des Abwasserentsorgungssystems angeordnet. An den Kreuzungspunkten der rechtwinklig angeordneten Systemelemente muss der Abstand zwischen ihnen mit vierzig Zentimetern beginnen und in Abhängigkeit von den individuellen Parametern Standort, Klima und Boden wachsen.
SNiP ist in der elektronischen Version verfügbar
  • Wenn entschieden wurde, für die Organisation der Wasserversorgung Rohre aus Polymer zu verwenden, sollten sie in den Kreuzungssegmenten in speziellen Stahlgehäusen "angezogen" werden. Die Länge einer solchen Hülle wird entsprechend dem Boden auf der Baustelle gewählt. Wenn Sie mit Lehmböden umgehen müssen, muss sich das Stahlgehäuse direkt vom Schnittpunkt aus nicht weniger als 5 Meter auf jeder Seite erstrecken. Wenn auf der Baustelle Sand oder ein anderer gut gefilterter Boden vorhanden ist, sollte die Länge des Gehäuses in beiden Richtungen verdoppelt werden, d. H. Zehn Meter in beide Richtungen.
  • Manchmal ist die beste Konstruktionslösung der Standort der Abwasserkanäle auf dem Wasserversorgungssystem. In diesem Fall sollte die Leitung, die das Abwasser leitet, in einem Stahlgehäuse verkleidet sein. Vergessen Sie nicht den Abstand zwischen den Rohren unter solch schwierigen Bedingungen. Es sollte auch mindestens 40 Zentimeter sein.


SNIP, das Sanitär- und Abwasser beschreibt, regelt auch die Reparaturarbeiten im Zusammenhang mit der Wiederherstellung der Funktionen und der betrieblichen und technischen Eigenschaften der jeweiligen Systeme. Also, wenn Sie Reparaturarbeiten an der Kreuzung von Autobahnen für verschiedene Zwecke ausführen müssen, müssen Sie natürlich einen Graben graben. Das Graben mit einem Bagger ist nur bis zu einem Meter von der Oberfläche des Grabenbodens möglich. In Zukunft müssen die Arbeiter persönlich zur Reparatur kommen. Darüber hinaus können Sie beim Handgrabbern auf keinen Fall Schrott oder andere Werkzeuge verwenden, die den Autobahnabschnitt beschädigen könnten.

Regulatorische Dokumentation besagt, dass zwischen der Kanalisation mit Wasserversorgung und in der Tat, das Haus, müssen Sie einen halben Meter oder mehr verlassen.

Schema von Abwassersystemen und Rohrleitungen

Der theoretische Aspekt ist wichtig

Denken Sie daran, dass das SNiP nur die Quelle des theoretischen Aspekts der Installation von Wasserversorgungssystemen ist. Während des Installationsprozesses werden Sie viele Faktoren entdecken, deren Einfluss offensichtlich, aber nicht immer klar ist. Verständnis und die Fähigkeit, alle Faktoren in vollem Umfang zu berücksichtigen, ist ein Geschäft, das Ihnen höchstens mit Erfahrung kommt. In der Zwischenzeit ermöglicht Ihnen eine gute theoretische Ausbildung, die Besonderheiten der anstehenden Bautätigkeiten richtig zu verstehen. Es sollte nicht vergessen werden, dass alle Heimkommunikationssysteme sehr eng miteinander verbunden sind. Daher wird die externe Wasserversorgung niemals ausreichend effektiv sein, wenn die interne Funktion schwach ist.

Indem Sie ein zukünftiges System entwerfen und es in voller Übereinstimmung mit den Anforderungen der regulatorischen Dokumente (SNiP) installieren, können Sie eine Reihe von negativen Konsequenzen einer unprofessionellen Installation vermeiden:

  • kurze Dauer der Betriebszeit der Systeme;
  • Kontamination der Website;
  • Wasserverschmutzung;
  • die Notwendigkeit häufiger Reparaturen an abgelegenen Kreuzungspunkten von Rohren.

Kompetenter und verantwortungsbewusster Arbeitsansatz, fachliche Unterstützung und theoretisches Wissen sind ein Minimum, das Ihnen die erfolgreiche Umsetzung der Pläne für die Organisation der Kanalisation und der Wasserversorgung nach SNiP garantiert.

Anforderungen für Abwasser in einem privaten Haus

Die Liste der Anforderungen für Abwasser in einem Privathaus

Das Abwassersystem ist Teil der technischen Kommunikation jedes Hauses. Gleichzeitig ist die Wasserentsorgung sowohl während des Baus als auch während des Betriebs am schwierigsten. Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Bedingungen bei der Planung zu beachten sind.

Allgemeine Anforderungen

Um Probleme zu vermeiden, ist es bei der Installation eines Abwassersystems in einem Privathaus notwendig, die anerkannten Normen und Anforderungen, die in den Vorschriften der Bauvorschriften für Kanalisation und Abwasserentsorgung enthalten sind, strikt einzuhalten. Dann wird alles harmonisch funktionieren, ohne Unterbrechung und Anpassungsbedarf.

Installation von Abwasserkanälen in der Phase der Grundlegung des Hauses

In jeder Struktur, in der Wasserversorgung und Wasserversorgung durchgeführt wird, ist es notwendig, die Entwässerungsnetze für die Massen auszustatten. Entwässerungssysteme sollten auch auf den Grundstücken gebaut werden. Ein gut durchdachtes und umgesetztes Kanalnetz wird Komfort garantieren, die Umwelt gesund erhalten und die Lebensdauer des Gebäudes verlängern.

Der Abwasserkanal umfasst:

  • interne Systeme innerhalb des Gebäudes;
  • Außenanlagen;
  • Regenwassersystem, das verwendet wird, um Wasser abzulassen.

Alle von ihnen müssen so verlegt werden, dass die hygienischen Bauvorschriften für Abwasser in einem Privathaus eingehalten werden, einschließlich:

  • Sicherstellen der geschätzten Abfallmenge;
  • die Beseitigung jeglicher Gefahr, das Gebäude zu überfluten;
  • Sicherstellung einer ausreichenden Reinigung;
  • Hermetische Ansammlung und Transport von Abwasser.

Verlegung von Abwasserrohren in Gräben

Anforderungen für interne und externe Netzwerke

Innerhalb des Systems sollte bestehen aus:

  • santekpriborov für die Wasserentsorgung, einschließlich aller Sanitär- und Haushaltsgeräte, die an das Abwassersystem angeschlossen sind (Ausnahme ist ein beheizter Handtuchhalter, der ohne Abwasserbildung arbeitet);
  • Verteilen von Rohren, um die Bewegung von Abwasser vom Abfluss zum Steigrohr sicherzustellen;
  • Riser selbst, wo alle Rohre angebracht sind.

Nach anerkannten Standards sollte das gesamte System im Haus für die freie Bewegung von Flüssigkeit von den Abflussstellen zu den Abflussrohren außerhalb des Hauses sorgen. Für jede Sanitäreinrichtung Siphon einstellen. Für den Bau von Abwasser innerhalb des Hauses verwendet Rohre aus Gusseisen oder Polymer. Der Durchmesser des Rohres am Auslöser sollte 110 Millimeter betragen.

Die Neigung aller horizontalen Rohre sollte zwischen zwei und zweieinhalb Prozent betragen.

Das System muss auch eine Belüftung beinhalten. Es wird durch die Steigleitung geführt, für die jeder von ihnen den Auspuffteil ausführt, der auf dem Dach angezeigt wird.

Kabelkanäle Kommunikation zu Hause

Das Design von Outdoor-Systemen wird unter Berücksichtigung der Regeln von SNiP 2.04.03-85 berechnet. Nach ihnen:

  • Rohre außerhalb des Hauses sollten einen Durchmesser von 150 Millimetern haben, und die Tiefe des Abwassers in einem Privathaus sollte 110 Zentimeter betragen.
  • Für die Reinigung und Wartung sind die Brunnen speziell im System installiert.
  • Wenn Schwerkraft net verwenden Rohre aus Keramik, Asbestzement und Polymer.
  • Wenn die Schwerkraft nicht angeordnet werden kann, ist Druckabwasser vorgesehen, das spezielle druckbeständige Rohre erfordert. Sie können aus Kunststoff, Gusseisen oder Asbestzementmaterial bestehen.
  • Bei niedrigen Gebäuden wäre die beste Option, mehrere Häuser zu einem Netzwerk zusammenzuschließen.
  • Die Reinigung von Abwasser beinhaltet die Installation mit biologischen Methoden.

Empfohlen zum Lesen: Maschine zum Pumpen von Abwasser

Die Wahl des Designs

Die richtige Wahl ist eine der Hauptaufgaben beim Entwurf eines autonomen Kanalnetzes. Die wichtigsten Optionen sind hier verschiedene Arten:

  1. Akkumulierende Klärgrube ist eine verbesserte Version der Senkgrube. wo keine Reinigung stattfindet, sondern nur akkumulierte Lagermassen. Wenn es gefüllt ist, wird es mit einer speziellen Aschenizer-Maschine gereinigt. Im Gegensatz zur Senkgrube erfolgt keine Bodenfiltration, wodurch die ökologische Situation in einem guten Zustand erhalten bleibt. Dennoch wird diese Art von Klärgrube in letzter Zeit sehr selten verwendet, da der Aufruf von Spezialausrüstung ein teures Vergnügen ist und oft gereinigt werden muss. Nur wenn es sich um einen seltenen Aufenthalt im Haus handelt, kann es zur Nutzung empfohlen werden.
  2. Reinigungseptikbecken werden sowohl zur Ansammlung als auch zur Reinigung von Abwassermassen verwendet. Sie werden in der Regel zuerst entwässert und dann unter Verwendung von aeroben und anaeroben Mikroorganismen, die für diesen Zweck in ihnen speziell abgetötet werden, biologisch abbaubar. Somit wird das Wasser um etwa 60% gereinigt und zur weiteren Reinigung zu Boden gelassen. Der beste Boden für diese Art von Klärgruben ist sandiger oder sandiger Sandboden. Bei Ton ist es besser, eine andere Option zu verwenden, obwohl dies auch nicht ausgeschlossen ist. In diesem Fall wird jedoch die Installation einer Klärgrube sehr teuer sein, da für die Anordnung der Filtrationsfelder eine spezielle Ausrüstung erforderlich sein wird.
  3. LOS oder Aerotank sind moderne Geräte, die verschiedene Methoden zur Reinigung verwenden. Das Wasser nach einer solchen Klärgrube wird zu achtundneunzig Prozent rein. Es kann leicht in den Boden, Teich oder für technische Zwecke (zur Bewässerung) entfernt werden.

Installation von Kläranlagen und Kommunikationsleitungen

Die Regeln von Abwasser in einem privaten Haus

Die Hauptregel in diesem System ist es, den erforderlichen Abstand von verschiedenen Gebäuden und Objekten zur Klärgrube einzuhalten.

Zum Lesen empfohlen: Wie verstopfte Abwasserkanäle reinigen?

Zum Beispiel sollte von einer Sanitäreinrichtung zu einem vertikalen Steigrohr nicht mehr als zwölf Meter sein. Alle Gegenstände müssen mit Siphons, einschließlich Duschen und Toilettensitzen, installiert werden. Lüftungsabwasserrohr kann nicht mit der Lüftung des Hauses verbunden werden.

Das Beste von allem, wenn Haushaltschemikalien getrennt verschmelzen werden, da es die in der Klärgrube lebenden Mikroorganismen negativ beeinflusst. Obwohl in der Praxis natürlich hauptsächlich die kombinierte Version verwendet wird.

Klärgrube wiederum sollte platziert werden:

  • mindestens fünfzehn Meter vom Brunnen entfernt;
  • fünf Meter von der öffentlichen Straße (weniger kann nicht gemäß allgemein anerkannten Standards sein, und mit einer größeren Entfernung wird es unpraktisch sein, die Pumpe von der assenizatorsky Maschine für das Pumpen von Abwasserabflüssen zu ziehen);
  • flach von der Bodenoberfläche.

Geführt von den Bau-, Sanitär-Standards, sowie staatlichen Standards, können die Besitzer von Landhäusern das System individuell gestalten und bauen.

Bei der Durchführung von Landarbeiten können Entwässerungs- oder Kabelkanalsysteme beschädigt werden, was wiederum zu schwerwiegenden Folgen führen kann. Um das Entstehen und die Entwicklung von negativen Situationen zu verhindern, sollte nach SNiP eine spezielle Schutzzone geschaffen werden. Es kann auf Warnschildern gesehen werden, die Landarbeit in einem bestimmten Gebiet verbieten.

schematische Darstellung des Regenwasserkanalsystems eines Privathauses

Normalerweise ist die Sicherheitszone 5m vom Rohr zur einen und anderen Seite. Aber in Gebieten mit seismischen Risiken und unter schwierigen Wetterbedingungen kann das Filmmaterial verdoppelt werden.

Sturm- und Kabelabwasser

Jeder Niederschlag sollte aus dem Gebiet entfernt werden, unter Berücksichtigung SNiP 2.04.03-85, das die notwendigen Berechnungen und Normen enthält.

Zurzeit werden drei Methoden des sogenannten Regen- oder Regenwasserkanals verwendet:

  1. Die Entwässerung der Basis des Hauses ist, dass das Wasser vom Dach kommt. Diese Option ist das meiste Budget, aber das Minus davon ist unbequem, wenn Probleme auftreten.
  2. Eine andere Möglichkeit besteht darin, spezielle Tabletts anzuordnen, aus denen Wasser abgelassen wird. Dies ist auch eine kostengünstige Option und angenehmer. Aber ein solches System kann bei Frost einfrieren.
  3. Die dritte Methode ist die Installation eines geschlossenen Systems, bei dem sich installierte Einlässe unter den Rohren befinden, sowie ein System geschlossener Rohre.

Das Entwässerungsnetz dieses Typs ist sehr schwierig. Daher ist sein Design am besten von Experten bestellt.

Staatskontrolle und die häufigsten Verstöße

Das Abwassernetz ist mit dem technischen System sowie Elektrizität, Wasser und Gas verbunden. Für das letzte Projekt ist es erforderlich, sicherzustellen. Im Hinblick auf das Abwasserprojekt ist dies in den meisten Regionen jedoch nicht erforderlich.

Zum Lesen empfohlen: Installation von Abwasser in der Wohnung mit ihren eigenen Händen

Vielleicht ist das der Grund, warum die Eigentümer von Vorortgebieten eine unabhängige Abwasserorganisation in einem Privathaus sind. Wenn es jedoch mit Verstößen installiert wird, kann dies zu sehr ernsten Konsequenzen führen, zum Beispiel das Gebiet zu überfluten. Es kann nur ein sehr unangenehmes Phänomen sein, wie beispielsweise das Vorhandensein eines unangenehmen Geruchs, der nicht passiert.

Wenn eine solche Situation eintritt, haben die Nachbarn das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, die eine Beschwerde an den sanitär-epidemiologischen Dienst oder an die Staatsanwaltschaft richtet. Grundsätzlich prüfen private Abwassersysteme in Landhäusern diese Instanzen. Darüber hinaus kann dies für die Eigentümer der Grundstücke, durch deren Verschulden der Verstoß erfolgte, noch schwerwiegende Folgen haben, wenn sie sich in der Wasserschutzzone befinden.

In Anwesenheit eines Pools kann ein Check durch den Vodokanal-Service vorgenommen werden. Tatsache ist, dass während des Baus das gesamte technologische System den Standards der Wasserentsorgung entsprechen muss, die mit der Sanitärindustrie vereinbart wurden.

Ein häufiger Fehler bei der Konstruktion des Engineering-Netzwerks ist die Verletzung von Sanitärbereichen. In einem kleinen Gebiet ist es manchmal schwierig, einen Ort zu finden, der alle Regeln und Vorschriften erfüllt. Daher ist es am besten, über dieses Thema in der Entwurfsphase des Hauses nachzudenken.

Gleichzeitig wurden alle Normen bereits 1985 verabschiedet, als VOC noch nicht erfunden waren. Daher ist es möglich, dass sie in Zukunft überarbeitet werden. Aber solange sie gültig sind, müssen alle Anforderungen eingehalten werden, sonst können Verstöße nicht nur zu einer Geldbuße führen, sondern auch das Gerät demontieren.

Die Selbstinstallation eines Abwassersystems in ein Privathaus kann auch einen weiteren häufigen Fehler nach sich ziehen: Abwasserrohre können falsch verlegt werden, beispielsweise unter dem Fundament oder in dessen Nähe, wodurch im Falle eines Durchbruchs der Zugang zu ihnen sehr kompliziert wird.

Wenn das autonome Abwassersystem nicht von der örtlichen Behörde genehmigt wurde, wird dies auch zur Verhängung einer Geldbuße führen.

Die Kontrolle wird nicht lange dauern, wenn der Abwasserabfluss in den Teich installiert wird, wenn der Abwasserabfluss unsauber ist.

So, zu allen Anforderungen für Abwasser, ist es notwendig, mit maximaler Aufmerksamkeit zu behandeln und eine septische Zisterne in strikter Übereinstimmung mit ihnen zu installieren.

Kanalisation in einem privaten Haus: Tiefe und Installationsmerkmale

Bei der Installation der Tiefe des Abwasserrohrs in einem privaten Haus - die Figur, die besondere Aufmerksamkeit verdient. Wenn die Installationsvorschriften nicht befolgt werden, treten Probleme wie eine unsachgemäße Installation eines Faulbehälters, Rohre, eine übermäßige Anzahl von Fugen und Windungen, die Staus usw. verursachen, auf.

Merkmale der Abwassertiefe in einem Privathaus

Ein einfacher Ausweg ist es, die Kanalinstallation qualifizierten Fachkräften anzuvertrauen. Wenn Sie eine erhebliche Menge an Verbesserungen speichern möchten, können Sie dies selbst tun. Dann müssen Sie eine Klärgrube aufnehmen, die sich in einer Grube befindet, die sich in einer Entfernung von mindestens 5 Metern vom Haus befindet und mit Beton aus den Auswirkungen des Grundwassers verstärkt wird.

Die Bedeutung der Abwassertiefe

Die Tiefe des Kanalgrabens wird aus folgenden Gründen empfohlen:

  • Bei der Installation von Rohren auf dem Niveau des Gefrierens des Bodens kühlt die Flüssigkeit schnell ab, was zu einer Verstopfung führt;
  • im Falle einer zu flachen Anordnung des Rohres sind sie einer vorzeitigen Zerstörung durch Frost und andere Faktoren ausgesetzt;
  • Wenn die Rohre zu tief liegen, ist ihr Austausch in der Zukunft nur schwer möglich.
  • Berücksichtigen Sie dabei die Besonderheiten des Reliefs: Die Rohre können sich näher an der Erdoberfläche befinden, wenn das Abwassersystem auf einer ebenen Plattform angeordnet ist.

Das Risiko einer Überlastung kann unter der Bedingung reduziert werden, dass die Installation die Mindestanzahl von Verbindungen verwendet.

In welcher Tiefe zu legen?

Die Tiefe des Abwasserkanals wird leicht durch das Niveau der Struktur bestimmt. Bei der Anlage der Rohre ist es empfehlenswert, den absolut geraden Weg vom Haus bis zu den Klärgruben zu verwenden. Die Verwendung von Knien und Wendungen ist unerwünscht.

Legen Sie die Rohre leicht über die Gefrierpunkt. Wenn sie unter Straßen oder an anderen schneefreien Stellen verlegt werden, erhöhen sie die Tiefe.

Die Mindesttiefe in Metern beträgt 0,7-0,8. Dieser Wert kann bei Rohrverlegung in einem warmen Klima verwendet werden. Je strenger der Frost und je kälter die Region insgesamt ist, desto tiefer sollte die Pipeline verlegt werden.

Welche Parameter sollten berücksichtigt werden?

Bei der Installation der Pipeline ist die Tiefe des Einfrierens des Bodens unbedingt zu berücksichtigen. Für jede Region ist diese Zahl unterschiedlich.

Darüber hinaus berücksichtigt der Installationsprozess die folgenden Parameter:

  • Rohrdurchmesser sollte nicht zu eng sein;
  • Steigung pro laufendem Meter Rohr sollte 3 cm nicht überschreiten;
  • es ist auch notwendig, das Material zu berücksichtigen, aus dem die Rohre hergestellt werden, da sie unterschiedliche Eigenschaften haben;
  • der Abstand von der Klärgrube zum Austrittspunkt des Rohres vom Gebäude muss mindestens 5 m betragen;
  • wenn installiert, muss der Neigungswinkel die Anforderungen des SNiP erfüllen, nur dann wird das Abwasser sich spontan bewegen und das Risiko von Staus beseitigen;
  • Es kann eine beliebige Anzahl von Wendepunkten im Haus geben, aber außerhalb ist es wünschenswert, dass die Rohre gerade sind.

SNIP-Anforderungen

Gemäß den Anforderungen von SNiP müssen in jedem Wohngebiet, das über ein internes Wasserversorgungssystem und eine Entnahmestelle verfügt, Entwässerungsnetze vorhanden sein. Außerdem müssen die Standorte über ein Entwässerungssystem verfügen. Mit einem gut durchdachten Kanalsystem verlängert sich die Lebensdauer des Gebäudes und das ökologische Gleichgewicht wird am Standort selbst aufrechterhalten.

Allgemeine Systemvoraussetzungen:

  • muss eine geschätzte Abwassermenge bereitstellen;
  • Ihre Arbeit sollte keine Überschwemmungen mit Regen oder Abwasser verursachen;
  • absolut müssen alle Systeme versiegelt sein;
  • Kläranlagen müssen das Abwasser reinigen.

Anforderungen für SNiP an interne Netzwerke:

  • Bei der Installation von Sanitärarmaturen an Abflüssen sollten hydraulische Schlösser angebracht werden;
  • Für die Installation von internen Netzwerken werden Polymer- oder Gussrohre empfohlen;
  • der Durchmesser des Abwasserrohrs am Ausgang des Hauses darf 11 cm überschreiten, eine kleinere Größe ist nicht erlaubt;
  • Neigung sollte von 2% bis 2,5% betragen, aber nicht mehr als 3%;
  • Interne Netze sollten mit einer Lüftung über Kanalsteigleitungen ausgestattet sein, bei der über jedem von ihnen der auf dem Dach dargestellte Auspuffteil geführt wird.

Die internen Netzwerke umfassen Elemente wie:

  • Sanitäreinrichtungen für die Wasserentsorgung sind praktisch alle Sanitärprodukte, mit Ausnahme eines beheizten Handtuchhalters (in dem kein Abwasser erzeugt wird) und Haushaltsgeräten, die an das Abwassersystem angeschlossen sind;
  • Rohrführung - Abflüsse werden von der Sanitäreinrichtung zum Steigrohr transportiert;
  • Kanalisationsrohr - Rohre werden zu ihm gebracht.

Anforderungen für SNiP an externe Netzwerke:

  • Rohre für Außeninstallationen sollten einen Durchmesser von mindestens 15 cm haben;
  • die Tiefe der Verlegetröge sollte 1,1 m betragen;
  • Brunnen werden für die Wartung und Reinigung des Netzes installiert;
  • für Schwerkraftnetze installieren Sie Keramik, Asbestzement oder Polymerprodukte;
  • Falls es aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, eine Schwerkraftanlage zu installieren, wird ein Druckabwassersystem installiert. Es wird empfohlen, spezielle Rohre aus Gusseisen, Asbestzement oder Kunststoff, die unter Druck mit SNiP betrieben werden können, zu installieren;
  • wenn das Abwassersystem in Dörfern mit niedrigen Gebäuden ausgestattet ist, können mehrere Häuser unter Berücksichtigung der Leistung der Behandlungsanlagen zu einem gemeinsamen System zusammengefasst werden;
  • Für die Abflussreinigung gelten Anlagen mit biologischen Verarbeitungsverfahren.

Wie misst man die Tiefe?

In den meisten Fällen konzentriert sich die Tiefe der Verlegung von Abwasserrohren auf die praktische Erfahrung des Installationsunternehmens und auf ähnliche Fälle in der gleichen Region. Aber in Ermangelung genauer Daten werden die Rohrstärken vor der Bestimmung der Tiefe gemäß SP 40-120-200 berechnet, was die Regeln für die Planung einer Pipeline und deren Installation regelt.

Die aus dieser Berechnung erhaltene Zahl ist die ungefähre Tiefe für das Verlegen des Abwasserrohrs. Der Wert wird abhängig von der Länge der Linie, den Konstruktionsmerkmalen und dem Gelände angepasst.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die dynamische Belastung durch die Bewegung im Bereich von Autos und Personen erheblich zunimmt, und dies sollte bei der Verlegung des Kanalnetzes unter dem Eingang zur Garage oder Fußgängerstraße berücksichtigt werden. In diesem Fall die Wellrohre mit der Bewehrung in geschlossener Weise verlegen.

Rohrstärke-Eigenschaften

Ausgewählte Rohre müssen beim Kauf folgende Eigenschaften aufweisen:

  • sie müssen resistent gegen Chemikalien, Grundwasser und andere aggressive Medien sein;
  • thermische Stabilität;
  • Widerstand gegen mechanische Verformung, einschließlich Spannung, Ausdehnung und Zunahme der Belastung auf sie;
  • auf der Innenseite sollte der Schlupfkoeffizient minimal sein.

Diese Anforderungen werden auch bei Formstücken berücksichtigt, die für eine versiegelte Bindemittel- und Strukturstabilisierung geeignet sind. Die Rohrgrößen hängen vom Zweck und vom Projekt selbst ab. Die gebräuchlichste Version von Abwasserrohren ist mit einem Durchmesser von 11 cm, aber es ist möglich, sie von 25 cm bis zu 3 m Länge zu verwenden. Wellrohre haben einen Querschnitt von 21 cm und eine zweischichtige Struktur.

Beim Kauf von PVC-Produkten sollte auf den Grad der Steifigkeit geachtet werden. Klasse Svam geeignet für tiefe Arbeit. In warmen Regionen wird Klasse L verwendet, da ihre Verlegetiefe nicht mehr als 1 m beträgt, für kältere Regionen Klasse N.

Abwasser legen

Wählen Sie die entsprechenden Rohrleitungen aus und machen Sie sich mit der Installationsmethode vertraut. Fahren Sie mit der Installation fort. Für die Installation von höchster Qualität sollten Sie die festgelegten Regeln für die Installationstechnik befolgen.

Im Haus

Kompetente Verkabelung im Inneren des Hauses ist die Installation der Konstruktion der Verbindung von Rohren für die Bildung einer glatten Abwasserströmung von Wasser.

Es wird empfohlen, die Installation von den Rohrleitungen und dann zum Anschlussbereich zum Außenrohr zu starten. In einem Gebäude mit zwei oder mehr Stockwerken auf dem ersten Rohr unter dem Boden installiert, auf dem zweiten und dem Rest - über ihnen.

Technologische Installation des internen Systems:

  • Wasserfallen sind mit Rohrleitungen verbunden;
  • Abwasserrohre sind mit ihnen verbunden;
  • dann werden 2 Knie von 45 Grad verwendet, um das Rohr mit dem horizontalen zu verbinden, aber wenn das Rohr in der Nähe des Steigrohrs installiert wird, dann werden 1 Knie und ein abgeschrägtes T-Stück vom Steigrohr für die Verbindung verwendet;
  • Wenn sich die Rohrleitung weit vom Steigrohr entfernt befindet, wird für jeden Meter Rohrlänge ein Gefälle von 30 mm von einer anderen Rohrleitung oder Steigleitung zum Rohr hergestellt;
  • Um der Neigung zu entsprechen, werden Klemmen benötigt, die in einem Abstand von 2 Metern voneinander installiert und am Boden oder an der Wand befestigt sind.
  • im Falle der Installation eines Kanalnetzes über dem Boden, nach jeder Umdrehung, wird ein T-Stück mit einem Deckel zum Reinigen angebracht und es wird auf jedem Stockwerk montiert;
  • von der Toilettengarnitur 45 über das Rohr oder mit einem geringeren Grad, Verbindung mit dem Kanalnetz senkrecht T-Stück;
  • in Abwesenheit eines Steigrohrs im Haus und Installation von Abwasser über dem Boden, ist es erforderlich, einen Abfluss aus dem horizontalen Rohr, das in das Rohr mit 2 Bögen geht;
  • Die Rohre durchlaufen die Überlappung mit Hilfe einer Metallhülse mit einem in Isolierung eingewickelten Rohr. In der Überlappung wird der Liner mit einem Zement-Sand-Mörtel verlegt;
  • Wenn eine Verbindung eines Rohres mit einem Durchmesser von 5 cm mit einem Rohr mit einem Durchmesser von 10 cm erforderlich ist, verwenden Sie einen geeigneten Adapter;
  • dann wird eine innere Röhre angezeigt, und wenn ihre Höhe von der inneren deutlich abweicht, verwenden Sie die Knie von 45 ° bis 135 ° für eine glatte Verbindung.

Welche Pipes werden für das interne Netzwerk verwendet:

  • von der Toilette, Dusche, Pool, Badezimmer - 100-110mm;
  • aus Muscheln - 50mm;
  • für den Riser - nicht weniger als 110 mm.

Was sollte man sonst noch beachten, wenn man die Rohre des internen Netzes verlegt:

  • für eine effektive Verbindung werden die Verbindungen mit Rohrleim oder Dichtungsmittel geschmiert;
  • Nach dem Kürzen des Rohres sollten seine Kanten geglättet werden, damit es fest in das Aufnahmerohr passt;
  • Bei der Verbindung von 2 komplexen Systemen verwenden sie sowohl das Rohr als auch die Klemme für die Steifigkeit der Struktur;
  • Bei der Installation der Kanalisation, bevor das Fundament aus dem äußeren Rohr gegossen wird, werden die inneren im Bereich des zukünftigen Fundaments verlegt, mit Isolierung vorisoliert und in den Liner eingebaut;
  • Vor dem Einbau werden die Böden mit der genauen Position der Rohre im Haus bestimmt, um zu wissen, wie man die Rohre dorthin bringt.

Technologische Installation von externem Abwasser:

  • Zuerst wird eine Grube für eine Klärgrube gegraben, deren Entfernung von der Größe des Grundstücks abhängt, aber nicht weniger als 5 m;
  • Nutzungshäufigkeit der Sanitäranlagen und Anzahl der Personen im Haus - Faktoren, die für die Größe der Grube für die Klärgrube berücksichtigt werden sollten: Für eine Familie von 4 Personen ist es normalerweise genug, 3 Ringe mit einem Durchmesser von 150 cm zu kaufen;
  • ein paar Tage vor dem Einbau der Betonringe auf dem Boden wird ein Sandkissen hergestellt und mit einer Betonschicht gegossen, dann werden die Verbindungen des gegossenen Betons mit Bitumen oder Harz geschmiert, um zu versiegeln, und nachdem die Ringe installiert sind, wird ein Betonkreis mit einem Loch für die Luke verlegt;
  • Wenn Sie keine Betonringe kaufen wollen, nachdem Sie eine Grube an der Unterseite ausgegraben haben, sollten Sie einen 15-20 cm dicken Sandstein machen und Beton über die gleiche Höhe gießen. Sobald der Beton greift (dauert nicht länger als 2 Tage), legen Sie die Wände des Faulbehälters an;
  • von den Wänden der Faulgrube zu den Rändern der Grube einen Abstand von 100-150 mm zum Füllen von Ton einhalten;
  • Rohrneigung - 20-30mm pro Meter Rohr;
  • nach dem Verlegen wird das Rohr durch Bohren eines Loches mit der Klärgrube verbunden;
  • im Abwassersystem benutzen Sie das Knie für eine glatte Rotation;
  • verbindet sich mit dem Haus durch den Keller oder Keller;
  • dann installieren Sie einen Filtrationsbrunnen 200-300mm unter dem septischen Behälter, der Brunnen sollte entweder kleiner als der septische Behälter hinsichtlich des Volumens oder des Verhältnisses sein;
  • der Boden des Filtrationsbrunnens sollte mit einer 30 cm dicken Schuttschicht gefüllt sein.

Wenn Sie alle Rohre anschließen, können Sie einen Testlauf von Wasser durchführen, um die Dichtigkeit und Richtigkeit des Verbindungssystems zu überprüfen. Die letzte Stufe der Arbeit wird die Beseitigung aller Mängel in der Verbindung sein.

Allgemeine Anforderungen für Kläranlagen

Wenn ein Wasserversorgungssystem in einem einzelnen Haus installiert wurde und es mindestens einen Wasserabgabepunkt gibt, sollte natürlich auch ein System zum Ableiten von gebrauchtem Wasser vorgesehen sein. Das Entwässerungssystem besteht aus:
- internes Kanalnetz im Inneren des Gebäudes;
- externes Abwassersystem;
- Einrichtungen und Anlagen zur Behandlung von gebrauchtem Wasser;
- Pumpen (falls erforderlich).

Anforderungen an das Abwassersystem:
1. Abwasserentsorgung.
2. Zuverlässigkeit des Systems, Vermeidung von Überschwemmungen und längerer Befeuchtung von Bauwerken.
3. Hochwertige Abwasserbehandlung im Falle ihrer Einleitung in das Reservoir.
4. Ausreichende Systemlebensdauer ohne größere Reparaturen.
5. Jede Sanitäreinrichtung, mit Ausnahme der Toilette, muss einen Wasserverschluss haben.

Geschätzte Parameter von Wasserarmaturen
und Sanitärarmaturen

Sekundärwasserverbrauch, l / s

Stunden Wasserverbrauch, l / h

Hinweis:
1. Bei der Installation von Belüftern (Gittern) an Armaturen und Mischern für Wasserarmaturen sollte der freie Druck in der Auskleidung mindestens 5 m betragen.
2. Bei Wasserleitungen können bei der Verwendung von Sammelleitungen aus Kunststoffrohren, Waschbecken, Spülbecken, Spülbecken, Armaturen für Badewannen und Waschbecken, Duschkabinen, Bidets, WC-Becken mit Spülkasten, Urinale mit 12x2 mm Rohren verwendet werden.

Anforderungen für die Freisetzung von Abwasser aus Wohngebäuden:
1. Der Durchmesser des Rohres beträgt nicht weniger als 110 mm.
2. Die Länge des Rohres vom Steigrohr oder der Reinigungsanlage bis zum Bohrloch beträgt 12 m Wenn der Abstand zum Bohrloch mehr als 12 m beträgt, müssen zusätzliche Inspektionsbohrungen installiert werden.
3. Die Steigung der Freisetzungen beträgt nicht weniger als 0,02.
Es ist notwendig, die Abluft des Innenkanalsystems zu installieren, indem das Abgasseil jedes Steigrohrs um 0,3 m auf das Dach gebracht wird, für ein externes Kanalnetz werden Rohre mit einem Durchmesser von mindestens 150 mm verwendet, die Böden werden bis zu einer Tiefe von 1100 mm verlegt.

An einigen Stellen errichtete Kontrollbrunnen:
- Pipelineverbindungen;
- Änderungen in der Strömungsrichtung des Abwassers;
- Änderungen der Neigung oder des Rohrdurchmessers.
Die Positionen der linearen Wells sind in SniP 2.04.03-85 definiert. Wenn die Pipeline Schwerkraft ist, dann verwendet Rohre aus Keramik, Asbestzement und Kunststoff. Beim Bau von Druckrohrleitungen werden Rohre aus Gusseisen, Asbestzement und Kunststoff verwendet. Um den durchschnittlichen täglichen Abwasserverbrauch zu ermitteln, müssen Sie die Anzahl der Einwohner zu Hause mit dem Wert des spezifischen Abwassers multiplizieren. Es wird angenommen, dass die Menge an flüssigem Abfall pro Person 2000-3500 Liter pro Jahr beträgt.

Wenn ein Abwassersystem in niedrigen Wohngebäuden geplant wird, ist es wünschenswert, wenn immer möglich, die Systeme von jeder Struktur zu kombinieren. Bei der Verwendung von Einzelkanalsystemen verwenden Sie:
- separate Entwässerung und anschließende Reinigung des Abflusses von allen Sanitäreinrichtungen;
- gemeinsame Entwässerung des Abwassers zur Lagereinheit, von wo aus sie anschließend mit einem Spezialtransport zu den Entladestationen transportiert werden.

Abwasser aus Wohngebäuden mit einer geringen Anzahl von Böden wird unter natürlichen oder künstlich geschaffenen Bedingungen biologisch gereinigt. Angesichts der Strömung von Abwasser, den notwendigen Grad der Reinigung, hydrologischen und geologischen Besonderheiten des Gebiets, wählen Sie die Art der Kläranlage. Dies können Biofilter, Belebtschlamm (Aerotanks), anaerobe Fermentationskanäle, Anlagen mit geringer Kapazität der Fabrikproduktion sein.

Beim Bau von individuellen und lokalen Kanalnetzen wird empfohlen, Betriebsanlagen für die biologische Abwasserbehandlung zu nutzen. Die Anlage stellt die entsprechenden Zertifikate für die Einhaltung der technischen und sanitären Anforderungen für sie aus. Es ist notwendig, dass die verwendeten Anlagen kompakt sind, ohne spezielle Fachkenntnisse leicht zu warten sind und nicht nur eine biologische Behandlung, sondern auch eine Desinfektion des Abwassers ermöglichen.

Das Arbeitsvolumen der Faulgrube (Speicher) muss ein Mehrfaches des Faulbehältervolumens betragen. Diese Antriebe müssen entlang der Straße installiert werden, damit der Tank sich ihnen leicht nähern kann.

Auf sandigen oder sandigen Böden können Sie das Feld der unterirdischen Filtration anwenden; gleichzeitig müssen Bewässerungsrohre 1 m über dem Grundwasserspiegel verlegt werden. Die Tiefe der Rohrverlegung sollte nicht mehr als 1,8 m und weniger als 0,5 m von der Bodenoberfläche entfernt sein. Bei der Verlegung von individuellen Entwässerungssystemen in solchen Böden mit einem geschätzten Verbrauch an Soda-Abfall innerhalb 1 Kubikmeter / Tag können Filterbrunnen angeordnet werden, und ihr Boden sollte 1 m höher als der Grundwasserspiegel angeordnet werden.

Bei wasser- oder schwachfiltrierenden Böden können Sand- und Kiesfilter sowie Filtergräben 1 m über der Ablaufwanne positioniert werden, die Abflüsse ableitet. Wenn das natürliche Reinigungssystem (Filterbrunnen und -gräben und Sand-Kies-Filter) zur zusätzlichen Behandlung von Abwasser verwendet wird, das unvollständige Bio-Reinigungsanlagen durchlaufen hat, kann die Belastung auf diese bis zu 3 Mal erhöht werden.

Wenn Anlagen zur Abwasserbehandlung aus lokalen und individuellen Kanalnetzen keine Stabilisierung von Niederschlägen vorsehen, empfiehlt es sich, diese zusammen mit Garten- und Hausmüll zu kompostieren. Spielräume, Pulte und Senkgruben können nur für isolierte Häuser verwendet werden, wenn ihr Abwasserstrom 1 Kubikmeter / Tag nicht übersteigt.