Arten und Arten von Abwasserrohren.

Wir sind es gewohnt, in Behaglichkeit und Behaglichkeit zu leben, dass wir uns ein Haus oder ein anderes Gebäude ohne technische Systeme gar nicht vorstellen können, und noch viel mehr ohne eine Kanalisation. Wenn Sie beabsichtigen, Ihr Haus zu bauen oder eine Generalüberholung durchzuführen, dann können Sie nicht auf Informationen über die Arten und Arten von Abwasserrohren verzichten, denn dies ist eine der grundlegenden Fragen bei der Einrichtung eines Hauses. Richtig ausgewählte Abwasserrohre bewahren Sie vor unangenehmen Geräuschen und Gerüchen bei der Abwasserentsorgung und minimieren die Wahrscheinlichkeit von Leckagen im Notfall. Darüber hinaus ist keine Reparatur und Reinigung von Abwasserrohrleitungen erforderlich. Um das Gewicht des Rohres oder die Länge des Rohres zu berechnen, können Sie einen Rohrrechner verwenden.

Die erste Frage, die Ihnen bevorsteht, ist die Art der Rohre zu wählen und was ist der Unterschied zwischen ihnen. Jetzt werden die Rohre aus verschiedenen Materialien und unter Verwendung verschiedener Technologien hergestellt, was ihre eigenen Vor- und Nachteile mit sich bringt.

Gusseiserne Abwasserrohre.

So waren Gusseisenrohre vor rund 15 Jahren weit verbreitet, aufgrund ihrer Eigenschaften werden sie auch heute noch verwendet. Gussrohre sind von zwei Arten:

Graugussrohre - haben eine relativ schlechte und unzureichende Beständigkeit gegenüber dynamischen Belastungen;

Gussrohre mit duktilem Gusseisen haben aufgrund der bemerkenswerten Kunststoffeigenschaften und der großen Belastbarkeit ein breiteres Anwendungsspektrum.

Die Vorteile von Gussrohren:

  • Stärke;
  • Die Laufzeit beträgt 75-85 Jahre;
  • Gute plastische Eigenschaften;
  • Fähigkeit, hohen Belastungen standzuhalten;
  • Metall Intensität.

Nachteile von Gussrohren:

  • Die Rauhigkeit der inneren Oberfläche der Rohre, die die Bewegung von Abwasser behindert;
  • Schwierigkeiten beim Transport, bei der Installation und bei der Montage führen aufgrund der großen Masse dieser Art von Rohr zu gewissen Schwierigkeiten;
  • Relativ teuer.

Es ist zu beachten, dass Gussrohre in Gebieten mit salzhaltigem Boden und Gebieten mit schwachem Boden nicht verwendet werden sollten.

Kunststoff-Abwasserrohre.

Diese Art von Rohren verdrängt allmählich und zuverlässig Gussrohre aus dem täglichen Gebrauch, aber es ist unmöglich, solche Rohre weit und überall zu verwenden, daher muss ihre Konstruktion modifiziert werden.

Modifikationen von Kunststoff-Kanalrohren.

  • PVC-Rohre;
  • Polypropylen-Rohre;
  • Wellrohre aus Polyethylen.

Polyvinylchlorid (PVC) Abwasserrohre - für den Einsatz in externen Abwassersystemen. Sie haben mechanische und chemische Festigkeit, sind sehr resistent gegen Temperaturextreme, können orange oder grau sein. Aber auch bei guter thermischer Stabilität sollte daran gedacht werden, dass die Hitze dieses Material zerstört. Im Dauerbetrieb sollte die obere zulässige Grenze des Arbeitsmediums 40 Grad nicht überschreiten. Bei unsachgemäßer Verwendung wird die Lebensdauer dieser Rohrart drastisch reduziert. PVC-Rohre haben eine Stärkeeinheit: SN2 - leicht, SN4 - mittel, SN8 - schwer.

Polypropylen-Abwasserrohre (PP) sind graue Rohre, die am häufigsten verwendeten Kunststoffrohre. Sie sind PVC-Rohren in Hitzebeständigkeit und Steifigkeitseigenschaften überlegen. Gleichzeitig wird empfohlen, PP-Rohre nicht für Außenabwässer zu verwenden.

Abwasser-Wellrohre aus Polyethylen - in kommunalen Abwassersystemen (Bau von Hütten, städtische Abwässer) verwendet, sind weit verbreitet für die Wasserversorgung im Freien verwendet. Diese Art von Rohr zeichnet sich durch große Größen im Durchmesser von 250 bis 850 mm aus. Die empfohlene Tiefe der Halterung beträgt ca. 15 Meter. Durch das Vorhandensein von gewellten Wänden - langlebig und zäh, mit einer glatten Innenseite.

Die Hauptmerkmale von Kunststoffrohren.

Vorteile von Kunststoffrohren:

  • Hoher Durchsatz aufgrund der Tatsache, dass die innere Oberfläche des Rohrs glatt ist;
  • Geringes Gewicht solcher Rohre, was den Transport und die Installation erheblich erleichtert;
  • Die Möglichkeit der Verwendung grabenloser Technologie aufgrund der einfachen Installation;
  • Relativ lange Verwendung schnell von 50-60 Jahren;
  • Kunststoff ist jedoch ein hochfestes Material;
  • Kunststoffrohre unterliegen keiner Korrosion.

Nachteile von Kunststoffrohren:

  • Hitzebeständigkeit, es ist unmöglich, Kunststoffrohre zu verwenden, wenn die Flüssigkeitstemperatur mehr als 65-70 Grad beträgt.

Passend für Abwasserrohre.

Armaturen für Abwasserrohre sind Hilfs- und Verbindungselemente von Rohren. Sie werden verwendet, um die Rohrleitung zu rotieren, externe Rohre anzudocken, wenn sich der Durchmesser ändert, das Gerät der Steckdose. Bei der Verlegung der Kanalisationsrohre aus verschiedenen Materialien ist die Anwendung bestimmter Typen der Befestigung erforderlich.

  • Geschraubt,
  • Flansch,
  • Kompression,
  • Selbsthemmend.

PVC-Rohre und Fittings zeichnen sich durch einen festen Durchmesser aus, der von GOST streng festgelegt wird. Beim Bau von Abwassersystemen in Wohnungen und Privathäusern werden folgende Durchmesser verwendet: 22, 32, 40, 50, 110, 150 mm. Fittings sind extern und intern. Gewindefittings sind speziell für die Installation von externen Abwassersystemen konzipiert, oft sind sie rot lackiert. Flanschbefestigungen werden für Installation und Montage innerhalb des Hauses verwendet, haben eine charakteristische graue Farbe.

Zusammenfassend können wir sagen, dass die Auswahl der Kanalisationsrohre von Ihnen abweichen wird, aber gleichzeitig die Hauptaspekte ihres Betriebs berücksichtigen. Achten Sie besonders auf den Boden, in dem das Rohr installiert wird, auf interne oder externe Abwassersysteme und wie diese zusammengebaut werden.

Arten von Abwasserrohren und Verbindungen - wählen Sie die beste Option

Verschiedene Arten von Abwasserrohren und Anschlüssen, die derzeit verfügbar sind, bieten die Möglichkeit, zuverlässige und langlebige Abwassersysteme kompetent auszustatten.

1 Anforderungen an Rohre und Anschlüsse von Kanalnetzen

Modernes, komfortables Wohnen ist ohne stabil funktionierende Techniksysteme nicht vorstellbar. Eine der wichtigsten von ihnen ist natürlich das Abwasser, dessen Gebrauchstauglichkeit sich unmittelbar auf die Lebensqualität von uns allen auswirkt.

Sogar die alten Leute haben verstanden, dass ohne ein durchdachtes und stabil arbeitendes System der Entwässerung und Produkte der menschlichen Tätigkeit es unmöglich ist, eine große Stadt mit der garantierten Sauberkeit und Ordnung zu bauen.


Sie sollten auch andere wichtige Parameter bei der Auswahl von Produkten für die Anordnung von Abwasser beachten:

  • Grad der Komplexität und Kosten des Transports;
  • Komplexität und Gesamtinstallationszeit der Kommunikation;
  • Masse von Rohren.

2 Arten von Kanalrohren und Verbindungen - Klassifizierung

Alle modernen Abwassersysteme sind nach Zweck und Standort unterteilt. Interne Netzwerke sind so konzipiert, dass sie Abwässer in verschiedenen Häusern und Strukturen sammeln, um sie anschließend an externe Netzwerke zu liefern, die wiederum Abwasser an die Behandlungseinrichtungen in allen Orten liefern. Diese Systeme werden auf die gewünschten Eigenschaften des Abwassers gereinigt und dann zu den vorgeschriebenen Entnahmestellen geschickt.

Der wichtigste Klassifizierungsindikator für Abwasserrohre ist das Material, aus dem sie hergestellt werden. Für diesen Parameter sind die Rohre unterteilt in:

  • Asbestzement: Sie sind preiswert, haben keine Angst vor Korrosion, sind thermisch und chemisch beständig und haben ein geringes Gewicht. Gleichzeitig sind Asbestzementstrukturen aufgrund ihrer hohen Sprödigkeit schwer zu transportieren und einzubauen, und ihre innere Oberfläche ist nicht so glatt, wie wir es gerne hätten. Asbestzement ist unter anderem ein Material mit krebserzeugenden Eigenschaften.
  • Beton und Stahlbeton: Die Umweltfreundlichkeit solcher Produkte ist ziemlich hoch, aber ihr großes Gewicht erfordert die Verwendung spezieller Ausrüstung für die Installation und den Transport. In der Regel werden Stahlbeton- und Betonkanalrohre für den Bau von Freiluftnetzen und manchmal (in Privathäusern) für die Installation von kommunalem Abwasser verwendet.
  • Gusseisen: Die Gussrohre für die Wasserversorgung und das Abwasser haben seit langer Zeit viele positive Eigenschaften, die leider durch ihr hohes Gewicht ausgeglichen werden, was die Montagearbeiten und die Korrosionsanfälligkeit erschwert. Außerdem werden Gusseisenprodukte aufgrund ihrer rauhen inneren Oberfläche oft verstopft. Zu beachten ist, dass es sogar spezielle gerippte Gussrohre gibt, die jedoch nicht in Kanalnetzen eingesetzt werden, sondern bei der Installation von Heizungsanlagen gefragt sind.
  • Keramik: spröde, schwer, haben hohe Herstellungskosten (hergestellt durch eine ziemlich komplexe Technologie, die die Verwendung von natürlichem Ton, Schamotte, Kaolin, sowie die obligatorische Hochtemperaturröstung erfordert). Die Vorteile von keramischen Produkten umfassen: die Glätte ihrer inneren Teile, Wasserbeständigkeit, Beständigkeit gegenüber den meisten bekannten chemisch-aggressiven Verbindungen.


Rohrsysteme aus all diesen Materialien werden derzeit immer weniger montiert. Sie werden durch Produkte aus modernem Fiberglas und Kunststoff ersetzt, die später diskutiert werden, nachdem wir über Gussrohre sprechen, die in einigen Fällen praktisch unverzichtbar sind.

3 Merkmale von Gussrohren

Produkte aus Gusseisen können von verschiedenen Arten sein: Gusseisen Druckrohr mit einer Glocke (NRR) und VChGH; buchsenlose SML; Free-Flow-Cheka (Gusseisen-Abwasserkanal).
PNR-Rohre werden für den Einbau von unterirdischen und oberirdischen Kanalnetzen verwendet, zeichnen sich durch eine lange Lebensdauer und die Fähigkeit aus, bis zu 16 Atmosphären Trägerdruck auszuhalten (daher werden sie auch für Heizsysteme verwendet). In der Regel wird mit Hilfe von NRM die Kommunikation in Industrieanlagen ausgestattet.

VChSHG-Rohre sind Produkte aus hochfestem Sphäroguss. Solche Druckabwasserrohre haben eine besondere Plastizität und gute Festigkeit, sowie die Abwesenheit von Rissen im Betrieb, da die Eisenrohstoffe für sie durch den Zusatz von Magnesium verbessert werden. Weitere Vorteile von VChSHG:

  • einzigartige Anpassungsfähigkeit an die Wetterbedingungen und ihre periodischen Veränderungen;
  • hohe Biegefestigkeit;
  • Elastizität.

Drucklose CHK-Ausführungen mit Glocke, die das Verbinden von Rohren untereinander vereinfachen, sind optimal für Systeme, die keinen extremen Belastungen ausgesetzt sind. Sie werden für die Installation von Netzen zur Entfernung von Abwasser und Haushaltsabwässern von kleinen Industriegebäuden und Wohngebäuden empfohlen. Je nach Festigkeitsmerkmalen sind sie den Produkten der Kaudrüse unterlegen, aber die Cheka-Pfeifen lassen sich einfach mit den heute durch spezielle Übergangsmanschetten beliebten Kunststoffstrukturen verbinden.

SML-Produkte (sogenannte "Silent Silent Pipes") haben eine wichtige strukturelle Eigenschaft - von innen sind sie mit einer speziellen Epoxidverbindung überzogen, die das Risiko des Auftretens von Schichten fast vollständig eliminiert. Natürlich erhöht sich in diesem Fall die Haltbarkeit des Rohres erheblich, da dessen Verschleiß abnimmt.

4 Kunststoff- und Glasfaserrohre - hochwertig und gefragt

Moderne Materialien erobern sich selbstbewusst ihren Weg und gewinnen bei den Anwendern an Beliebtheit, was verständlich ist, weil viele ihrer Eigenschaften die Möglichkeiten von Gusseisen, Stahlbeton und Keramik um ein Vielfaches übersteigen. Heute gibt es folgende Arten von Pfeifen aus innovativen Kompositionen:

  • Polyethylen. Sie bestehen aus hochfestem Polyethylen in der üblichen, gewellten oder zweischichtigen Form. Die letzten beiden Optionen sind ideal für die Verlegung von externen Kanalnetzen. Und die üblichen PVP-Typen eignen sich für die Einrichtung von Innenanlagen - so biegt sich ein flexibles Kanalrohr ohne Probleme, ohne seine Festigkeit zu verlieren.
  • Polyvinylchlorid. Kann für die Installation im Freien (Abwasserrohr) und in ihnen verwendet werden. Im ersten Fall sind die Produkte in Orange, in der zweiten - in grau lackiert. PVC-Rohre vertragen leicht niedrigere Temperaturen, können aber bei Temperaturen über +40 ° C ihre physikalischen Eigenschaften verlieren.
  • Polypropylen. Solche Produkte haben jedoch keine Angst vor hohen Temperaturen, was sie von PVC-Strukturen unterscheidet. Polypropylen produziert heute häufig ein Abwasserkanalrohr für Privathäuser, Rohre für die Außeninstallation und für den Anschluss an Haushaltsgeräte, aus denen gebrauchtes Wasser abgelassen werden soll (Waschmaschinen, Geschirrspüler).
  • Fiberglas. Nach ihren Eigenschaften sind sie fast identisch mit allen oben besprochenen Produkten, haben aber höhere Kosten.


Wählen Sie die für Sie geeigneten Arten von Abwasserrohren und Anschlüssen!

Arten von Abwasserrohren

Was hast du getan, bevor du diesen Artikel gelesen hast? Vielleicht hast du dir die Hände gewaschen oder gesehen, wie jemand von deiner Familie den Abwasch gemacht hat. An diesem Punkt hat man sich kaum gefragt, wohin das Wasser fließt. Und so ist es - wir haben das als etwas Alltägliches behandelt. In der Tat gibt es Abwassersysteme seit Tausenden von Jahren. Alles begann mit Steinkanälen, durch die die Abflüsse in Klärgruben gesammelt wurden. Und was nutzen wir heute?

Erste Schritte

Um mit den Materialien fertig zu werden, aus denen die Abwasserrohre hergestellt werden, ist es wichtig zu berücksichtigen, dass sie von zwei Haupttypen sind: extern und intern. Für Außenarbeiten oft verwendet und verwendet solche Arten von Produkten wie:

Keramische Rohre werden aus Ton hergestellt, dann werden sie in Brennöfen gebrannt, mit Glasur bedeckt, und die Verbindungen werden mit Harzen versiegelt. Dieser Ansatz gewährleistet ihren fast ewigen Dienst. Aber ihr Nachteil ist Zerbrechlichkeit und ein sehr großes Gewicht. Vor dem Einbau ist es notwendig, die Fugen sorgfältig zu prüfen, damit keine Spülen und Risse entstehen danach wird Wasser durchdringen. Erfahrene Erbauer können die Klangqualität bestimmen, wenn man mit einem Hammer klopft, sollte man nicht zu viel rasseln hören.

Bis vor kurzem war das Hauptmaterial für Abwasserrohre Gusseisen. Es gab viel Metall, es musste irgendwo hingelegt werden - so wurde es aus ihm gegossen (obwohl es heute noch ein relevantes Thema ist). Der Hauptvorteil der Verwendung von Produkten dieser Art ist Geräuscharmut während der Passage von Wasser und ausreichende Haltbarkeit (bis zu 80 Jahren). Ansonsten sind sie ziemlich schwer, unpraktisch zu installieren, sperrig und eine raue Oberfläche verzögert die Verschwendung, was zu Verstopfungen führt.

Beachten Sie! Im Laufe der Zeit wird das Metall der Korrosion ausgesetzt und die Bewohner vieler Wohnungen müssen die Gussrohre demontieren und durch Kunststoffrohre ersetzen. In diesem Fall ist das Problem die Frage ihrer Entsorgung.

Wenn Rohre dieses Typs für den Einsatz in Außenabwässern vorgesehen sind, ist es sehr wichtig, die Art des Bodens zu berücksichtigen, da in solonetz werden sie schnell nutzlos.

Neben Gussrohren werden Beton und Asbest verwendet. Sie haben große Abmessungen, beträchtliches Gewicht. Für ihren Transport ist es notwendig, spezielle Autos zu mieten. Produkte dieser Art werden auf Autobahnen eingesetzt, ermöglichen die Herstellung von Brunnen usw. Die Beständigkeit gegenüber chemischen Einflüssen, Verstopfungen sowie thermischen Schwankungen kann lange dauern, ohne dass Ersatz und Reparatur erforderlich sind. Sie sind auch einfach zu installieren, weil Es sind keine speziellen Verbindungsprodukte erforderlich. Diese Materialien werden jedoch durch leichtere, zuverlässigere und leichter zu montierende ersetzt.

Leichter, größer, stärker

Metall wird teurer, Sie möchten die Montage vereinfachen und die Produktion günstiger machen. Kunststoff ist für all diese Zwecke geeignet. Aber hier sind die Dinge nicht so einfach, also müssen Sie für bestimmte Bedingungen von diesen Typen wählen:

Höchstwahrscheinlich haben Sie graue Rohre in neuen Gebäuden gesehen, und vielleicht haben Sie es bereits geschafft, sie zu Hause zu installieren. Sie sind aus PVC oder Polyvinylchlorid hergestellt. Solches Material ist sehr leicht durch Recycling von Flaschen oder anderen Produkten zu erhalten. Diese Rohre haben viele Vorteile, aber auch Nachteile. Geringes Gewicht erfordert keinen speziellen Transport für den Transport, es ist auch einfach, sie auf eine große Höhe zu heben, um die Installation durchzuführen. Chemikalien stellen für solche Rohre keine Gefahr dar. Die innere Oberfläche ist sehr glatt, es gibt also nichts, was die Verschwendung hinauszögern und Staus verursachen könnte. Die Form der Rohre ist so ausgelegt, dass eine Person problemlos mit ihrer Installation umgehen kann.

Beachten Sie! Der Nachteil dieser Produkte ist ihre hohe Geräuschentwicklung, wenn der Wasserfluss hinabstürzt. Sie vertragen keine hohen Temperaturen und eignen sich daher nicht für Wasch- oder Heizräume.

Rohre für den externen Gebrauch sind orange gefärbt und erhöhen somit die Beständigkeit gegen negative Temperaturen. Bei der Auswahl dieser Art von Installation sollte man überlegen, ob der Transport Druck auf die Oberfläche ausübt, unter der er steht. Wenn die Bewegung intensiv ist, lohnt es sich, Produkte mit erhöhter Festigkeit aufzunehmen.

Wenn es notwendig ist, eine ständige Ableitung von heißem Wasser zu organisieren, dann sind Polypropylenrohre perfekt. Sie haben alle Vorteile der vorherigen, außer der Starrheit. Dieses Material hat eine hohe Duktilität, die jedoch als Vorteil verwendet werden kann. Sie widerstehen Temperaturen bis 100 ° C ohne Verformung und Durchhängen.

Beachten Sie! Für die Installation einiger Arten von PP-Rohren ist es notwendig, spezielle Armaturen und einen Lötkolben zu verwenden, andere werden mit Hilfe von Schraubverbindern von Hand verdreht. Der Vorteil dieser Klasse ist ihre lange Lebensdauer, Unempfindlichkeit gegen Korrosion und Chemikalien.

Für Hauptkanäle wurden Polyethylenrohre verwendet. Sie sind gewellt und können zweischichtig sein. Ihr Durchmesser kann 20-80 cm erreichen.Dieses Design macht es möglich, hohem Druck standzuhalten. Dieses Material wird von verschiedenen Böden gut toleriert, ohne ihnen ausgesetzt zu sein. Die Installation verursacht keine Probleme, es wird mit Hilfe von Manschetten oder Kaltschweißen durchgeführt. Es wird jedoch nicht empfohlen, diese Art von Produkt zu verwenden, bei dem ein konstanter Warmwasserdurchfluss herrscht, weil Dies kann zu Verformung und Versagen führen. Wenn die Linie unter der Straße verläuft, wird sie in Betonkästen platziert, um die Auswirkungen der sinkenden Masse zu eliminieren.

Zusätzliche Tipps

Für PVC- und Glasfaserrohre wurde ein ganzes System von Rohren entwickelt, die sehr einfach zu montieren und zu einer einzigen Struktur zusammenzufügen sind. Es ist zu beachten, dass sie unterschiedliche Durchmesser haben, daher ist es wichtig, bei der Auswahl keinen Fehler zu machen.

Beachten Sie! Für Endverbindungen werden Stecker verwendet, um immer Zugang zur Reinigung zu haben - Revision. Tees machen es möglich, eine Auflösung durchzuführen. Es gibt auch viele Adapter für verschiedene Größen.

Bestimmte Unstimmigkeiten können Kompensationshülsen glätten, die sich frei bewegen können, um zwei Düsen zu verbinden. Vor allem ist es notwendig, das Rückschlagventil zu markieren, das den Abfluss in nur eine Richtung lässt, wodurch es möglich ist, Überschwemmungen im Haus zu verhindern. Jede Armatur ist mit einer Gummidichtung ausgestattet, die für Dichtheit sorgt. Um die Verbindung aller Elemente zu erleichtern, können sie vorbefeuchtet werden.

Wenn Sie ein Außenabwassersystem unabhängig installieren, gibt es mehrere nützliche Nuancen, die Ihnen erlauben, es auf die bestmögliche Weise zu tun:

Hier sind einige interessante Anwendungen für diese Art von Rohr:

  • benutze sie, um Sturmsysteme zu organisieren;
  • Um eine Rinne zu machen, schneiden Sie einfach das Rohr in zwei Teile;
  • Verwenden Sie Standardklemmen für die Befestigung;
  • Abzweigrohre können für die Bewässerung verschiedener Pflanzen verwendet werden, dafür sind sie im Boden vergraben und mit Wasser und Dünger gefüllt.

Anstatt der Ausgabe

Die Zeit steht nicht still, neue Materialien werden immer gebräuchlicher und es macht keinen Sinn, konservativ zu sein. Viele Auftragnehmer und Firmen haben lange auf Gusseisen-, Beton- und Asbestrohre verzichtet. Kunststoff wird populär. Es zeichnet sich durch Vorteile wie geringes Gewicht, einfache Installation und die Notwendigkeit schwerer Ausrüstung aus, es sei denn, wir sprechen nicht über das Design von Autobahnen. Jetzt gibt es keinen einheitlichen Standard für alle möglichen Optionen. Es gab eine große Auswahl.

Wenn alles richtig und richtig berechnet ist, um zu bestimmen, wie hoch die Ladung ist, wie hoch die Temperatur der austretenden Flüssigkeit ist, ob es sich um ein externes oder internes Design handelt, können Sie genau das auswählen, was Sie benötigen und nicht das, was Sie verkaufen möchten. PVC-, PP- und andere Arten von Kunststoffrohren sind praktisch keinen Chemikalien ausgesetzt, sie stehen nicht in Wechselwirkung mit Wasser und verschlechtern sich nicht durch nasse Erde, was bedeutet, dass ihre Lebensdauer 100 Jahre oder mehr betragen kann.

Arten und Eigenschaften von Abwasserrohren

An jedem Abschnitt der Kanalisation wird ein anderes Material für Abwasserrohre verwendet und abhängig von den Betriebsbedingungen sind verschiedene Arten erforderlich. Um alle Elemente richtig auszuwählen, sollten Sie mit den Eigenschaften, Anforderungen und Typen dieser Produkte vertraut sein. Rohre und Anschlüsse sind ein wesentlicher und wichtiger Teil des Kanalsystems.

Was sollten Abwasserrohre sein?

Um Qualitätsprodukte mit ausgezeichneter Leistung und angemessenem Preis auszuwählen, müssen Sie die Anforderungen für Abwasserrohre kennen. Sie sollten sein:

  1. Langlebig und langlebig, weil sich beim Bau eines Hauses oder Cottages interne oder externe Abwässer zusammenbauen, hofft jeder Hauseigentümer, dass er ihn nicht bald reparieren und die unangenehmen Folgen eines Durchbruchs beseitigen muss.
  2. Beständig gegen Temperaturextreme, ultraviolette Strahlung, mechanische Beanspruchung und Eindringen aggressiver Reagenzien.
  3. Praktisch und einfach zu installieren, unterscheiden sich in geringem Gewicht und zuverlässigen Verbindungen.
  4. Durch eine hohe Tragfähigkeit und eine glatte Innenfläche zu unterscheiden, so dass Haushaltsabflüsse mit kontaminierenden Partikeln unterschiedlicher Größe nicht zur Ursache regelmäßiger Verbindungen werden.

Kanalisationsrohre sind multifunktional und haben verschiedene Arten

Bei der Entscheidung, welche Produkte zu wählen sind, müssen nicht nur die wichtigsten Anforderungen eingehalten werden, sondern auch die spezifischen Bedingungen, unter denen die Pipeline betrieben wird, bewertet und die Kosten bestimmt werden, da die finanzielle Komponente während des Baus wichtig ist.

Die Arten von Abwasserrohren und Anschlüssen variieren je nach Installationsort. Das interne System ist dafür ausgelegt, häusliches Abwasser von allen Sanitärgeräten im Haus und deren Transport innerhalb des Gebäudes zu sammeln. Außenabwasser liefert Abwasser an allgemeine oder lokale Behandlungseinrichtungen. Der wichtigste Indikator für die Klassifizierung ist das Material der Abwasserleitungen, die aus Gusseisen, Beton, Asbestzement, Keramik oder Polymeren bestehen.

Häusliche Abwässer

Vor der Auswahl der Kanalisationsrohre, deren Typen dem Inneren der Räume von Badezimmern, Küchen, Bädern oder Schwimmbädern entsprechen sollten, sollten die Anzahl der sanitären Einrichtungen, die Wahrscheinlichkeit ihrer gleichzeitigen Nutzung, der maximale Verbrauch und der Grad der Verbesserung des Gebäudes angegeben werden. Produkte können aus Polyvinylchlorid hergestellt werden, ihre Vorteile umfassen einen geringen Anteil, einfache Installation und einen attraktiven Preis, der es ermöglicht, die Kosten erheblich zu reduzieren. PVC-Rohre können sich jedoch unter dem Einfluss hoher Temperaturen verformen, sie sind gegenüber einer Reihe von chemisch aktiven Substanzen instabil, zeichnen sich durch Entflammbarkeit aus und emittieren giftige Substanzen.

Inneres Abwasser wird im Fundament des Hauses oder des Kellers gelegt

Niederdruck-Polyethylen-Rohr zeichnet sich durch fast perfekte Glätte der inneren Oberfläche der Wände, lange Lebensdauer, hohe Festigkeit und Steifigkeit, Fähigkeit, in einem weiten Bereich von Temperaturen zu funktionieren und einfache Installation aus. Beim Verlegen einer solchen Pipeline ist es jedoch wünschenswert, spezielle Schutzkästen zu installieren, da dieses Material nicht gegen direkte Sonneneinstrahlung beständig ist.

Kunststoff und widerstandsfähig gegen mechanische Beanspruchung Rohrleitungen aus Polypropylen sind bei erhöhten Wassertemperaturen so zuverlässig, dass das gewählte Material nicht nur für Abwassersysteme, sondern auch für Heizungsanlagen verwendet werden kann. Die Verwendung moderner Polymermaterialien gewährleistet, dass die Lebensdauer des Systems mindestens 25 Jahre beträgt.

Abwasser im Freien

Die Auswahl externer Abwasserrohre hängt vom Terrain, dem zugewiesenen Budget und der Verfügbarkeit von Versorgungseinrichtungen in der Umgebung ab. Noch vor relativ kurzer Zeit war Gusseisen das beliebteste Material für Außenkanäle und -aufbauten in Gebäuden. Das Material hat ausgezeichnete physikalische und chemische Eigenschaften, dank denen es seine Relevanz in der Struktur von externen Netzwerken heute nicht verliert.

Außenabwässer müssen unter Berücksichtigung aller Faktoren, einschließlich der Eigenschaften des Bodenfrierens, verlegt werden

Gussrohren rosten nicht, sie können etwa 70 Jahre halten, ohne dass sie sich durch die Belastung durch das Gewicht des Bodens und vorbeifahrende Fahrzeuge verformen. Die Nachteile dieser Art von Pipeline beinhalten viel Gewicht, Sprödigkeit und hohe Kosten. Zusätzlich werden Verunreinigungen auf der rauhen inneren Oberfläche der Rohre geschichtet, und der Durchmesser des Rohres wird allmählich schmaler, was zu Verstopfungen führen kann.

Keramiken sind sehr langlebig, resistent gegen chemische Reagenzien in der Zusammensetzung des Abwassers, aber ziemlich zerbrechlich und zeitaufwendig zu installieren, weil solche Rohre mit einem Durchmesser von bis zu 600 mm eine Länge von nur 1,5 Metern haben.

Asbestzement-Abwasserrohre sind preiswert und ziemlich leicht. Sie sind ausreichend resistent gegen aggressive Medien, sie haben eine glatte innere Oberfläche, sind aber ziemlich zerbrechlich, außerdem sind krebserzeugende Eigenschaften charakteristisch für Asbestzement.

Trotz ihrer Umweltfreundlichkeit werden Betonrohre selten für den Bau von Außenabwassersystemen in Privathäusern verwendet, da aufgrund ihres großen Gewichts spezielle Ausrüstung für ihre Lieferung und Installation benötigt wird.

Derzeit werden diese Arten von Abwasserrohren immer weniger genutzt, zunehmend wählen private Hauseigentümer moderne Produkte aus Polypropylen, Fiberglas oder Polyethylen. Die Festigkeit solcher Rohre, die dem Gewicht des Bodens standhalten können, ist durch doppelte Wände, spezielle Versteifungsrippen, die dem Rohr das Aussehen einer Welle verleihen, und Ringverstärkungen gegeben. Solche Rohre sind leicht genug, sie sind viel einfacher zu transportieren und zu installieren.

Ein gut ausgeführtes Projekt mit der richtigen Materialauswahl und einer fachgerechten Installation der Pipeline sorgt für eine lange Lebensdauer der Kanalnetze.

Kanalisationsrohre für Außenabwässer: Überblick über die Arten + welche besser auszuwählen ist

Sind Sie besorgt über die Anordnung von internen Kommunikations- und Entwässerungssystemen außerhalb des Hauses? Zustimmen, es ist toll, wenn alle Vorteile der Zivilisation in einem Landhaus vorhanden sind, trotz seiner Abgelegenheit von der Metropole.

Aber für den Bau des Systems brauchen Sie Abwasserrohre für externe Abwässer, aber Sie wissen nicht, welche besser zu wählen ist?

Wir werden Ihnen sagen, welches Material für verschiedene Betriebsbedingungen geeignet ist - der Artikel beschreibt die Eigenschaften von Rohren aus bestehenden Materialien, die Vor- und Nachteile jeder Option.

Und auch die Bewertung der besten Hersteller von Kunststoff- und Gussrohrleitungen wird gegeben, Fotos mit dem Bild ihrer Produkte und Videoempfehlungen von Fachleuten auf der Anordnung von Abwasser werden ausgewählt.

Anforderungen für externe Pipelines

Externe Kanalnetze müssen unter schwierigen Bedingungen arbeiten. Erdverlegte Rohre sind gezwungen, das Gewicht des Bodens zu tragen, durch den sich Menschen bewegen können, und oft auch Autos.

Sie sind auch von Bodenwasser betroffen, was zu einer Verlagerung der Fugen führen kann, was zur Druckentlastung des Kanalnetzes führen kann.

Systeme müssen den statischen / dynamischen Auswirkungen von Abwasser, das durch Rohre transportiert wird, standhalten.

Deshalb werden besondere Anforderungen an die Elemente von externen Kanalnetzen gestellt. Rohre sollten solche Qualitäten haben wie:

  • Stärke und Steifheit;
  • die Fähigkeit, Temperaturschwankungen zu tolerieren, ohne die Arbeitseigenschaften zu verlieren;
  • Frostbeständigkeit;
  • Verschleißfestigkeit, lange Lebensdauer;
  • Beständigkeit gegenüber aggressiven chemischen Umgebungen.

Verschiedene Materialien (Polymere, Stahl, Gusseisen) können für die Herstellung von externen Abwassersystemen verwendet werden, aber alle müssen den oben genannten Faktoren entsprechen.

Es ist auch zu berücksichtigen, dass die Qualität der Rohrleitung nicht nur von den spezifischen Eigenschaften der Rohre beeinflusst wird, sondern auch von der Qualität der Installation und Installation des Systems.

Unterschiede zwischen externen und internen Abwasser

Rohre, die zum Verlegen von externen Systemen verwendet werden, unterscheiden sich erheblich von ihren Gegenstücken, die für die interne Kommunikation verwendet werden.

Charakteristische Merkmale sind:

  1. Farbe. Orange (rot) Farbe, die eine einfache Rohrerkennung ermöglicht, vermeidet daher unbeabsichtigte Schäden am Netzwerk während der Erdarbeiten.
  2. Wandstärke Für Teile für Außenabwässer ist dieser Parameter immer höher als für den Innenbereich (bei Verwendung von PVC-Systemen betragen diese Werte 3,2-3,4 mm gegenüber 2 mm), da die unter der Erde verlegte Rohrleitung schwere Lasten tragen muss.
  3. Material. Rote Rohre werden üblicherweise aus Materialien mit hoher Beständigkeit hergestellt (z. B. weichmacherfreies Polyvinylchlorid, das eine besondere Festigkeit aufweist).
  4. Hitzebeständigkeit. Aufgrund der erhöhten Dicke und Zuverlässigkeit der Wände sowie der Zugabe von speziell ausgewählten Komponenten ist die Wärmebeständigkeit von externen Systemen höher als die von internen Systemen.
  5. Lebensdauer Produkte der orange Farbe dienen in der Regel längerfristig als grau.
  6. Preisschild Die Kosten der Elemente für das externe Abwassersystem sind ungefähr 20% höher als für das interne.

Experten warnen vor der Unzulässigkeit der Verwendung von grauen Rohren für die Verlegung von Außenabwässern. Sie finden es schwierig, der erhöhten Belastung (besonders für lange Zeit) standzuhalten, was zu Ausbrüchen und Unfällen führen kann.

Lassen Sie uns genauer betrachten, welche Materialien für die Herstellung von externen Abwassersystemen verwendet werden können.

Sorten von Kunststoffprodukten

Kanalisationsrohrsysteme erschienen vor nicht allzu langer Zeit, wurden jedoch weit verbreitet und verdrängten traditionelle Gegenstücke im Kernmarkt.

Solche Komponenten haben eine Reihe von unbestreitbaren Vorteilen:

  • geringes Gewicht, erleichtert den Transport, Lagerung, Dichtung;
  • glatte innere Oberfläche, die den reibungslosen Ablauf von Abflusswasser erleichtert und Sedimentation von Salzen und anderen Sedimenten verhindert. Aufgrund dieser Besonderheit werden bei richtiger Installation und Betrieb fast nie Blockaden in Kunststoffrohren gebildet;
  • Verschleißfestigkeit - Kunststoffrohre verrosten nicht, korrodieren nicht;
  • Betrieb - ähnliche Produkte haben eine ausreichende Lebensdauer, obwohl weniger als ihre gusseisernen Pendants (maximal 50 Jahre).

Meistens werden für die Herstellung von externen Abwasserkanälen Komponenten aus den folgenden Materialien verwendet.

Option # 1 - Polyvinylchlorid (PVC) -Rohre

Polyvinylchlorid (PVC) ist ein erschwinglicher populärer Kunststoff, der häufig zur Herstellung verschiedener Produkte verwendet wird, einschließlich Rohren für interne / externe Netzwerke.

Solche Komponenten werden besonders für Kanalsysteme empfohlen, die eine große Durchflussfläche erfordern (Kanal, Düker, Regenwasser).

Zu den bedeutendsten Nachteilen von PVC-Rohren gehören:

  • Empfindlichkeit gegenüber aggressiven Materialien. Wenn es geplant ist, Säuren und Öle durch solche Komponenten zu entfernen, ist es besser, spezielle PVC-U-Rohre mit speziellen Eigenschaften zu kaufen.
  • Temperaturdehnung des Materials. Wegen dieser Eigenschaft sind solche Teile für den Transport von heißen Flüssigkeiten (über 60 ° C) nicht geeignet.

PVC-Rohre haben die folgenden positiven Eigenschaften: gute Beständigkeit gegen mechanische Beanspruchung, hohe Festigkeit und UV-Beständigkeit, so dass solche Produkte für offene Bereiche geeignet sind.

Es gibt zwei Arten von PVC-Rohren:

  1. Druck, standhalten hohen Druck (

Arten von Abwasserrohren für Abwasser im Freien

Die gute Arbeit der Kanalisation hängt nicht nur von der internen Kommunikation ab, sondern auch von der externen Leitung, die unter schwierigen Bedingungen betrieben wird. Daher sollten externe Abwasserrohre verschleißfest, langlebig und in der Lage sein, Temperaturschwankungen standzuhalten. Heute bietet der Baustoffmarkt Produkte für Abwässer aus den verschiedensten Materialien an. Der Verbraucher muss nur ihre Eigenschaften studieren und die für sein Haus geeignete Option wählen.

Eigenschaften von Abwasserrohren

Beim Bau eines gepflegten Privathauses muss der Eigentümer nicht nur Materialien für den Bau von Wänden und Dächern, sondern auch für ein komplettes Kanalsystem wählen. Es ist notwendig, jeden Schritt zu überdenken und hochwertige Materialien zu wählen, damit das Abwassersystem ordnungsgemäß funktioniert und nicht bald repariert werden muss.

Externe Abwasserrohre sollten folgende Eigenschaften aufweisen:

  1. Beständigkeit gegen extreme Temperaturen.
  2. Die Fähigkeit, mechanischen Einwirkungen standzuhalten - der Belastung durch die Bewegung von Personen und Fahrzeugen.
  3. Beständigkeit gegen Einflüsse der Chemie und anderer aggressiver Substanzen und Umgebungen.
  4. Verschleißfestigkeit.
  5. Stärke
  6. Widerstand gegen Grundwasser.
  7. Gute Beständigkeit gegenüber dynamischen und statistischen Effekten.

Ein guter und langfristiger Betrieb der Kanalisation hängt nicht nur von der Qualität der Rohre ab, sondern auch von der richtigen Installation durch den Einsatz hochwertiger Zusatzelemente. Wenn es daher schwierig ist, die ausgewählte Pipeline-Variante zu montieren oder es keine geeigneten zusätzlichen Elemente dafür gibt, dann lohnt es sich, über die Wahl eines anderen Leitungstyps nachzudenken.

Gusseiserne Rohre

Gusseisenprodukte sind allen bekannt und werden seit langem verwendet. Sie können sie sowohl außerhalb als auch innerhalb des Gebäudes installieren. Die Vorteile von Eisen umfassen:

  1. Beständigkeit gegenüber verschiedenen Temperaturen.
  2. Beständigkeit gegen fast alle aggressiven Umgebungen.
  3. Hohe Korrosionsbeständigkeit, da Gusseisenprodukte innen und außen mit speziellen Verbindungen überzogen sind.
  4. Lange Lebensdauer. Es ist möglich, Produkte aus Gusseisen seit Jahrzehnten zu betreiben.
  5. Hochfestes Material, das erheblichen Belastungen standhält.
  6. Zuverlässigkeit der Roheisen-Pipeline.

Für die Installation von Gusseisenanforderungen sind keine speziellen Materialien und Werkzeuge erforderlich. Als Dichtstoff ist ein einfacher Zementmörtel geeignet.

Trotz der großen Anzahl von Vorteilen haben Produkte aus Gusseisen drei Nachteile:

  1. Hohe Kosten
  2. Die rauhe innere Oberfläche, durch die sich die Überwucherung bildet, der Durchmesser des Durchgangs verengt sich, die Strömungsrate des Abwassers nimmt ab und es bilden sich Verstopfungen in dem Abwassersystem.
  3. Das große Gewicht der Rohre macht ihre Installation und Installation zeitaufwendig.

Aber wenn der Besitzer des Hauses ein Außenabwassersystem aus Gusseisen installiert, wird es ihm etwa achtzig Jahre lang dienen.

Keramische Pipeline

Kanalrohre aus Keramik produzieren und betreiben seit mehr als einem Dutzend Jahren. Dies erklärt sich durch die große Anzahl von Vorteilen keramischer Produkte. Dazu gehören:

  1. Einfache Installation.
  2. Beständigkeit gegenüber Außentemperaturen und der transportierten Flüssigkeit.
  3. Die innere Oberfläche hat fast keine rauhen Kanten, wodurch sich fast keine Wucherungen bilden und die Rohre nicht verstopfen.
  4. Chemikalienbeständigkeit, die es ermöglicht, Flüssigkeiten in das keramische Abwasser abzuleiten.

Es ist notwendig, Produkte aus Keramik sorgfältig auszuwählen, da sie zerbrechlich sind und Risse und Späne aufweisen können. Daher sollten Sie jede Rohrleitung prüfen. Außerdem müssen sie aufgrund der Zerbrechlichkeit der Produkte sorgfältig transportiert und zusammengebaut werden, um die Teile nicht zu beschädigen.

Ein weiterer Nachteil keramischer Rohre ist die Notwendigkeit, eine große Anzahl von Verbindungen während der Installation herzustellen, da ihre Länge gering ist.

Ceramic Rohre mit einer Glocke und Schneiden sind im Verkauf. Ihr Durchmesser kann von einhundert bis sechshundert Millimeter betragen.

Asbestzementrohre

Für externe Abwässer können Sie Rohre aus Asbestfasern und Portlandzement verwenden. Solche Produkte sind einfach, deshalb wird ihre Installation keine große Arbeit machen.

Vorteile von Asbestzementprodukten:

  1. Widerstand gegen Überwucherung des Innenraums.
  2. Beständigkeit gegen chemische und andere aggressive Substanzen. In der Kanalisation kann ein solches Material keine Flüssigkeit ablassen.
  3. Lange Lebensdauer. Serve Asbestzement Kanalisation wird von fünfzig bis einhundert Jahren sein.
  4. Einfache Installation. Zum Beschneiden und Andocken von Produkten müssen keine Spezialwerkzeuge gekauft werden.

Asbestzement ist nicht nur keramik, sondern auch spröde und sollte deshalb vorsichtig transportiert und montiert werden. Und bei der Auswahl eines Rohres müssen sie sorgfältig auf das Fehlen von Spänen und Rissen untersucht werden. Besondere Aufmerksamkeit sollte den Enden der Produkte geschenkt werden.

Wellpolyethylen-Rohre

Polypropylen-Produkte sind sehr beliebt, weil sie geeignet sind, Abwasserkanäle mit unterschiedlichen Schemata, Größen und Kapazitäten zu schaffen. Die Vorteile von Polypropylenrohren sind:

  1. Beständigkeit gegen niedrige und hohe Temperaturen. Das Produkt kann selbst kurzzeitig Temperaturen von +100 Grad standhalten.
  2. Die lange Betriebszeit, die in Dutzenden von Jahren geschätzt wird.
  3. Glatte Innenfläche, auf der sich keine Sedimente ablagern.
  4. Einfache Installation der Kanalisation, die keine spezielle Ausrüstung, Maschinen und Werkzeuge erfordert.

Kaufen Sie für die Herstellung von Abwasserrohren aus Polypropylen, ist es empfehlenswert, Wellpappe Produkte zu wählen, die haltbarer als einfache sind. Sie bestehen aus zwei Schichten:

  • glatte innere Schicht ermöglicht freien Durchgang zu den Abflüssen;
  • äußere gewellte Schicht macht die Teile haltbarer.

Es ist möglich, die Pipeline bis zu einer Tiefe von fünfzehn Metern zu verlegen. Verbinden Sie Produkte mit "Kaltverschweißung" oder speziellen Gummistulpen. Polypropylen hat einen Nachteil: Es ist empfindlich gegenüber ultravioletter Strahlung.

PVC-Rohre

Polyvinylchlorid hat hohe Leistungsfähigkeit und physikalisch-technische Eigenschaften. Moderner Baumarkt von PVC-Produkten bietet drei Arten an:

  • Schwere Rohre mit einer großen Wandstärke. Sie können bis zu acht Meter tief verlegt und für die Verlegung von industriellen Kanalnetzen verwendet werden.
  • Mittelharte Elemente werden in einer Tiefe von zwei bis sechs Metern unter der Straße mit einer Bewegung mittlerer Intensität installiert.
  • Leichte Produkte werden für eine Pipeline verwendet, die in geringer Tiefe montiert wird. Unter der Fahrbahn können sie nicht verlegt werden.

Polyvinylchlorid-Produkte haben viele Vorteile:

  1. Niedrige Kosten.
  2. Beständig gegen viele aggressive Medien und Korrosion.
  3. Einfache Installation.
  4. Kleines Gewicht, mit dem Sie sie manuell montieren können.
  5. Hohe Frostbeständigkeit.
  6. Hohe Festigkeit.
  7. Glatte innere Oberfläche, auf der sich keine Partikel aus Abflüssen absetzen.
  8. Hohe Verschleißfestigkeit.
  9. Niedrige Kosten.

Es wird nicht empfohlen, PVC-Rohre zu verwenden, bei denen Flüssigkeiten mit einer Temperatur von mehr als +60 ° C undicht sind. Aufgrund der hohen Temperaturen beginnt sich das Material zu verlängern.

Die Installation von Polyvinylchloridprodukten erfordert keine speziellen Fähigkeiten und Ausrüstung.

Polypropylen-Kanalisationssystem

Polypropylen ist ein ziemlich weiches Material, daher ist es nicht für die Verlegung in großer Tiefe geeignet. Verwenden Sie Polypropylen-Produkte für das externe Abwasser von Privathäusern und die Installation von Regenwasser.

Vorteile von Polypropylenrohren:

  1. Geringes Gewicht, das es ermöglicht, Elemente der Kanalisation einfach zu transportieren und zu montieren.
  2. Haltbarkeit Bei ordnungsgemäßem Betrieb hält das Polypropylen-Abwassersystem bis zu 50 Jahre.
  3. Interne Oberfläche ohne Rauheit. Ein solches Abwasser kann nur verstopfen, wenn bei der Installation Fehler gemacht wurden.
  4. Beständigkeit gegenüber chemischen und toxischen Substanzen.
  5. Einfachheit der Installation, für die es nicht erforderlich ist, zusätzliche Ausrüstung einzubeziehen und Spezialwerkzeuge zu kaufen.
  6. Beständigkeit gegen niedrige und hohe Temperaturen. Polypropylen hält Temperaturen von +95 Grad stand.

Jede Art von Kunststoffrohr hat eine gute Verschleißfestigkeit, lässt sich leicht mit einer Metallsäge schneiden und verliert nicht lange an Effizienz. In jedem Baumarkt für sie können Sie Armaturen und andere Gegenstände kaufen, die für die Kanalisation im Freien benötigt werden.

Installation von Abwasser tun Sie es selbst

Die Installation der externen Pipeline erfordert zunächst die Vorbereitung des Projekts, einschließlich der Berechnung der Größe des Systems, der Auswahl der Materialien und der Zählung der Verbindungen. Danach werden die notwendigen Werkzeuge vorbereitet und Materialien gekauft.

Phasen der Arbeit:

  1. Nach dem Schema wird ein Graben manuell oder mit Hilfe von Ausrüstung herausgezogen. Seine Tiefe hängt von der Art der Rohre und des Bodens, der Klimazone und der zu erwartenden Belastung ab. Für den normalen Betrieb der Pipeline sollte der Graben eine Neigung zur Klärgrube haben.
  2. Der Boden der Grube ist mit Sand bedeckt, der gestampft werden muss.
  3. Die Schalung wird horizontal oder vertikal an den Grabenwänden montiert. Es kann räumlich oder luftdicht sein.
  4. Wenn das Grundwasser auf der Baustelle hoch liegt und der Graben nass oder mit Wasser geflutet ist, können keine Rohre verlegt werden. Entleeren Sie die Grube vor. Installieren Sie dazu eine Oberflächenentwässerung oder eine spezielle Pumpe, durch die Wasser aus dem Graben abgeleitet wird.
  5. Rohre können in einem trockenen Graben verlegt werden. Wenn Kunststoffprodukte verwendet werden, müssen sie zuerst "an die Steckdose" angeschlossen werden. Beim Anschluss nicht vergessen, Gummidichtungen zu verwenden.
  6. Die Verlegung der Pipeline beginnt am Fundament des Hauses. Turns werden mit Armaturen durchgeführt. Rohre und Verbindungselemente müssen aus dem gleichen Material sein, sonst kann das System beim Abkühlen oder Erhitzen drucklos werden.
  7. Alle Verbindungen werden auf Lecks überprüft. Die Fugen können zusätzlich mit Silikondichtstoff eingefettet werden.
  8. Die Abzweigung der Klärgrube und der Rohrleitung muss beweglich sein, da sonst bei saisonalen Erdbewegungen die Rohre platzen können.
  9. Nach der Installation der Rohrleitung durch die Rohre wird empfohlen, das Wasser unter Druck zu entleeren und auf Undichtigkeiten zu prüfen.
  10. Wenn die Rohre über dem Niveau der Bodenfrierung gelegt werden, müssen sie mit speziellen Materialien erwärmt werden.
  11. Das fertige Abwassersystem wird zunächst mit Sand und dann in kleinen Teilen der Erde aufgefüllt. Sand und Erde werden sorgfältig gestapelt und nicht gestampft.
  12. Über der Pipeline, deren Länge 15 Meter überschreitet, sind an den Stellen der Drehungen Luken installiert.

Wenn alle Berechnungen und die Installation der Kanalisation richtig durchgeführt wurden, wird es notwendig sein, das Abwasser nicht mehr als zweimal im Jahr zu pumpen.

Wählen Kanalisation Außenrohre sollte auf die Fähigkeiten des Eigentümers des Hauses und die individuellen Merkmale des Standortes basieren. Schwere gusseiserne Produkte in Privathäusern werden heute sehr selten verwendet. Viele Experten argumentieren, dass die ideale Option für die Schaffung eines Abwassersystems in einem Landhaus PVC-Rohre sind.

Rohre für Abwassersysteme: Arten und Hauptunterschiede

In jüngerer Zeit war es einfach, Rohre für Abwasser zu wählen. Ihr Angebot beschränkte sich auf Produkte aus Stahl und Gusseisen. Aber die Technologie entwickelt sich ständig weiter. Daher sind heute auf dem Markt je nach dem Herstellungsmaterial andere Arten von Abwasserrohren aufgetreten - Polypropylen, Polyethylen, Polyvinylchlorid und so weiter. Natürlich ist es sehr schwierig, eine Wahl zu treffen, wenn man kein spezialisiertes Wissen hat.

Für die Einrichtung von Abwasserkanalsystemen werden heute eine Vielzahl von Rohrtypen einschließlich Polymer verwendet

Rohre für Abwasser in einem privaten Haus und die Anforderungen für sie

Wenn man die Entscheidung getroffen hat, das Entwässerungssystem in einer Berghütte oder auf dem Land zu installieren, muss man berücksichtigen, dass alle seine Elemente eine hohe Tragfähigkeit haben müssen, und außerdem charakterisiert sein:

  • Beständigkeit gegenüber niedrigen Temperaturen (dies gilt für externe Abwasserrohre);
  • lange Lebensdauer;
  • glatte innere Oberfläche;
  • hohe mechanische und chemische Verschleißfestigkeit (in diesem Fall handelt es sich um die Oberfläche nicht nur von Abwasserrohren, sondern auch von Innenkanälen);
  • hohe Festigkeit.

Alle modernen Abwassersysteme sind nach ihrem Standort und Zweck aufgeteilt. In internen Netzen wird Abwasser gesammelt, das über externe Abwasserleitungen zu externen Netzen transportiert wird. Der letzte Punkt der Lieferung von Produkten des menschlichen Lebens sind Reinigungskomplexe. Sie sind an jedem Ort verfügbar. In diesen Strukturen wird Abwasser mit den erforderlichen Eigenschaften behandelt und danach zu den Entnahmestellen transportiert.

Das Abwassersystem in einem privaten Haus erfordert die Einhaltung der Regeln der Verlegung von Rohren im Boden, das wichtigste ist ihre korrekte Neigung

Der Schlüsselindikator für die Klassifizierung von Abwasserrohren ist das Material der Herstellung. Wie oben erwähnt, sind nicht nur Metallrohrprodukte auf dem Markt vorhanden, sondern auch Polymerprodukte. Auf letzteres wird etwas unten eingegangen, nun zu den Rohren aus den traditionellen Materialien für diesen Bereich.

Nach diesem Kriterium gibt es folgende Arten von Abwasserrohren:

  • Asbestzement. Sie zeichnen sich durch geringes Gewicht, chemische und thermische Stabilität, Korrosionsbeständigkeit und geringe Kosten aus. Fragilität macht es jedoch schwierig, solche externen Abwasserrohre zu transportieren und zu installieren. Außerdem ist ihre innere Oberfläche nicht vollkommen glatt;
  • Beton- und Stahlbetonrohre für Außenabwasser. Es gibt keine Beschwerden über die Umweltfreundlichkeit solcher Produkte. Für ihre Beförderung und Installation wegen des großen Gewichts ist jedoch eine spezielle Ausrüstung unerlässlich;
  • Rohre aus Gusseisen für Abwasser. Ihre seit Jahren bewährten positiven Eigenschaften werden durch ein hohes Gewicht ausgeglichen, was die Montagearbeit sowie die Korrosionsanfälligkeit erschwert. Die raue Oberfläche von Gussrohren für Sanitär-, Wasserversorgungs- und Abwassersysteme verursacht häufiges Verstopfen dieser Versorgungseinrichtungen
  • Keramik. In der jüngsten Vergangenheit wurde sehr häufig Abwasser in einer Wohnung auf der Grundlage solcher Produkte erstellt. Von ihren positiven Eigenschaften ist die Beständigkeit gegen aggressive chemische Verbindungen, die absolute Wasserundurchlässigkeit und die Glätte der inneren Oberfläche hervorzuheben. Die Nachteile von keramischen Abwasserrohren für den internen Gebrauch umfassen Zerbrechlichkeit und schweres Gewicht. Ein weiterer wesentlicher Nachteil sind die hohen Kosten. Der Grund ist eine ziemlich komplizierte Herstellungstechnologie. Es erfordert die Verwendung von Kaolin, Schamotte, Naturton sowie die obligatorische Durchführung des Verfahrens der Hochtemperaturglühung.

Unter allen Arten von Rohren für Abwasser sind Kunststoffprodukte am beliebtesten

Eine nützliche Information! Die moderne Metallurgie produziert sogar spezielle gusseiserne Rippenrohre. Sie fanden zwar keine Anwendung in Kanalnetzen und Wasserversorgungssystemen, sind aber bei der Installation von Heizungsrohrleitungen sehr gefragt.

Kunststoffrohre

Um die Antwort auf die Frage zu finden, welche Rohre für Abwasser besser geeignet sind, müssen die Eigenschaften aller Arten von Walzprodukten berücksichtigt werden. Nur dann wird es möglich sein, die richtige Wahl zu treffen.

Trotz der wachsenden Beliebtheit von Kunststoffrohren für Abwasser können sie daher nicht überall eingesetzt werden, weshalb das Design solcher Produkte modifiziert werden muss. Die moderne Industrie hält mit der Zeit Schritt. Als Antwort auf die Bedürfnisse der Verbraucher produziert es mehrere Modifikationen von Polymerprodukten.

PVC-Rohre. Die Abkürzung PVC steht für das Material Polyvinylchlorid. Solche Rohre werden für Schwerkraftabwässer verwendet, d. H. In denen sich das Abwasser aufgrund der Schwerkraft und der Neigung der Pipeline bewegt. Diese Produkte sind inhärente Stärke und Beständigkeit gegen ultraviolette Strahlung. Sie finden hauptsächlich Anwendung in den internen Systemen der Abwasserentsorgung, da sie die Wirkungen von aggressiven Medien und Veränderungen der Außentemperatur schlecht tolerieren. Mit der richtigen Vorgehensweise können Sie jedoch PVC-Produkte und externe Netzwerke installieren.

Die Einstufung von PVC-Polymerrohren für Abwasser nach Festigkeitsklassen ist wie folgt:

  • leicht SN2 Klasse. Wird verwendet, wenn das Entwässerungssystem nicht unter den Straßen verläuft und in geringer Tiefe liegt;
  • durchschnittlich. SN4 Klasse. Der Anwendungsbereich von Kunststoff-Abwasserrohren dieser Klasse - Pipelines unter kleinen Straßen;
  • schwere Abwasserrohre. SN8-Klasse. Gelegen unter den Autobahnen und Industrieanlagen.

PVC-Rohre werden für die Anordnung von Abwassersystemen in Räumen, außerhalb von ihnen und sogar unterirdisch verwendet

Rohre aus weichmacherfreiem Polyvinylchlorid (abgekürzt als nvvh). Sie werden in Entwässerungssystemen jeder Art verwendet: innen und außen, drucklos und drucklos. Der Nachteil des PVC-U-Abwasserrohrs ist die schlechte Temperaturbeständigkeit und Entflammbarkeit. Dies liegt an den Eigenschaften des Ausgangsmaterials.

Gut zu wissen! Die Verwendung von PVC-U-Abwasserrohren mit Druck und ohne Druck ist zulässig bei längerer Befüllung mit Abflüssen, deren Temperatur + 60 ° C nicht überschreitet.Zur gleichen Zeit sind die Vliesstoffe des Produkts in der Lage, Abfälle mit einer Temperatur von + 100 ° C kurzzeitig zu transportieren.

Rohre aus Polypropylen. Diese Produkte zeichnen sich durch eine lange - bis zu 100 (!) Jahre - Lebensdauer und Beständigkeit gegen hohe Temperaturen aus. Die Kombination solcher Eigenschaften erlaubt es, sie nicht nur als Rohr für Abwasser in einem Privathaus, sondern auch in dem Heißwassersystem zu verwenden.

  • Unter dem Einfluss von hohen mechanischen Belastungen werden PP-Produkte verformt, brechen aber nicht;
  • hoher Diffusionswiderstand;
  • Umweltsicherheit;
  • Beständigkeit gegen Säuren und Laugen;
  • hohe Temperaturbeständigkeit. Halte die Temperatur auf 100 ° C.

Abwasserrohre aus Polypropylen haben folgende Nachteile:

  • geringe Beständigkeit gegenüber ultravioletter Strahlung;
  • erhöhte Elastizität. Es wird empfohlen, ein Produkt dieses Typs nur als Rohr für die interne Kanalisation zu verwenden. Aufgrund der erhöhten Weichheit wird es im Betrieb leicht verformt.

Rohre aus Polypropylen sind nur für ein geschlossenes System geeignet, da sie durch Ultraviolett beeinträchtigt werden

Polyethylenrohre für Abwasser. Produkte aus diesem Material sind in der Lage, in einem breiten Temperaturbereich zu arbeiten. Von den Minuspunkten kann eine unzureichende Wärmebeständigkeit und ein hoher thermischer Längenausdehnungskoeffizient identifiziert werden. Daher wird nicht empfohlen, Polyethylenrohre in der Kanalisation zu verwenden, in denen heißes Wasser abgeleitet wird.

HDPE Abwasserrohr. Die Abkürzung PND steht für Niederdruckpolyethylen. Aus den Hauptvorteilen von Produkten dieser Art, unterscheiden Experten:

  • kleines Gewicht;
  • Schlagfestigkeit;
  • Möglichkeit des Betriebs bei sehr niedrigen Temperaturen - bis zu -70 ° C;
  • Mangel an thermischer Verlängerung und Ausdehnung;
  • geringe Wärmeleitfähigkeit;
  • keine Korrosion;
  • lange Lebensdauer.

HDPE-Rohre für Außenabwässer müssen ausschließlich unter der Erde verlegt werden, da sie nicht der UV-Strahlung ausgesetzt sind.

Wellrohre für Abwasser. In diesem Segment des Baustoffmarktes traten solche Produkte erst seit relativ kurzer Zeit auf. Laut Experten ist dies praktisch die ideale Option für eine externe Abwasserleitung. Der Verbraucher schätzt die folgenden Eigenschaften eines gewellten Kunststoffrohrs im System des häuslichen Abwassers;

  • langes (ungefähr ein halbes Jahrhundert!) Leben;
  • einfache Installation;
  • perfekte Glattheit der inneren Oberfläche von gewellten flexiblen Rohren für Abwasser;
  • angemessener Preis.
  • einfache Wartung.

Rohre für Druck- und Rieselwasser

Wenn man dieses Problem betrachtet, ist es notwendig zu wissen, dass Druckabwasser ein solches System ist, in dem sich das Abwasser unter der Wirkung des von den Pumpen erzeugten Drucks durch Rohre bewegt.

Wellrohren - eine der besten Möglichkeiten für Druck-Kanal-Netzwerk

Diese technische Lösung stellt bestimmte Anforderungen an das Pipeline-Design. Zunächst sollte Druckabwasser in einem Privathaus auf der Basis von Rohren mit hoher Ringsteifigkeit erzeugt werden.

Gut zu wissen! Das erstellte Abwassersystem in der Wohnung gehört nicht zur Druckkategorie. Bis zur zentralen Autobahn werden die Abflüsse durch Schwerkraft transportiert, und schon dort sind die Pumpen eingeschaltet.

Druckabwasserrohre sollten folgende Eigenschaften haben:

  • Widerstand gegen Wasserschlag;
  • Universalität;
  • Unempfindlichkeit gegen Elektrokorrosion durch Streuströme;
  • Stärke;
  • einfache Installation;
  • Dichtigkeit.

Und natürlich müssen Rohre für Druckabwasser gegenüber chemisch aggressiven Medien beständig sein. Produkte von NPVH sind in all diesen Eigenschaften enthalten. Die Dichtigkeit der Konstruktion wird durch die Verbindung mit Hilfe von Steckdosen sichergestellt: Dichtungen werden in ihre Nuten eingesetzt. Tabelle 1 zeigt die maximalen Arbeitsdrücke und -abmessungen von Abwasserrohren für druckfreies NPVH.